Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Industrie, Forschung und VDI präsentieren Optische Technologien

28.01.2002


Pressetag am 31. Januar

Erstmalig präsentieren der Verein Deutscher Ingenieure VDI, führende Unternehmen und Forschungsinstitute die Ausstellung PhotonicsWorld zur strategischen Bedeutung und Anwendungsvielfalt der optischen Technologien auf der Hannover Messe Industrie 2002.

Der Begriff Optische Technologien umfasst heute strategische Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Glasfasernetze für Datenübertragungen, optische Datenträger CD und DVD sowie die Lithografie zur Herstellung von Mikrochips sind nur Beispiele für den Informations- und Kommunikationssektor. In der Medizin und Labortechnik sind optische Diagnose- und Messgeräte genauso unverzichtbar wie in der Umweltmesstechnik. Mit Laserlicht werden nicht nur Sehkorrekturen am Auge durchgeführt, der Laser setzt sich auch in der Chirurgie durch, z.B. in der Tumorbekämpfung. In der Produktionstechnik sind Laser ein unverzichtbares universelles Werkzeug und werden auch in Sensorik und Messtechnik eingesetzt.

In nahezu allen Branchen nutzt moderne Fertigungstechnik die Leistungsfähigkeit des Laserlichtes. Laser schneiden und schweißen verschleißfrei zentimeterdicken Stahl und Aluminium für Schiffsbau, Autos und Haushaltswaren genauso wie filigrane Bauteile der Elektronikindustrie, bohren feinste Löcher in Turbinenschaufeln ebenso wie in Leiterplatten, perforieren Folien und markieren Autoteile, Verpackungen und PC-Tastaturen.

PhotonicsWorld ist eines der Themen des VDI auf der Hannover Messe Industrie unter dem Motto "knowing future" und verfolgt das Ziel, die strategische Bedeutung und das Zukunftspotenzial der optischen Technologien darzustellen. Sie wird dem Laien anschaulich die tägliche Anwendungsvielfalt faszinierender Technologien vermitteln und gleichzeitig Fachleuten neue Impulse und Kontakte geben.

Im Rahmen der VDI Themenpräsentation knowing future am 31. Januar von 10 bis 16 Uhr im VDI Haus, Düsseldorf, informieren Repräsentanten aus Industrie und Forschung von 10:15 bis 11:30 Uhr über optische Technologien.

Als führendes Unternehmen in der industriellen Lasertechnik unterstützt TRUMPF PhotonicsWorld um die Vermittlung wichtiger Hochtechnologien in die Öffentlichkeit und Fachkreise zu fördern. Die überragende und strategische Bedeutung der optischen Technologien und insbesondere der Lasertechnik als eine wichtige Enabling Technology, in der Deutschland international die Führung übernommen hat, verdienen hohe Aufmerksamkeit. Dies drückt sich auch aus in dem internationalen Laser-Innovationspreis der Berthold Leibinger Stiftung, eingerichtet vom gleichnamigen geschäftsführenden Gesellschafter der TRUMPF GmbH + Co. KG.

Die TRUMPF Gruppe zählt mit einem Umsatz von 1,22 Milliarden Euro und rund 5300 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Unternehmen in der Fertigungstechnik. Unter dem Dach einer Holding sind vier Geschäftsbereiche - Werkzeugmaschinen, Lasertechnik, Elektronik/Medizintechnik und Elektrowerkzeuge - zusammengefasst. Im Bereich industrieller Laser und Lasersysteme ist das Unternehmen, mit Stammsitz in Ditzingen, nahe Stuttgart, Technologie- und Weltmarktführer. Im Geschäftsbereich Medizintechnik werden unter anderem Lasergeräte für medizinische Anwendungen produziert. Zweidrittel des Umsatzes erzielt die TRUMPF Gruppe mit Produkten der Lasertechnik.

Sven Ederer | ots
Weitere Informationen:
http://www.photonicsworld.de
http://www.vdihannovermesse.de
http://www.trumpf.com

Weitere Berichte zu: Lasertechnik PhotonicsWorld VDI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie