Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Meister der Möglichkeiten

14.11.2006
Neue Siemens VDO Instrumentenserie Viewline bietet Bootsbauern und Motorenherstellern noch mehr Flexibilität in Funktion und Form

Siemens VDO bietet Bootsbauern, Schiffsausrüstern und Motorenherstellern bei der Instrumentierung künftig noch mehr Flexibilität. Als Nachfolger der erfolgreichen Ocean-Line-Instrumentenserie präsentiert das Unternehmen zur Mets (Marine Equipment Trade Show) in Amsterdam (14. -16.11.2006) die neue Generation mit dem Namen Viewline.


Konzipiert für alle analogen Sensorsysteme zur Motorüberwachung und Navigation in Sportbooten baut sie auf einer völlig neuen, standardisierten Plattform auf. Neben dem Portfolio der Standardinstrumente für Motorüberwachung und Navigation bietet diese Plattform dem Boots- und Motorenhersteller künftig eine Palette von platzsparenden Kombi- und Mehrfunktionsgeräten. Alle Viewline-Instrumente sind einfach zu montieren und in zahlreichen Designvarianten erhältlich.

Highlight der Siemens VDO Viewline sind die neuen Instrumente mit 85 oder 110 Millimetern Durchmesser. Sie gibt es nun auf Kundenwunsch mit bis zu fünf individuell ansteuerbaren Kontrollleuchten. Standardmäßig sind sie mit einer großen LC-Digitalanzeige zur Darstellung verschiedenster Daten ausgestattet. So könnten beispielsweise Drehzahl und Geschwindigkeit gemeinsam in einem Gerät angezeigt werden. Darüber hinaus zählen zur Viewline zahlreiche Instrumente mit einem Durchmesser von 52 Millimetern und Anzeigewinkeln von 90 oder 240 Grad für Standards wie Temperaturen, Drücke, Füllstände oder Drehzahlen, die ebenfalls mit einer Leuchtdiode für Warn- und Kontrollhinweise ausgerüstet sind. Ein neuer, verpol-geschützter Zentralstecker macht bei allen Viewline-Instrumenten den Anschluss ganz einfach.

... mehr zu:
»Navigation »Plattform »VDO »Viewline

Zukünftig bietet die Viewline-Plattform außerdem die Möglichkeit, in den 110-mm-Instrumenten Mehrfunktionsanzeigen abzubilden: Sie können dann je nach Kundenvorgabe individuell mit bis zu drei Zeigerskalen für die analoge Darstellung, mit einer großen LCD-Anzeige für digitale Daten sowie fünf Warn- oder Kontrolllampen bestückt werden. Damit lassen sich erstmals zentrale Motorfunktionen in einem Instrument zusammenfassen. Ideal für den Skipper, der so alle Informationen auf einen Blick erfassen kann. Der Hersteller gewinnt wichtigen Bauraum, hat einen deutlich geringeren Montageaufwand und spart im Einkauf.

Für die optimale Integration in jeden Bootstyp bietet Viewline eine ungewöhnlich breite Designauswahl von annähernd 1.000 Gerätekombinationen. Alle Anzeigen können wahlweise plan oder mit Frontringen aufgesetzt in der Instrumententafel verbaut werden. Die Ziffernblätter gibt es in zwei Farbvarianten, die Frontringe in je drei Farb- und Formvarianten. So passt die neue Viewline perfekt in jedes Cockpit.

Viewline ist für den rauen Einsatz auf Binnengewässern und hoher See gut gerüstet: Die doppelte Deckglastechnologie verhindert störendes Beschlagen. Alle sichtbaren Bauteile sind UV-beständig. Die Durchlichttechnologie gewährt beste Ablesbarkeit bei Nacht und bei widrigen Witterungsbedingungen. Und die Gehäuse sind vollkommen gegen Korrosion und Salzwasser geschützt. Die Technik darin ist so robust, vibrations-, schock- und temperaturresistent, dass Siemens VDO für die Viewline erneut das Prüfsiegel des Germanischen Lloyd anstrebt und damit einen Qualitätsstandard der Berufsschifffahrt erfüllt. Viewline-Instrumente können auch in Land-, Bau- oder Forstmaschinen, Industrieaggregaten und Kleinserien für Motorrad- oder Sportwagenhersteller eingesetzt werden.

Weitere Informationen für Leser und Endkunden unter:
http://www.siemensvdo.de/contactus
Siemens VDO Automotive ist einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik. Der zur Siemens AG gehörende Bereich erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006 (30.9.2006) einen Umsatz von 10,0 Milliarden Euro.

Jutta Monden | Siemens VDO Automotive
Weitere Informationen:
http://www.siemensvdo.de
http://www.siemensvdo.de/contactus

Weitere Berichte zu: Navigation Plattform VDO Viewline

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung