Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Messe AG und Mailänder Messe starten Kooperation in Indien

13.10.2006
Ausbau des weltweiten Engagements / Unternehmen gibt Termine für erste Veranstaltungen in 2007 auf dem neuem Messegelände in Bangalore bekannt

Die Deutsche Messe AG, Hannover, unternimmt einen weiteren wichtigen Schritt in der weltweiten Expansion. Mit der Mailänder Messegesellschaft Fiera Milano S.p.A wurde ein Kooperationsvertrag zur gemeinsamen Veranstaltung von Messen in den Wachstumsmärkten der Welt geschlossen. Erstmals starten damit zwei führende europäische Messegesellschaften eine Kooperation mit dem Ziel, gemeinsam das Engagement in ausgewählten Zukunftsmärkten zu forcieren, insbesondere in China und Indien.

Bereits 2007 werden im Rahmen dieser Kooperation die ersten Messen in Indien veranstaltet werden. Die genauen Termine dafür wurden jetzt bekannt gegebenen: Vom 27. bis 30. November 2007 finden auf dem Gelände des Bangalore International Exhibition Center (BIEC) zeitgleich vier Fachmessen der indischen Aufschwungbranchen unter einem Dach statt: Die Industrial Automation INDIA für alle Bereiche der aufstrebenden Branche der Industrieautomation, die ENERGY INDIA für den Wachstumsmarkt der Energieerzeugung, -speicherung und -übertragung, die Motion, Drive & Automation INDIA (MDA INDIA) als Fachmesse für die Antriebs- und Fluidtechnik sowie die CeMAT INDIA für alle Bereiche der Intralogistik - von der Förder- und Lagertechnik bis hin zur Verpackungs- und Kommissioniertechnik. Durch die parallele Veranstaltung dieser Fachmessen können sich Besucher und Aussteller auf kurzen Wegen einen Überblick über angrenzende Technologiezweige verschaffen. Ein Konzept, das bereits an den Messeplätzen in Hannover und Shanghai hervorragend angenommen wird. Ein umfangreiches Rahmenprogramm sorgt dabei zusätzlich für wertvolle Kontakte.

In den Branchen der einzelnen Fachmessen trifft das Engagement der Deutschen Messe AG auf eine positive Resonanz. So haben bereits zahlreiche internationale Branchenverbände ihre Unterstützung für die MDA INDIA zugesagt. Dazu zählen die Fachverbände Antriebs- und Fluidtechnik im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), der italienische Fachverband für Hydraulik und Pneumatik ASSOFLUID sowie der Verband der italienischen Hersteller von Antrieben und Getrieben ASSIOT. Und mit dem Fachverband Fördertechnik und Logistiksysteme im VDMA hat auch für die CeMAT INDIA bereits ein Branchenverband seine Unterstützung angekündigt.

... mehr zu:
»Fachmessen »INDIA »MESSE »Wachstumsmarkt

Die Deutsche Messe AG, die schon erfolgreich Messen in China, Australien und der Türkei durchführt, übernimmt die internationale Vermarktung des BIEC. Nach dem größten Wachstumsmarkt China eröffnet sich für die Deutsche Messe AG mit Indien als zweitbedeutendstem Wachstumsmarkt in der Welt eine weitere Chance, ihr weltweites Engagement weiter auszubauen und ihre Globalisierungsstrategie erfolgreich umzusetzen.

"Die Intensivierung des internationalen Engagements wird auch in der Zukunft eine wichtige Säule des Messekerngeschäfts der Deutschen Messe AG, Hannover, sein", so Ernst Raue, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG.

Monika Brandt | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: Fachmessen INDIA MESSE Wachstumsmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zukunft Personal: Workforce Management – Richtig aufgestellt für die voranschreitende Digitalisierung
25.07.2017 | GFOS mbH Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie