Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Aussteller sichern sich ihre Teilnahme an der L.A.B. 2007

03.05.2007
80 Prozent der Ausstellungsfläche auf der vom 2. bis 4. Oktober 2007 in London stattfindenden neuen europäischen Fachmesse für Analyse-, Bio- und Laborgeräte (L.A.B.) ist bereits reserviert, gibt der Veranstalter Leipziger Messe bekannt.

Aussteller aus ganz Europa haben sich so schon weit im Vorfeld ihre Teilnahme an der dreitägigen Ausstellung im ExCeL London International Conference and Exhibition Centre gesichert. Dass nur vier Monaten nach Anmeldungsbeginn eine solch hohe Reservierungsrate erzielt wurde, ist Indiz für die starke Nachfrage nach einer Plattform wie L.A.B. Dazu trägt auch bei, dass die Messe von einem parallel stattfindenden Fachkongress mit diversen Vortragsreihen begleitet wird.

Weltweit bedeutende Unternehmen der Branche wie Eppendorf, Buchi UK Ltd., Science Basic Solutions, Metrohm, Retsch und Plastiques Gosselin haben bereits Flächen auf der L.A.B. gebucht. Darüber hinaus werden solch bekannte Marken wie Thermo Scientific, Fisher Scientific und VWR an Messeständen vertreten sein. Die Messe richtet sich an Hersteller und Nutzer von Analysegeräten, die in der Industrie, in Forschung und Entwicklung sowie im Dienstleistungsbereich verwendet werden. Die von der L.A.B. avisierten 3.000 Messebesucher, von denen die Hälfte am parallel ausgerichteten Kongress mit seinen sechs verschiedenen Vortragsreihen teilnehmen wird, sind Fachleute und Branchenvertreter der Pharma- und der chemischen Industrie sowie aus der Lebensmittelbranche, der Medizin, der Umweltindustrie und dem öffentlichen Dienstleistungssektor.

„Wir freuen uns auf die Teilnahme an der L.A.B. und sind sehr zuversichtlich“, sagt Gruppengeschäftsführer Clive Grantham von Metrohm UK, einer der Firmen, die sich bereits als Aussteller angemeldet haben. „Für uns als Unternehmen sind solche Messen von immenser Bedeutung, wenn es darum geht, Kontakte zu potenziellen Kunden herzustellen, da die Messe die Möglichkeit schafft, sie direkt anzusprechen. Trotz hochkarätiger Teilnehmer ist keine der Laborgeräte-Ausstellungen, die in den letzten zehn Jahren in Großbritannien stattgefunden haben, erfolgreich gewesen“, erklärt Clive Grantham und sagt weiter: „Das Timing für die L.A.B., die für Ende dieses Jahres angesetzt wurde, ist geradezu ideal für diese Art von Messe.

Ich bin sicher, dass diese Exposition von Erfolg gekrönt sein wird.“ Das britische Unternehmen Metrohm UK ist bekannt für seine Ionenanalyse mittels der Titration nach Karl Fischer, der Ionen-Chromatographie und der Voltammetrie.

Projektdirektorin der L.A.B. Silvana Kürschner verweist auf den guten Stand der Vorbereitungen: „Wir hatten bisher ein überwältigend positives Echo auf die L.A.B. Dass renommierte und international führende Unternehmen ihre Teilnahme an der Messe zugesagt haben, spricht für sich. Sie alle sehen die großen Vorteile, die die L.A.B. Herstellern von Analyse-, Bio- und Laborgeräten bietet, den europäischen Markt für sich erschließen beziehungsweise weiter ausbauen wollen. Die L.A.B. ist eine einmalige Kombination aus Fachmesse mit international führenden Herstellern und Zulieferern und einem parallel dazu stattfindenden Fachkongress von großer Bedeutung“, erläutert Silvana Kürschner das Konzept der L.A.B. „Sechs Vortragsreihen zu ausgesuchten relevanten Themenschwerpunkten werden dem Fachpublikum geboten, so dass verschiedene Interessengruppen gezielt angesprochen werden.“

Christina Nädler von Eppendorf UK äußert mit Gewissheit: „Als ein Sponsor der L.A.B. 2007 sind wir davon überzeugt, dass diese Messe mit ihrem ganz neuen und eigenen Profil alle zwei Jahre zu der führenden Veranstaltung im Bereich der Biotechnologie- und Laborgeräteindustrie in Großbritannien wird. Es ist praktizierte Unternehmenskultur von Eppendorf, stets im engem Kontakt zu unseren Kunden zu bleiben. Deshalb betrachten wir die L.A.B.

2007 nicht nur als Chance, alle zwei Jahre die Stammkunden unter den Messebesuchern über die neuesten Erweiterungen unserer bekannten Produktpalette, zu der Pipetten und Mikrozentrifugen gehören, zu informieren. Für uns ist diese neue Messe eine ideale Plattform, um sowohl neuen als auch Stammbesuchern unsere neusten Entwicklungen vorzustellen. In diesem Jahr werden wir Produkte wie epMotion und das Mastercycler ep realplex close-up System vorführen, innovative automatisierte pipetting und real-time Technologien.“

Weitere Informationen zur L.A.B. – Fachmesse und Fachkongress für Analyse-,
Bio- und Laborgeräte in Großbritannien – hält die Website www.lab-uk.de bereit. Kontakt: Leipziger Messe, Tel.: +49 (0)341 678 -1211 oder E-Mail:

info@lab-uk.de.

Ansprechpartner für die Presse:
Stephan Reiß, Pressereferent
Telefon: +49 (0)341 / 678 81 86
Telefax: +49 (0)341 / 678 1681 86
E-Mail: s.reiss@leipziger-messe.de

Stephan Reiß | Leipziger Messe GmbH
Weitere Informationen:
http://www.leipziger-messe.de
http://www.lab-uk.co.uk
http://www.lab-uk.de

Weitere Berichte zu: Aussteller Fachkongress Fachmesse Metrohm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie