Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Meister der Möglichkeiten

14.11.2006
Neue Siemens VDO Instrumentenserie Viewline bietet Bootsbauern und Motorenherstellern noch mehr Flexibilität in Funktion und Form

Siemens VDO bietet Bootsbauern, Schiffsausrüstern und Motorenherstellern bei der Instrumentierung künftig noch mehr Flexibilität. Als Nachfolger der erfolgreichen Ocean-Line-Instrumentenserie präsentiert das Unternehmen zur Mets (Marine Equipment Trade Show) in Amsterdam (14. -16.11.2006) die neue Generation mit dem Namen Viewline.


Konzipiert für alle analogen Sensorsysteme zur Motorüberwachung und Navigation in Sportbooten baut sie auf einer völlig neuen, standardisierten Plattform auf. Neben dem Portfolio der Standardinstrumente für Motorüberwachung und Navigation bietet diese Plattform dem Boots- und Motorenhersteller künftig eine Palette von platzsparenden Kombi- und Mehrfunktionsgeräten. Alle Viewline-Instrumente sind einfach zu montieren und in zahlreichen Designvarianten erhältlich.

Highlight der Siemens VDO Viewline sind die neuen Instrumente mit 85 oder 110 Millimetern Durchmesser. Sie gibt es nun auf Kundenwunsch mit bis zu fünf individuell ansteuerbaren Kontrollleuchten. Standardmäßig sind sie mit einer großen LC-Digitalanzeige zur Darstellung verschiedenster Daten ausgestattet. So könnten beispielsweise Drehzahl und Geschwindigkeit gemeinsam in einem Gerät angezeigt werden. Darüber hinaus zählen zur Viewline zahlreiche Instrumente mit einem Durchmesser von 52 Millimetern und Anzeigewinkeln von 90 oder 240 Grad für Standards wie Temperaturen, Drücke, Füllstände oder Drehzahlen, die ebenfalls mit einer Leuchtdiode für Warn- und Kontrollhinweise ausgerüstet sind. Ein neuer, verpol-geschützter Zentralstecker macht bei allen Viewline-Instrumenten den Anschluss ganz einfach.

... mehr zu:
»Navigation »Plattform »VDO »Viewline

Zukünftig bietet die Viewline-Plattform außerdem die Möglichkeit, in den 110-mm-Instrumenten Mehrfunktionsanzeigen abzubilden: Sie können dann je nach Kundenvorgabe individuell mit bis zu drei Zeigerskalen für die analoge Darstellung, mit einer großen LCD-Anzeige für digitale Daten sowie fünf Warn- oder Kontrolllampen bestückt werden. Damit lassen sich erstmals zentrale Motorfunktionen in einem Instrument zusammenfassen. Ideal für den Skipper, der so alle Informationen auf einen Blick erfassen kann. Der Hersteller gewinnt wichtigen Bauraum, hat einen deutlich geringeren Montageaufwand und spart im Einkauf.

Für die optimale Integration in jeden Bootstyp bietet Viewline eine ungewöhnlich breite Designauswahl von annähernd 1.000 Gerätekombinationen. Alle Anzeigen können wahlweise plan oder mit Frontringen aufgesetzt in der Instrumententafel verbaut werden. Die Ziffernblätter gibt es in zwei Farbvarianten, die Frontringe in je drei Farb- und Formvarianten. So passt die neue Viewline perfekt in jedes Cockpit.

Viewline ist für den rauen Einsatz auf Binnengewässern und hoher See gut gerüstet: Die doppelte Deckglastechnologie verhindert störendes Beschlagen. Alle sichtbaren Bauteile sind UV-beständig. Die Durchlichttechnologie gewährt beste Ablesbarkeit bei Nacht und bei widrigen Witterungsbedingungen. Und die Gehäuse sind vollkommen gegen Korrosion und Salzwasser geschützt. Die Technik darin ist so robust, vibrations-, schock- und temperaturresistent, dass Siemens VDO für die Viewline erneut das Prüfsiegel des Germanischen Lloyd anstrebt und damit einen Qualitätsstandard der Berufsschifffahrt erfüllt. Viewline-Instrumente können auch in Land-, Bau- oder Forstmaschinen, Industrieaggregaten und Kleinserien für Motorrad- oder Sportwagenhersteller eingesetzt werden.

Weitere Informationen für Leser und Endkunden unter:
http://www.siemensvdo.de/contactus
Siemens VDO Automotive ist einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik. Der zur Siemens AG gehörende Bereich erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006 (30.9.2006) einen Umsatz von 10,0 Milliarden Euro.

Jutta Monden | Siemens VDO Automotive
Weitere Informationen:
http://www.siemensvdo.de
http://www.siemensvdo.de/contactus

Weitere Berichte zu: Navigation Plattform VDO Viewline

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften