Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2002: Das etwas andere Lernen mit der Maus - Bildungsportal Sachsen verbindet 14 Hochschulen

27.02.2002


Mit diesem Erscheinungsbild präsentiert sich das Bildungsportal der Öffentlichkeit. Grafik: dipinto, Werbeagentur Chemnitz


Das Studium per Computer und Internet soll zukünftig in Sachsen einfacher und qualitativ hochwertiger gestaltet werden. Deshalb bündeln 14 Hochschulen des Freistaates über 50 internetgestützte Angebote für die Aus- und Weiterbildung im "Bildungsportal Sachsen" (www.bildungsportal-sachsen.de). Das Verbundprojekt bietet eine gemeinsame Plattform an, auf der in Zukunft alle beteiligten Hochschulen ihre Multimedia-Angebote präsentieren und anbieten können. Davon versprechen sich die Hochschulen einen Vorteil auf dem zunehmend global ausgerichteten Bildungs- und Weiterbildungsmarkt. Ab 2003 soll es Bildungsangebote mit zertifizierten Abschlüssen geben. Doch keine Angst: Das Präsenzstudium als Grundform der akademischen Ausbildung wird dadurch nicht verdrängt, nur sinnvoll ergänzt.

... mehr zu:
»Bildungsportal »CeBIT

Kurz vor dem öffentlichen Start des prototypischen Betriebs der Lernplattform präsentiert sich das Bildungsportal vom 13. bis 20. März 2002 auf der CeBIT in Hannover auf dem Gemeinschaftsstand "Forschungsland Sachsen" (Halle 11, Stand D27). Hier werden die künftigen Lehr- und Lernangebote erläutert, ebenso die Funktionsweise des im Bildungsportal verwendeten Lernmanagementsystems "Saba Learning Enterprise". "Außerdem informieren wir über inhaltlich-fachliche, didaktische, technische und organisatorische Komponenten des Bildungsportals", berichtet der Wirtschaftsinformatiker Prof. Dr. Bernd Stöckert von der TU Chemnitz, einer der geistigen Väter des Projektes. "Virtuelle Lehr- und Lernmodule der einzelnen Hochschulen werden derzeit mit Hochdruck entwickelt und aufeinander abgestimmt." Kooperationen etwa mit der Wirtschaft seien fester Bestandteil des Konzepts. Gleich mehrere Zielgruppen sollen von den Angeboten des Bildungsportals profitieren: Studenten, Lehrende, ebenso Schüler, deren Lehrer sowie Mitarbeiter von Unternehmen im Rahmen der Weiterbildung. Insbesondere bei der Weiterbildung erhoffen sich die Initiatoren einen Teil der Kosten zu refinanzieren, denn das sächsische Wissenschaftsministerium stellt für dieses Projekt zunächst etwa 2,5 Millionen Euro als Finanzierung zum Aufbau des Bildungsportals zur Verfügung.

Dipl.-Ing. Mario Steinebach | idw
Weitere Informationen:
http://www.bildungsportal-sachsen.de

Weitere Berichte zu: Bildungsportal CeBIT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung