Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zur CeBIT: Mobiles Gedächtnishilfesystem für Patienten mit Hirnschädigungen

12.03.2002


Die Universität Leipzig stellt auf der CeBIT das mobile, verteilte Gedächtnishilfesystem MEMOS vor, welches vom Institut für Informatik der Universität Leipzig zusammen mit der Tagesklinik für kognitive Neurologie entwickelt und getestet wird. Es basiert auf Mobilfunk, Enterprise-Technologien und Mobile Computing. Bestimmt ist es für Patienten mit Gedächtnisstörungen nach Hirnschädigungen, z. B. nach Schlaganfall oder Schädelhirntrauma.

Durch konventionelle Gedächtnishilfen, wie z.B. Kalender, können die Defizite solcher Patienten oft nur unzureichend kompensiert werden. Die Bedienung kommerzieller elektronischer Systeme ist für die Patienten hingegen oft nicht erlernbar.
Im Rahmen des Projektes MOBTEL wurde daher das mobile Betreuungssystem MEMOS entwickelt, welches die eingeschränkten kognitiven Ressourcen der Patienten berücksichtigt. Es besteht aus einem Handheldcomputer, dem Personal Memory Assistant (PMA) sowie einer Festsetzbasisstation. Der PMA, welchen der Patient ständig bei sich trägt, erinnert ihn an bevorstehende Termine und Aufgaben und kann bei Bedarf notwendige Detailinformationen zur Verfügung stellen.

... mehr zu:
»CeBIT »Gedächtnishilfesystem »MEMOS »PMA

Die Interaktion mit dem Basissystem erfolgt über einen Webbrowser, wie er auf jedem internetfähigen Computer zu finden ist. Aus den Eingaben des Patienten sowie seiner Angehörigen oder Betreuer (z.B. Therapeuten, Ärzte) erzeugt das Basissystem Informationen, die auf dem PMA des Patienten angezeigt werden. PMA und Basissystem kommunizieren über ein eingebautes Mobiltelefon. Das System ist in der Lage, die Eingaben verschiedener Betreuer zu koordinieren und so Terminüberschneidungen zu verhindern.
Neu erzeugte Informationen werden per Mobilfunk zu dem jeweiligen PMA übertragen. Gleichzeitig werden durch das Basissystem alle Aktionen ausgewertet, und in kritischen Situationen wird der Betreuer benachrichtigt. In Notfallsituationen kann direkter Telefonkontakt zwischen Patient und Betreuer aufgenommen werden.
Das Betreuungssystem MEMOS ist in dieser interaktiven Form einmalig. Es dient dem Ziel, die Selbstständigkeit und somit die Lebensqualität der Patienten zu erhöhen. Weiterhin werden Familienmitglieder und andere Betreuungspersonen entlastet sowie Betreuungsaufwand und -kosten gesenkt.

Die technische Umsetzung von MEMOS erfolgt auf ausfallsicheren Computern. Die Kernkomponenten und die Anbindung an das Internet wurden durch Enterprise Java Beans bzw. Java Server Pages realisiert. Die Mobilfunkübertragung basiert auf der GPRS-Technologie. Als PMA dienen kommerziell verfügbare Organzier, die für MEMOS modifiziert werden.
Das Nachfolgeprojekt MOBREGIO, welches den Einsatz der mobilen Technik im Bereich der innovativen Arbeitsgestaltung erweitern wird, beginnt voraussichtlich im März 2002 und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Volker Schulte | idw

Weitere Berichte zu: CeBIT Gedächtnishilfesystem MEMOS PMA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

nachricht Dispensdruckkopf, Netzmodul und neuartiger Batteriespeicher
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Latest News

Carbon nanotube optics provide optical-based quantum cryptography and quantum computing

19.06.2018 | Physics and Astronomy

How to track and trace a protein: Nanosensors monitor intracellular deliveries

19.06.2018 | Life Sciences

New material for splitting water

19.06.2018 | Physics and Astronomy

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics