Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DOMOTEX HANNOVER 2007: Tipps, Trends und Innovationen

09.01.2007
Die Sonderveranstaltungen der DOMOTEX HANNOVER (13. bis 16. Januar) 2007 im Überblick
  • Top-Rahmenprogramm macht die Messe zum Branchen-Ereignis
  • Auf der contractworld treffen sich Architekten, Innenarchitekten und Planer zum Ideenaustausch - Beim Europäischen Team-Verlegewettbewerb zählen Geschwindigkeit und Können
  • Textile Trends im floorforum und bei den Carpet Design Awards


Sie machen die DOMOTEX HANNOVER zum Branchen-Ereignis: aufwändige Präsentationen wie die Trendschau floorforum, Wettbewerbe wie der international bedeutsame Architekturpreis contractworld.award und die Verleihung der Carpet Design Awards sowie Live-Vorführungen mit Praxistipps wie in der DOMOTEX Werkstatt.

Zahlreiche attraktive Sonderveranstaltungen werden den Besuchern geboten, ein vielfältiges Programm rund um die Messe mit einem Mix aus Information, Inspiration und Unterhaltung.

contractworld 2007 - Visions for Offices, Hotels and Shops (Halle 4)

Auf der contractworld in Halle 4 treffen sich Architekten und Innenarchitekten, Planer und Designer zum Ideenaustausch. Einer der Höhepunkte ist dabei die Verleihung des contractworld.award am ersten Messetag (Sonnabend, 13. Januar 2007, 17.30 Uhr). Das Interesse an diesem bedeutendsten europäischen Architekturpreis für Innenraumgestaltung ist so groß wie nie zuvor. Für den contractworld.award 2007 hat es insgesamt 481 Einsendungen gegeben, mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr (contractworld.award 2006: 237 Einsendungen). Gleichzeitig lobte die Jury bei ihrer Sitzung im Juli in Hannover das hohe Niveau der eingereichten Arbeiten. Der contractworld.award ist mit insgesamt 50 000 Euro Preisgeld die höchstdotierte Auszeichnung für innovative Raumkonzepte in Europa. Welche Bedeutung dieser Architekturpreis auch über Deutschlands Grenzen hinaus hat, zeigt die steigende Internationalität. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer kommt aus dem Ausland (244 Einsendungen), insgesamt sind 33 Nationen vertreten (2006: 13).

Ebenso international ist der contractworld.congress, bei dem die Besucher so renommierte Gestalter wie Kengo Kuma (Tokio), Almut Ernst (Berlin), Prof. Herman Hertzberger (Amsterdam) und Antonio Ortiz (Sevilla) erleben können. Hier stellen hochkarätige Referenten einem großen Publikum die neuesten architektonischen Entwicklungen in den Bereichen Büro, Hotel und Ladenbau vor. Die Architekturszene nutzt diese Plattform zum Wissenstransfer. Mit rund 2 400 Teilnehmern ist die Veranstaltung der größte jährlich in Europa stattfindende Architekturkongress dieser Art. Ebenfalls unter dem Dach der Halle 4 befindet sich der Ausstellungsbereich contractworld.expo, in dem Hersteller ihre Produkte speziell für das Objektgeschäft präsentieren.

floorforum (Halle 3)

Der international renommierte Designer Ulf Moritz aus Amsterdam inszeniert in Halle 3 den kreativen Umgang mit modernen abgepassten Teppichen und textilen Bodenbelägen. Im Zentrum des floorforum zeigt er Trends von morgen auf. "poetic TRADITION", "natural ROMANTIC", "chic FRIVOLITY" und "cosmic LOUNGING" heißen seine Kreationen. Rund um diese Präsentation stellen 28 nationale und internationale Aussteller ihre Produkte vor und machen deutlich, welche Rolle der textile Bodenbelag und der moderne abgepasste Teppich in der Inneneinrichtung spielen.

Carpet Design Awards (Halle 15)

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Januar werden auf der DOMOTEX 2007 zum zweiten Mal die mit insgesamt 10 000 Euro dotierten Carpet Design Awards (CDA) vergeben - Preise für Kreativität und innovatives Design im Marktsegment der handgefertigten Teppiche. Die Resonanz war diesmal noch größer, die Teilnehmerstruktur noch internationaler als im Jahr zuvor: Insgesamt wurden 140 Teppiche aus 15 Ländern eingereicht (CDA 2006: 58 Teppiche aus 7 Ländern). Eine hochrangig besetzte internationale Jury bewertet die Teppiche in insgesamt zehn Kategorien in Bezug auf Material, Design, Farbe und Qualität. Die pro Kategorie jeweils drei besten Einreichungen werden im Rahmen der DOMOTEX HANNOVER 2007 auf einer Sonderfläche in Halle 15 zu sehen sein. Die Finalisten bekommen somit die Gelegenheit, ihre Produkte in einem hochwertigen Umfeld zu präsentieren. Zugleich bietet der Wettbewerb eine Plattform für den Austausch unter Fachleuten. Auch auf der DOMOTEX HANNOVER 2007 können die Besucher in einer zusätzlichen Kategorie unter den auf der Sonderfläche gezeigten Teppichen ihr Lieblingsstück küren und eine Reise zur DOMOTEX Middle East gewinnen, die vom 11. bis 13. Juni 2007 in Dubai stattfindet. Die Preisverleihung der Carpet Design Awards beginnt am Sonntag, 14. Januar 2007, um 17 Uhr in Halle 15.

Business Training bietet Praxistipps für Verkäufer (Halle 15)

Gleich neben der Ausstellungsfläche der Carpet Design Awards findet das Business Training statt. Dieses umfangreiche Vortragsprogramm richtet sich speziell an Verkäufer aus dem Teppich-Einzelhandel. Drei Tage lang bieten Experten handfeste Tipps für die tägliche Arbeit und beantworten individuelle Fragen der Besucher. Sie berichten unter anderem über die richtige Gestaltung von Verkaufsräumen, zeigen Wege für ein erfolgreiches Verkaufsgespräch auf und informieren über die kommenden Trends.

Loom Lounge (Halle 17)

Zum vierten Mal haben sich unter dem Titel "Loom Lounge" namhafte Aussteller handgefertigter Teppiche zu einer Gemeinschaftsinitiative in Halle 17 zusammengefunden. Ihr Schwerpunkt ist der handgeknüpfte klassisch-traditionelle sowie moderne Teppich. Den Mittelpunkt der "Loom Lounge" bildet ein italienisches Café, das beste Voraussetzungen für intensive Kundengespräche in einer angenehmen, ruhigen Atmosphäre schafft.

DOMOTEX Werkstatt (Halle 9)

Der Anteil der Besucher aus dem Handwerk ist in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, allein 2006 um 22 Prozent auf 12 200. Die DOMOTEX Werkstatt ist seit langem ein beliebter Anlaufpunkt für Boden-, Parkett- und Estrichleger sowie für Raumausstatter und Maler. Hier geben Profis auf informative und unterhaltsame Art Ratschläge, stellen in Live-Vorführungen aktuelle Verlegetechniken oder neue Werkzeuge vor und stehen selbstverständlich für Fragen zur Verfügung. Wer will, kann die Produkte auch gleich selbst auf einer der beiden Bühnen in Halle 9 ausprobieren.

Forum Handwerk (Halle 8)

Wertvolle Praxistipps bietet das Forum Handwerk den Besuchern. Die Informationen helfen, bares Geld zu sparen, wenn es beispielsweise um die Vermeidung von Schadensfällen geht. Namhafte Sachverständige gehen in ihren Vorträgen auf Situationen aus dem Arbeitsalltag ein, berichten von ihren Erfahrungen und stellen moderne Verfahren vor. Themen im Forum Handwerk sind: "Warum entstehen Druckstellen bei geklebten elastischen Bodenbelägen und wie können sie vermieden werden?", "Risiko Räuchereiche: Wie Sie mit einer neuartigen Prüfmethode späteren Schadensfällen bereits auf der Baustelle vorbeugen" sowie "Methoden zur Feuchtebestimmung von Estrichen im europäischen Vergleich".

Europäischer Team-Verlegewettbewerb (Halle 9)

Geschwindigkeit, Können und Geschick sind beim Europäischen Team-Verlegewettbewerb gefragt. Für die Besucher gibt es viel zu sehen, wenn die Teams sich in fünf Disziplinen messen. Die Aufgaben sind: Teppichboden verlegen/verspannen, Vinyl-Fliesen nach einem vorgegebenen Design verlegen, Teppichfliesen verlegen, Linoleum verlegen/verschweißen sowie das Verlegen von Klick-Laminat. Dieser Wettbewerb hat sich zu einem der Highlights der DOMOTEX-Veranstaltungen entwickelt. Für die DOMOTEX 2007 haben sich Teams aus Großbritannien, Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Italien angemeldet. Der sportlich handwerkliche Vergleich beginnt am ersten DOMOTEX-Tag (Sonnabend, 13. Januar 2007) um 14 Uhr mit der Vorstellung der Teilnehmer. Die Siegerehrung findet am Dienstag, 16. Januar, um 10.30 Uhr statt.

Olaf Groß | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.domotex.de/veranstaltungen
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: Carpet DOMOTEX Design HANNOVER Teppich

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue 3D-Kamera revolutioniert Einzelhandel
18.05.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie