Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Uni Leipzig auf der terratec

06.03.2007
Auf der terratec, Internationale Fachmesse für Umwelttechnik und Umweltdienstleistungen in Leipzig präsentiert sich die Universität Leipzig mit einem Exponat der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Zeit: 05.03.2007 bis 08.03.2007 Ort: Leipziger Messe Messeallee 1 Halle 3 E21

Ein neues Verfahren zur Aufbereitung von Wässern aus der Klimatechnik wird aktuell am Institut für Infrastruktur und Ressourcenmanagement entwickelt. In Klimaanlagen wird die Raumluft so genannten von Luftwäschern gereinigt.

Hierbei werden Mikroorganismen und andere Bestandteile aus der Luft ausgewaschen und reichern sich im Wäscherwasser an. In der Folge besteht die Gefahr, dass mikrobiologische Belastungen über die Klimaanlage in die Rauminnenluft gelangen. Besondere Brisanz gebührt dem Verfahren in Krankenhäusern und Büroimmobilien.

Erste Forschungsergebnisse des neuen Verfahrens werden auf der diesjährigen TerraTec in Leipzig ausgestellt.

Das Institut für Infrastruktur und Ressourcenmanagement (IIRM) der Universität Leipzig hat sich im Jahr 2005 gegründet. Die Mitglieder sind die Professur für Umwelttechnik und Umweltmanagement (Prof. R. Holländer) einschließlich der Honorarprofessur für integriertes Flächenrecycling ( Prof. Jens-Uwe Fischer) und der Honorarprofessur für Siedlungswasserwirtschaft (Prof. Olaf Selle ), die Professur für Verkehrsbau und Verkehrssystemtechnik (Prof. W. Kühn) sowie die Forschungsstelle Kommunale Energiewirtschaft.

Die Arbeit des IIRM zielt auf das nachhaltige Planen und Betreiben technischer Infrastruktursysteme für den Verkehr sowie Wasser-, Abwasser und Abfalldienstleistungen. Das zweite zentrale Thema im IIRM ist die nachhaltige Bewirtschaftung von Umweltressourcen wie Wasser, Boden, Fläche und Energie in unterschiedlichen institutionellen Umgebungen.

Besonderes Augenmerk liegt auf der Wirksamkeit und der Effizienz von Bewirtschaftungsinstitutionen und von spezifischen Managementinstrumenten auf staatlicher, kommunaler oder betrieblicher Ebene. In Forschung und Lehre vertritt das IIRM einen integrierten Ansatz sowohl für die Bewirtschaftung von Flächen und Wasserressourcen als auch bei der nachhaltigen Planung und Bewirtschaftung von Infrastruktursystemen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der interdisziplinären Verknüpfung verschiedener Problemstellungen der verkehrlichen und technischen Infrastruktur.

Weitere Informationen:

Prof. Dr.-Ing. Robert Holländer
Telefon: 0341 97-33870
E-Mail: hollaender@wifa.uni-leipzig.de

| Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/~iirm

Weitere Berichte zu: IIRM Ressourcenmanagement Umwelttechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik