Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auf schnellstem Weg ins elektronische Archiv

20.09.2006
Siemens VDO präsentiert neue Downloadlösungen und Archivsoftware für digitale DTCO-Daten

Siemens VDO trägt dem Systemwechsel bei der Aufzeichnung wichtiger Fahrer- und Fahrzeugdaten weiter Rechnung. Da nach dem Einzug des Digitalen Tachographen immer mehr Fuhrparks mit elektronischen Daten konfrontiert werden, bringt der Tachographen-Marktführer zur IAA Nutzfahrzeuge 2006 in Hannover nun eine Reihe weiterer Downloadlösungen an den Start: ein neuartiges Downloadterminal, der Downloadservice in den Siemens VDO DTCO-Werkstätten sowie die ebenso unkomplizierte wie preiswerte Komplettlösung TIS-Compact. Mit diesen Systemen können Fahrer und Manager von Flotten aller Größen jetzt noch einfacher ihrer gesetzlichen Verpflichtung zur elektronischen Speicherung der Daten nachkommen. Dabei wird künftig nicht einmal mehr die physische Präsenz des Fahrzeugs in der Fuhrparkzentrale nötig sein.


Mit dem Einzug des Digitalen Tachographen haben sich die Abläufe in Nutzfahrzeugflotten deutlich verändert, da die digitalen Daten des DTCO nun elektronisch gespeichert werden. Wie schon zu Zeiten des analogen Fahrtenschreibers bietet Siemens VDO für die Aufzeichnung von Fahrzeugdaten sowie Lenk- und Ruhezeiten eine Reihe von intelligenten Analyseinstrumenten, mit denen alle Daten gespeichert, verwaltet und ausgewertet werden können. Nachdem das Unternehmen bereits zur Einführung des Digitalen Tachographen den Downloadkey für das Cockpit und den Chipkartenleser für das Büro eingeführt hat, baut Siemens VDO nun sein Programm rund um den Tachographen weiter aus.

Insbesondere für große Flotten wurde das Downloadterminal entwickelt, das wie eine Stechuhr etwa im Pausenraum einer Spedition installiert wird. Mit diesem Terminal können die Mitarbeiter die Daten von Fahrerkarte und Downloadkey rund um die Uhr an die Zentrale übermitteln, ohne dass ein Mitarbeiter aus der Disposition benötigt wird. Der Export der Informationen aus dem Terminal ins Betriebssystem ist denkbar einfach: Ein USB-Stick oder eine Kabelverbindung zum PC genügt, damit alle Daten für Analyse und Archivierung mit den bekannten TIS-Programmen verfügbar sind.

... mehr zu:
»Digital »TIS-Compact »VDO

Noch einfacher wird das Datenhandling, wenn Speditionen ihre DTCO-Werkstätten mit Download, Archivierung und Analyse betrauen. Eine Vielzahl der mehr als 4000 von Siemens VDO autorisierten Betriebe in ganz Europa bietet diese Dienstleistung künftig im Paket an und sorgt so für eine deutliche Entlastung in der Fuhrparkzentrale. Außerdem sind die Werkstätten auch kompetente Anlaufstellen, falls Fahrzeuge innerhalb des vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Donwloadzyklus von maximal 28 Tagen nicht zurück zur Firma kommen. In diesem Fall kann ein Fachbetrieb, in dessen Nähe sich der Lkw gerade befindet, die Daten auslesen und verschlüsselt an die Flottenzentrale zuhause übermitteln. Während der Truck noch in Sevilla ist, sind alle DTCO-Daten bereits in Stuttgart auf dem PC.

Während die Analyse der Diagrammscheibe aus dem analogen Tachographen am PC und im Internet bei großen Fuhrparks schon seit langer Zeit gang und gäbe ist, müssen sich viele kleine Betriebe nun erstmals mit der elektronischen Verarbeitung auseinandersetzen. Speziell für selbst fahrende Unternehmer hat Siemens VDO deshalb die Einsteigerlösung TIS-Compact entwickelt. Mit dieser selbst erklärenden Software für Computerlaien lassen sich Tachographendaten so unkompliziert speichern und visualisieren, wie die Fotos einer Digitalkamera. Wie alle Lösungen von Siemens VDO ist auch TIS-Compact in ein modulares Konzept eingebunden. Wer die Tachographendaten über die Archivierung hinaus auch tiefer analysieren möchte, kann das Programm jederzeit aufrüsten und TIS-Web oder TIS-Office nutzen. Dann können sämtliche Daten von analogen oder digitalen Tachographen auf einem Internetserver oder auf dem Rechner im Büro des Flottenmanagers nicht nur gespeichert, sondern auch ausgewertet werden.

Weitere Informationen für Leser und Endkunden unter:
http://www.siemensvdo.de/contactus
Siemens VDO Automotive ist einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik. Der zur Siemens AG gehörende Bereich erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2005 (30.9.2005) einen Umsatz von 9,6 Milliarden Euro.

Jutta Monden | Siemens VDO Automotive
Weitere Informationen:
http://www.siemensvdo.de/contactus
http://www.siemensvdo.de

Weitere Berichte zu: Digital TIS-Compact VDO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“
21.02.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten