Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SAFEKON – Fachmesse für Zutrittskontrolle, Gebäudesicherung und Informationsschutz

06.02.2007
- Neue Sicherheitstechnikmesse am Standort Karlsruhe
- Parallel: 2. Sicherheitsforschungskonferenz FUTURE SECURITY

Vom 12. bis 14. September 2007 wird erstmals die SAFEKON – Fachmesse für Zutrittskontrolle, Gebäudesicherung und Informationsschutz im Kongresszentrum Karlsruhe stattfinden. Die hohe Konzentration an wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Süddeutschland – allein in Baden-Württemberg gibt es rund 700 Forschungseinrichtungen – generiert einen enormen Bedarf an Sicherheitsleistungen.

Laut Bundesverband Deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen e. V. (BDWS) gibt es in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen 1.186 Wach- und Sicherheitsunternehmen (Stand 2005) mit einem jährlichen Umsatz von 1,59 Milliarden Euro. Im Bundesvergleich befinden sich hier 39,5 % der Unternehmen, die wiederum 35,5 % des gesamten Umsatzes erwirtschaften. „Wir sehen aufgrund der hohen Wirtschaftlichkeit und Innovationskraft der TechnologieRegion Karlsruhe eine große Chance für diese Messe, zumal wir sehr positive Unterstützung von der lokalen Industrie erhalten.

Für besonders bereichernd halten wir die Kooperation mit dem Fraunhofer-Verbund Verteidigungs- und Sicherheitsforschung, der die 2. Sicherheitsforschungskonferenz FUTURE SECURITY parallel zur SAFEKON veranstaltet“, erklärt Gerald Böse, Geschäftsführer der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH. Das Programm des Kongresses FUTUTRE SECURITY bietet aufgrund seiner Themenüberschneidungen mit der SAFEKON einen großen Mehrwert für den Besucher. Es handelt sich hierbei um die Themenfelder Abwehr und Schutz kritischer Infrastruktur sowie Erkennung und Bewertung. Dr.-Ing. Stefan Tröster, stellvertretender Leiter des Zentralen Managements des Fraunhofer Instituts Chemische Technologie: „Fragen der inneren und äußeren Sicherheit bewegen die Bürger in Europa nicht erst seit dem 11. September 2001.

Wie man mit neuen Technologien den Schutz vor Terror und Verbrechen verbessert, damit beschäftigt sich der Fraunhofer-Verbund Verteidigungs- und Sicherheitsforschung. Er wird seine 2. Sicherheitsforschungskonferenz unter dem Motto »FUTURE SECURITY« in Abstimmung mit der SAFEKON vom 12. bis 14. September 2007 in Karlsruhe durchführen und somit eine gemeinsame Plattform für alle bieten, die zukünftig in der Sicherheitstechnik und Sicherheitsforschung mitwirken wollen.“

Die SAFEKON selbst setzt ihre Schwerpunkte auf die drei Bereiche Zutrittskontrolle, Gebäudesicherung und Informationsschutz. Hier präsentieren Hersteller und Errichter von Sicherheitssystemen sowie Fachunternehmen aus dem Schulungsbereich Werksicherheit ihre Systeme, Lösungen und Dienstleistungen zu den Themen mechanische Sicherungstechnik, Brandschutz, Kontroll- und Überwachungssysteme, Einrichtungen für die Gebäudesicherung, Datensicherungseinrichtungen sowie Organisation, Planung und Ausbildung. Als Besucher werden Unternehmen, die sicherheitstechnische Installationen durchführen, Werkschutz- und Sicherheitsbeauftragte aus Dienstleistung und produzierendem Gewerbe, Sicherheitsbeauftragte der Krankenhausverwaltung, von Banken, Versicherungen und von Flughäfen sowie mittelständische Unternehmen mit Bedarf an Sicherheitstechnik angesprochen.

Unterstützt wird die SAFEKON von dem Bundesverband der Hersteller- und Errichterfirmen von Sicherheitssystemen e. V. (BHE), dem Bundesverband Deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen e. V. (BDWS) sowie von den Fachzeitschriften CD Sicherheits-Management und SICHERHEITSHALBER. Auch Bernd Bechtold, Geschäftsführer der b.i.g. bechtold INGENIEURGESELLSCHAFT MBH und Präsident der IHK Karlsruhe und des Baden- Württembergischen Industrie- und Handelskammertages, begrüßt die neue Messe am Standort Karlsruhe: „Die TechnologieRegion besitzt viele leistungsstarke und innovative Unternehmen sowie viele renommierte Forschungseinrichtungen. Der Erhalt dieses Know-hows, das die Region zu einer der wirtschaftsstärksten Regionen Europas macht, ist von großer Bedeutung. Aus diesem Grund freuen wir uns, dass es mit der SAFEKON nun eine Fachmesse gibt, die über Zutrittskontrolle, Gebäudesicherung und Informationsschutz informiert. Diese Plattform wird die b.i.g. bechtold INGENIEURGESELLSCHAFT MBH als Sicherheitsexperte nutzen und sich als Aussteller auf der SAFEKON präsentieren.“

Weitere Informationen:
Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH
Christina Dimitrov
Tel.: +49 721 3720-5129
E-Mail: christina.dimitrov@kmkg.de

Isabelle Bohnert | KMKG
Weitere Informationen:
http://www.messe-karlsruhe.de
http://www.safekon.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise