Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HANNOVER MESSE Worldwide Events: Ausbau des weltweiten Engagements

02.05.2007
Dezember 2007: Premiere in Indien
Auslandsengagement öffnet die Tore in Zukunftsmärkte

Die Geschäftsaktivitäten vieler Unternehmen zielen auf die prosperierenden Wirtschaftsregionen der Welt. Diesem Globalisierungsstreben trägt die Deutsche Messe Rechnung und begleitet ihre exportorientierten Unternehmen in die wichtigsten Zukunftsmärkte wie die VR China, die Türkei und Indien.

Die Erschließung wirtschaftlich florierender Auslandsmärkte erfolgt über den Transfer etablierter Messemarken mit ihrer Themen- und Veranstaltungsstruktur, die nach intensiver branchenspezifischer Analyse gezielt auf die neuen Märkte zugeschnitten sind. Damit erhalten die international agierenden Aussteller weitere Messeplattformen, ausgestattet mit dem Messe-Know-how "Made in Hannover".

Wesentliches Element der Auslandsaktivitäten wird auch in Zukunft der Export der Fachmessekonzepte der HANNOVER MESSE ins Ausland sein.
... mehr zu:
»Automation »Fachmesse »INDIA »MESSE

Wichtige Zielmärkte sind insbesondere China und die Türkei. Hier zählt traditionell die Durchführung so renommierter Messen wie der WIN (World of Industry), einer investitionsgütergeprägten Fachmesse in Istanbul, unter deren Dach sich sieben Bereiche industrieller Produktion präsentieren, zu den Highlights. In der VR China wurden die Fachmessen PTC Asia, CeMAT Asia, Factory Automation Asia, ENERGY ASIA und die INTERKAMA Asia in den letzten Jahren erfolgreich etabliert. Der Ausführungsort, das Messegelände SNIEC (Shanghai International Expo Centre), wird auch zukünftig eine große Bedeutung in der Durchführung von Auslandsmessen einnehmen, da gerade der asiatisch-pazifische Raum für die europäische Wirtschaft weiterhin von großem Interesse bleibt.

Diesem Trend folgend finden vom 10. bis 13. Oktober in Shanghai gleichzeitig drei Fachmessen statt. Mit der CeBIT Asia wird im Weltproduktionszentrum der Elektronikindustrie der Ableger der größten Elektronikmesse der Welt etabliert. Die PTC ASIA ist die führende Fachmesse in Asien und nach der MDA Hannover weltweit die zweitwichtigste Fachmesse für Antriebs- und Fluidtechnik sowie Kompressoren, Druckluft- und Vakuumtechnik. Mit der CeMAT ASIA findet zudem die führende Fachmesse für Intralogistik in Shanghai statt.
Somit treffen dort branchenübergreifend die Anbieter auf ihre Kunden.
Aussteller und Besucher aus Europa bekommen zudem die Trends der Zukunft verdeutlicht, profitieren dadurch auch für ihr heimisches Geschäft.

Vom 6. bis 10. November finden auf dem SNIEC Gelände in Kooperation mit der CIIF zeitgleich drei Fachmessen statt und bilden die Plattform für weitere zentrale Wachstumsbranchen in China.: Die Industrial Automation Show, die Metalworking and Machine Tool Show und die Energy Show. Ebenso zeitgleich zu den drei von der Deutschen Messe, Hannover veranstalteten Messen wird die SWEG (Shanghai World Expo Group) die Fachmesse Information Technology & Equipment Show, die Environmental Protection Technology and Equipment Show und die Scientific Technological Innovation Show veranstalten. Diese parallele Veranstaltung von sechs Fachmessen sichert den Fachbesuchern ein Höchstmaß an Synergien und Effizienz und liefert ein maßgeschneidertes Konzept für den Markt.

Ein nächster Schritt des Auslandsmesseengagements führt die Deutsche Messe nach Indien. Vom 4. bis 7. Dezember wird auf dem Messegelände in Bangalore (Indien) die zeitgleiche Durchführung von drei Fachmessen der indischen Aufschwungbranchen stattfinden

- Industrial Automation INDIA für alle Bereiche der aufstrebenden
Branche der Industrieautomation,
- Motion, Drive & Automation INDIA (MDA INDIA) als Fachmesse für
die Antriebs- und Fluidtechnik mit einer integrierten
Sonderschau der gesamten Wertschöpfungskette im Bereich Energie,
inklusive aller Zielmärkte, und
- CeMAT INDIA für alle Bereiche der Intralogistik - von der
Förder- und Lagertechnik bis hin zur Verpackungs- und
Kommissioniertechnik.
Durch die gleichzeitige Durchführung dieser Fachmessen können sich auch hier Besucher und Aussteller auf kurzen Wegen einen Überblick über angrenzende Technologiezweige verschaffen. Ein Konzept, das bereits an den Messeplätzen in Hannover, Istanbul und Shanghai hervorragend angenommen wird.

Die Deutsche Messe übernimmt die internationale Vermarktung des BIEC (Bangalore International Exhibitions Centre). Nach dem größten Wachstumsmarkt China eröffnet sich für die Deutsche Messe mit Indien als zweitbedeutendstem Wachstumsmarkt in der Welt eine weitere Chance, ihr weltweites Engagement weiter auszubauen. Ihre Globalisierungsstrategie wird sie auch zukünftig in Brasilien und Russland umsetzen.

"Die Intensivierung des internationalen Engagements wird auch in der Zukunft eine wichtige Säule des Messekerngeschäftes der Deutschen Messe sein", so Sepp D. Heckmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe.

Monika Brandt | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: Automation Fachmesse INDIA MESSE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

nachricht Hochauflösende Laserstrukturierung dünner Schichten auf der LOPEC 2017
21.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE