Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EPM Vietnam 2007 (18. bis 21. Oktober): Schaufenster einer wachsenden Wirtschaft

16.05.2007
Führende Industriemesse für Engineering, Production und Machinery im Zeichen des Aufschwungs: Vietnams Wirtschaft wächst jährlich um über acht Prozent

Beitritt des Landes zur WTO gibt Impulse

Mehrere Bundesländer fördern Unternehmen, die auf der EPM ausstellen wollen

Engineering, Production und Machinery: Die Fachmesse EPM Vietnam ist das Schaufenster der wachsenden Wirtschaft Vietnams. Vom 18. bis 21. Oktober 2007 findet die führende Industriemesse des südostasiatischen Landes bereits zum zehnten Mal statt, in diesem Jahr im Phu My Hung Intl. Exhibition Center (PIEC) in Ho-Chi-Minh-Stadt. Aufgeteilt in die vier Brancheninseln Energiewirtschaft, Elektrotechnik/ Elektronik, Metallbe- und -verarbeitung sowie Bauindustrie werden alle Facetten der Industrieausrüstung abgebildet.

Veranstaltet wird die Ausstellung von der Hannover-Messe International GmbH und Hannover Messe International Rep. Office Hanoi der Deutschen Messe Hannover. Sie richtet sich an Experten aus Forschung und Entwicklung, Produktionsplanung und Fertigungskontrolle, Fertigung, Instandhaltung und Service, Einkauf sowie Produktmanagement. Die Ausstellung orientiert sich konzeptionell an den Phasen des betrieblichen Wertschöpfungsprozesses

- von der Produktentwicklung über Materialien und Werkstoffe, Komponenten, Antriebe und Steuerungen, Fertigungstechnik und Automation, Materialfluss sowie Verpackung und Lagerhaltung bis hin zu Logistik und Transport. Passende IT-Lösungen und Dienstleistungen ergänzen dieses Spektrum.

... mehr zu:
»BIP »EPM »Industriemesse »Schaufenster »Vietnam

Neben der generell guten Beteiligung internationaler Unternehmen rechnen die Veranstalter auch mit vielen Ausstellern aus Deutschland.

Denn neben einem zentralen deutschen Gemeinschaftsstand haben die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Sachsen die EPM Vietnam in ihre Förderprogramme aufgenommen. Die EPM Vietnam spiegelt die Dynamik des gesamten vietnamesischen Wirtschaftsraumes komprimiert wider. Vor allem das positive Klima nach dem WTO-Beitritt scheint für zusätzliche Impulse zu sorgen. Denn der Beitritt bietet den einheimischen Unternehmen einen Zugang zu den internationalen Märkten. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) des aufstrebenden Staates mit 81 Millionen Einwohnern wächst seit Jahren in hohen Raten - allein in den letzten beiden Jahren um jeweils über acht Prozent. Laut Schätzungen der Asiatischen Entwicklungsbank wird Vietnam auch in diesem Jahr ein Wirtschaftswachstum von 7,8 Prozent erreichen - und somit auf dem Niveau der durchschnittlichen Rekordwerte in den vergangenen Jahren liegen.

Der thematische Schwerpunkt der EPM Vietnam, der Industrie- und Bausektor, macht rund zwei Fünftel des BIP Vietnams aus und nimmt jährlich um etwa elf Prozent zu. Ein wesentlicher Antreiber des Wachstums ist die Öffnung des Landes gegenüber ausländischen Unternehmen. Denn Vietnam hat einen enormen Bedarf an ausländischen Technologien, um die Industrie und Infrastruktur zu modernisieren sowie die Produktivität und Effizienz zu steigern. Deshalb ist die EPM Vietnam sehr international ausgerichtet: Entscheider aus allen wichtigen vietnamesischen Industriezweigen treffen hier auf bedeutende ausländische Aussteller - und damit auch auf ein Technologieangebot und Know-how, das der industriellen Entwicklung Vietnams neue Impulse verschafft. Länderpavillons und Gemeinschaftsstände bieten den Fachleuten einen komprimierten Überblick.

Unterstützt werden die Messeveranstalter vom Verband deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) sowie von zahlreichen Regierungsbehörden und Institutionen Vietnams. Dazu zählen unter anderem das Industrieministerium, das Bauministerium, das Ministerium für Planung und Investition sowie das Wirtschaftsministerium.

Monika Brandt | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: BIP EPM Industriemesse Schaufenster Vietnam

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"
24.05.2017 | Universität Ulm

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten