Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schlaue Strümpfe und feinste Diamanten

09.11.2006
Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ GmbH und Forum MedTech Pharma e.V. auf der MEDICA
  • Intelligente Textilien in der Orthopädietechnik
  • Dünne Fräsen für die Transplantation von Knorpel- und Knochengewebe
  • 46 Aussteller mit Innovationen aus Medizintechnik, Diagnostik/Analytik und Softwarelösungen

    "Wo drückt der Schuh?" Was für den gesunden Bürger eine Frage nach der Befindlichkeit ist, ist für den Diabetiker essentiell. Um das Diabetische Fußsyndrom zu verhindern, sind optimal angepasste Spezialschuhe notwendig.
    Eine präzise Schuhversorgung für den Erhalt der Fußgesundheit ermöglicht nun ein Strumpf aus intelligenten Textilien, so genannten Smart Textiles.

    Ein integriertes Messsystem erfasst die Druckverhältnisse des gesamten Fußes; die Daten werden 3-dimensional umgesetzt und dienen orthopädischen Schuhmachern zur passgenauen Fertigung. Weitere Indikationen für das patentierte Verfahren sind Rheuma, Sudeck-Dystrophie und posttraumatische Schäden an Füßen. (Alpha-Fit GmbH, Würzburg)

    Die herkömmliche Entnahme von Knorpel- und Knochengewebe bei Transplantationen mit z. B. Stanzzylindern kann zu unerwünschten Läsionen führen. Ein neues, LGA-zertifiziertes chirurgisches Operationsverfahren verwendet diamantbeschichtete Schleifen und Fräsen zur Entnahme und Transplantation, um defekte Gelenkflächen mit patienteneigenem Gewebe wieder funktionstüchtig herzustellen. Durch die geringe Wandstärke der Fräse (0,2 mm) kann ein Substanzdefekt an der Entnahmestelle nahezu vermieden werden. Eine feine Größenabstufung und maximale Präzision im Fertigungsgang der Fräsen lässt eine bisher unerreichte Passgenauigkeit des Zylinders erzielen. (medArtis AG, München)

    Telemetric Personal Health Monitoring - der Heinz-Nixdorf-Lehrstuhl für medizinische Elektronik an der Technischen Universität München entwickelt mobile, kabellose, biomedizinische Sensorsysteme. Miniaturisierte, am Körper getragene Sensoren sammeln medizinische Daten. In Kombination mit aktuellen Kommunikationstechnologien kann der Gesundheitszustand des Patienten dem Arzt verfügbar gemacht werden. Diese kostengünstige, kontinuierliche Messung begünstigt eine effiziente Behandlung. (Sendsor GmbH, Kirchweidach)

    Dies ist nur eine Auswahl der zahlreichen medizinisch-technischen Innovationen auf dem Gemeinschaftsstand der Bayern Innovativ (Halle 3, E83), der insgesamt 31 Unternehmen und wissenschaftlichen Institute aus Bayern eine gemeinsame Plattform auf der Internationalen Fachmesse "Medica" in Düsseldorf bietet.

    Forum MedTech Pharma e.V. zum dritten Mal auf der Medica
    Die Bayern Innovativ GmbH organisiert für das Forum MedTech Pharma e. V. , dessen Geschäftsbesorgung ihr obliegt, zum dritten Mal einen eigenen Stand. Während auf dem Gemeinschaftsstand der Bayern Innovativ (Halle 3, E83) ausschließlich Unternehmen und Institute aus Bayern ausstellen, präsentieren sich auf dem Stand des Forums MedTech Pharma (Halle 3, G92) 15 Mitgliedsfirmen und -institute aus Deutschland, den Niederlanden und Japan.

    Insgesamt stellen so auf beiden Ständen 46 Unternehmen aus Wissenschaft und Wirtschaft aus. Deren Exponate lassen sich in drei Hauptkategorien unterteilen:

    Diagnostik/Analytik
    - Nachweisreagenzien für die klinische Chemie, Stoffwechselscreening zur Gesundheitsvorsorge, Schnelltests für Konjunktivitis und Nachweis von Drogenkonsum, Diagnose- und Therapie-System für Bruxismus (Zähneknirschen), Immunoassays, Multiplex-Assays in der Infektionsserologie;

    Softwarelösungen
    - zur Simulation biomechanischer Prozess, für Sterilisation und Hygiene, Serverlösungen für Stammdaten im Laborverbund, Suchportale, Standards für den Austausch von Bilddaten, agentenbasierte Prozesssimulation im Krankenhaus, prozessbasiertes Augen-Screening zur Früherkennung von Glaukomen, Qualitätsmanagement von Laboranalysen;

    Medizintechnik
    - Lichtdiffusoren zur Photodynamischen Therapie, Verarbeitung von Flüssigsilikonen, Mikrospritzgussteile in Dosierpumpen oder chirurgischen Instrumenten, innovative Werkstoffe für die Wundversorgung, Musikwiedergabegerät mit intuitiver Bedienung für demente Personen, Magnetresonanz in der Biomedizin.

    Einrichtungen der Wirtschaftsförderung, Innovations- und Gründerzentren sowie Beratungsstellen und Zertifizierer präsentieren ihre Dienstleistungen.

    Informationen:
    Jörg Perwitzschky, Projektleiter Messe
    Tel. 0911-20671-152
    perwitzschky@bayern-innovativ.de

    Dr. Thomas Feigl, Geschäftsführer Forum MedTech Pharma e.V.
    Tel.: 0911-20671-336
    feigl@bayern-innovativ.de

    Dr. Petra Blumenroth, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Tel.: 0911- 20671-116
    blumenroth@bayern-innovativ.de

    Dr. Petra Blumenroth | idw
    Weitere Informationen:
    http://www.bayern-innovativ.de/medica2006
    http://www.bayern-innovativ.de
    http://www.forum-medtech-pharma.de

    Weitere Berichte zu: MedTech Transplantation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

20.01.2017 | Materialwissenschaften

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit