Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

L.A.B. Fachmesse und Fachkongress für Analyse-, Bio- und Laborgeräte in UK

12.04.2007
Vortragsreihe ‘Laboratories in the Chemicals Industry’ auf der L.A.B. 2007

Neue europäische Fachmesse für Analyse-, Bio- und Laborgeräte (L.A.B.) im Oktober 2007 in London

Eine exklusive Vortragsreihe zur Chemieindustrie begleitet die L.A.B. in Großbritannien. ‘Laboratories in the Chemicals Industry’ findet unter der Schirmherrschaft von Andrew Ladds, Vorstands-vorsitzender der britischen Gesellschaft der Chemischen Indust-rie (SCI), statt.

Vom 2. bis 4. Oktober 2007 können sich Messe- und Kongressteil-nehmer im ExCeL London International Conference and Exhibition Centre im Herzen Londons über neueste Entwicklungen auf dem Ge-biet der Analyse-, Bio- und Laborgeräte informieren. Andrew Ladds, seit März 2005 Vorstandsvorsitzender der SCI, führt am 2. Oktober 2007 in London gemeinsam mit anderen namhaften in der Chemiein-dustrie tätigen Experten durch das eintägige Vortragsprogramm ‘Labo-ratories in the Chemicals Industry’. Themenbereiche sind:

• Strömungsbasierte Ansätze in der synthetischen Chemie
• Schlüsselelemente in Versuchsreihen zur chemischen
Analyse, bei der Prozessbeobachtung und Qualitätskontrolle
• Faseroptische Spektroskopie und industrielle Prozesskontrolle
• Strategien für die Einrichtung und Nutzung der
Automatisierung hoher Durchsätze
• Elektronische Labordokumentation (ELN) und Laborinformatik
in der Chemieindustrie ...
• Case Study: Rationalisierung der Katalysatordarstellung
• „Grüne Chemie” und die Nachhaltigkeit von Prozessen und Produktentwicklungen
• Innovationen in der Kristallisationstechnologie
Der Kongress findet vom 2. bis 3. Oktober statt und besteht aus insge-samt sechs Vortragsreihen zu Analysetechnologien und zugehörigen Dienstleistungen aus den Bereichen Pharmazie, Chemie und Life Sciences. Den Kongressteilnehmern bietet sich die einmalige Gele-genheit, die parallel laufende Fachmesse zu besuchen und Kontakte zu Branchenvertretern international führender Herstellerfirmen zu knüpfen.

„Es stimmt zuversichtlich, dass die L.A.B. bereits im Vorfeld als ein wichtiges Forum für Experten und Entscheidungsträger aus Europa und Übersee angesehen wird und weltweit bei Ausstellern und Messe-besuchern gleichermaßen auf sehr großes Interesse stößt“, blickt Sil-vana Kürschner, Projektdirektorin der L.A.B, voraus. „Die Vortragsrei-he ‘Laboratories in the Chemicals Industry’ unter der Schirmherrschaft von SCI-Vorstand Andrew Ladds beispielsweise fokussiert auf topak-tuelle Themen und Entwicklungen in der Chemieindustrie. Die Teil-nehmer erhalten während des Programms die Möglichkeit, sich über relevante Innovationen zu informieren und mit führenden Fachleuten zu diskutieren. Wir erwarten rund 250 Teilnehmer. Schon jetzt gehen viele Anfragen bei uns ein“, erklärt Silvana Kürschner weiter.

... mehr zu:
»Chemical »Fachkongress »Fachmesse »Ladds »SCI
Anmeldeformular und Detailinformationen zur Vortragsreihe ‘Laborato-ries in the Chemical Industry‘ finden Sie auf der Website www.lab-uk.co.uk/conference. Interessenten, die sich vor dem 15. August 2007 anmelden, nehmen an der ganztägigen Veranstaltung zum Sonder-preis von 75 GBP teil. Weitere Informationen zur L.A.B. – Fachmesse und Fachkongress für Analyse-, Bio- und Laborgeräte in Großbritan-nien – hält die Website www.lab-uk.co.uk bereit. Kontakt: Leipziger Messe, Tel.: +49 341 678 1211 oder EMail info@lab-uk.de.

Die L.A.B., europäische Fachmesse mit Fachkongress für Analyse-, Bio- und Laborgeräte, öffnet erstmals im Oktober 2007 in London ihre Pforten. Während der im Zweijahresrhythmus in Großbritannien statt-findenden L.A.B. führen Aussteller und Referenten wissenschaftlich-technische Innovationen vor, zeigen Wege zu einer verbesserten Pro-zessorganisation zur Effektivitätssteigerung und diskutieren unter-schiedliche Strategieansätze.
Ansprechpartner für die Presse:
Stephan Reiß, Pressereferent L.A.B.
Telefon: +49 (0)341 / 678 81 86
Telefax: +49 (0)341 / 678 81 82
E-Mail: s.reiss@leipziger-messe.de
L.A.B. im Internet:
www.lab-uk.de
www.lab-uk.co.uk
www.leipziger-messe.de
Kurzbiografie Andrew Ladds
Andrew Ladds wurde im März 2005 zum Vorstandsvorsitzenden der britischen Gesellschaft der Chemischen Industrie (SCI) berufen. Er kann auf eine langjährige Karriere und weitreichende Erfahrungen in der Lebensmittel- und Agrarindustrie sowie im Umweltschutz verwei-sen. Mit einer landwirtschaftlichen Ausbildung als Basis, ging er einen Berufsweg in Richtung Technik und Handel und nahm Tätigkeiten in der internationalen Agrar- und Lebensmittelindustrie auf. Schon früh übernahm er Führungsaufgaben und engagierte sich maßgeblich für die Entwicklung von Unternehmens- und Organisationsprozessen. In den 90er Jahren gründete Andrew Ladds sein eigenes Unternehmen für Import, Handel und Unternehmensentwicklung. Die Firma hatte sich spezialisiert auf Waren, Speziallebensmittel und andere Erzeug-nisse aus einer umweltfreundlichen Herstellung unter Nutzung von natürlichen Energien und Rohstoffen. Vor der Übernahme des Vor-standes von SCI leitete Andrew Ladds drei Jahre lang als Hauptge-schäftsführer Coeliac UK, eine im Gesundheitswesen engagierte Wohltätigkeitsorganisation.

(Quelle: www.sci.org)

Stephan Reiß | Leipziger Messe GmbH
Weitere Informationen:
http://www.lab-uk.de
http://www.lab-uk.co.uk
http://www.leipziger-messe.de

Weitere Berichte zu: Chemical Fachkongress Fachmesse Ladds SCI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"
24.05.2017 | Universität Ulm

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften