Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MEDICA erneut auf Rekordkurs

25.09.2006
Weltneuheiten auf der MEDICA-PreView - Trends vor der weltgrößten Medizinmesse

Die MEDICA 2006 in Düsseldorf (15. bis 18.November), die weltgrößte Medizinmesse, ist wieder auf Rekordkurs.

Auf der MEDICA-PreView, dem größten Presse-Event vor der MEDICA, berichtete der Messe-Veranstalter, dass mit rund 4.200 Ausstellern aus 67 Nationen ein neuer Anmelderekord steht. Die PreView zeigte, welche Trends sich für einzelne Marktsegmente abzeichnen. Zahlreiche Aussteller zeigten Journalisten vorab ausgewählte Innovationen von Medizinprodukten und medizintechnischen Geräten und Systemen.

Die Firma GE Healthcare etwa als einer der führenden Anbieter von Verfahren für die medizinische Bildgebung wird auf der MEDICA 2006 neuartige Ultraschallgeräte präsentieren. Diese Geräte sind durch Softwareinnovationen in der Lage, Bildungenauigkeiten (die sich in Form weißer Bildpunkte auf dem Monitor äußern) so herauszurechnen und zu reduzieren, dass selbst feinste Gewebestrukturen sichtbar werden. Die Aussagekraft der Sonografie steigert sich dadurch erheblich. Zum Beispiel können nun Veränderungen der Scheidewand der Herzkammern erstmals mit Ultraschall fein dargestellt werden.

... mehr zu:
»Aussteller »Implantat »MEDICA

Die Firma Biocomfort wendet sich unterdessen mit ihrer Innovation "Health Manager" direkt an Menschen, die ihre Gesundheit kontrollieren und beeinflussen möchten. Beim "Health Manager" handelt es sich um ein Mess- und Überwachungssystem zur persönlichen Gesundheitsvorsorge. Mit ihm können Patienten ohne spezielle technische und medizinische Fachkenntnisse ihren allgemeinen Gesundheitszustand ermitteln oder Langzeit-Risiken für Herz-Kreislauf-Erkrankungen abschätzen. Das Besondere an dem System ist die drahtlose Vernetzung diverser Geräte. Die Daten werden bei Erfassung zunächst im Messgerät (z. B. für die Blutdruck- oder Blutzucker-Messung) gespeichert und später automatisch via Funk auf den PC oder den Handheld-PC übertragen. Auf der Grundlage hinterlegter Medizinstudien checkt und vergleicht die mit einem Knopf bedienbare Weltneuheit fortlaufend die gemessenen mit den Studiendaten. Bei Abweichungen springt die Gesundheitsampel von Gründ auf Geld oder Rot, warnt seinen Träger bzw. gibt Tipps, wie man seine Körperparameter wieder in den grünen Bereich bringen kann.

Meilensteine in der Schrittmacher-Technologie

Spannende Erkenntnisse brachten auch die weiteren Vorträge, Produktpräsentationen und Hintergrundgespräche. So thematisierten im Vorgriff auf die MEDICA die Hersteller BIOTRONIK und Medtronic Neuheiten der Herzschrittmacher-Technologie. Daraus folgend zeichnet sich ab, dass die so genannte Telekardiologie, also die Fernüberwachung von Patienten mit Herzinsuffizienz, immer mehr auf dem Vormarsch ist. Konkret handelt es sich um Schrittmacher-Implantate, die schnurlos und unter Ausnutzung von Möglichkeiten der mobilen Datenfernübertragung (z. B. GPRS-Technologie) und des Internet Herzdaten an den behandelnden Arzt übermitteln können. Bei außergewöhnlichen Ereignissen zeichnet das Implantat automatisch das intrakardiale EKG auf und sendet es zur Befundung an den Arzt.

Andere Implantate (z. B. von Medtronic) können sogar Wasseransammlungen in der Lunge, wie sie als Stauung bei Herzinsuffizienz auftreten, messen. Bei Überschreiten eines kritischen Messwertes wird rechtzeitig vor Eintritt einer Notfallsituation ein Alarmsignal ausgelöst. Der Patient weiss dann, dass er einen Arzt für die weiter gehende Behandlung aufsuchen sollte.

Weitere im Rahmen der MEDICA-PreView präsentierte Innovationen waren zum Beispiel ein neuartiges, ganzheitliches Management-Konzept für Kliniken (Philips Medical Systems), Produktneuheiten für das digitale Diktat in der Radiologie (Philips Speech Processing) oder auch angenehm zu tragende Spezial-Wäsche bei Lymphödemen und für die Thromboseprophylaxe (Medi Bayreuth).

Nanomedizin bringt große Fortschritte in der Krebsforschung Neben den Firmenpräsentationen begeisterten im Rahmen der MEDICA-PreView die "Keynotes" von renommierten Experten aus der medizinischen Forschung die anwesenden Redakteure. So berichtete der Biologe und Biochemiker Dr. Andreas Jordan von der Charité Berlin über große Fortschritte auf dem Gebiet der Krebstherapie unter Ausnutzung nanomedizinischer Erkenntnisse.

Minimal-invasiv injiziert, "docken" spezifisch adressierte, magnetisierte Nanopartikel an Tumorzellen an und sammeln sich in ihnen an. Wird dann durch entsprechende Behandlungsgeräte ein magnetisches Wechselfeld von außen angelegt, erwärmt sich der Tumor und stirbt dadurch ab. Jordan konnte im Rahmen der MEDICA-PreView bereits von erfolgreichen Behandlungen etwa in Bezug auf Hirn- und Prostata-Tumoren berichten. In wenigen Jahren schon soll die Nano-Krebstherapie den Stellenwert der heutigen konventionellen Strahlentherapie erlangen - jedoch ohne Strahlenbelastung für die Patienten.

Martin-Ulf Koch | Preview Event & Communication
Weitere Informationen:
http://www.messe-duesseldorf.de

Weitere Berichte zu: Aussteller Implantat MEDICA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise