Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GFT präsentiert BPM-basierte Lösung für effizientes Beschwerdemanagement auf der DMS-Expo

12.09.2006
Prozessorientierter Ansatz bietet erheblichen Mehrwert gegenüber Standard-Software

GFT Solutions, innovativer Anbieter für Business Process Management (BPM), Dokumentenmanagement und Digitale Archivierung, stellt auf der diesjährigen DMS-Expo in Köln eine BPM-basierte Lösung für ein effizientes Beschwerdemanagement in den Mittelpunkt der Messepräsentation. Im Gegensatz zu Standard-Software bietet der prozessorientierte Ansatz von GFT größtmögliche Flexibilität und somit eine unternehmensspezifische, passgenaue Integration.

Abläufe im Beschwerdemanagement sind so unterschiedlich und vielfältig wie es Unternehmen gibt. Die Anforderungen an eine IT-gestütze und somit effiziente Bearbeitung von Beschwerden sind entsprechend hoch. Der Einsatz von Standard-Software zwingt Unternehmen häufig zu Kompromissen bei der Beschwerdebearbeitung oder aber zieht teure und aufwendige Anpassungs-Programmierung mit sich.

GFT inspire Complaint Processing, die auf BPM-Technologien aufsetzende Lösungsarchitektur speziell für das Beschwerdemanagement, integriert sich passgenau in die bestehenden Unternehmensabläufe. Somit ist zum einen die rasche Erfassung und Verarbeitung von Beschwerden gewährleistet, zum anderen müssen Unternehmen nicht von den bereits definierten Prozess-Standards abweichen.

Einen weiteren, erheblichen Mehrwert gegenüber Standard-Software bietet die kontinuierliche Schwachstellenanalyse. GFT inspire Complaint Processing sammelt sämtliche Vorgangsdaten über Bearbeitungszeiten, Bearbeitungsdauer, Bearbeitungs-Engpässe und Eskalationen. Schwachstellen sind somit schnell ausgemacht und können selbst im Produktivbetrieb ohne Ausfallzeiten problemlos angepasst werden.

GFT inspire Complaint Processing lässt sich durch das offene Schnittstellenkonzept problemlos an bestehende IT-Systeme koppeln. Unternehmen können somit vorhandene Standard-Software, etwa ein Beschwerde-Erfassungssystem oder CRM-Software, wie bisher nutzen und die Weiterverarbeitung der Beschwerdedaten durch das umfangreiche Prozess-Regelwerk des GFT inspire Process Servers steuern.

„Unternehmen haben erkannt, dass die Kundenbindung und damit die Kommunikation mit unzufriedenen Kunden immer wichtiger werden. Hier besteht ein erheblicher Nachholbedarf an schneller und qualifizierter Kommunikation durch IT-gestützte Prozesse. GFT inspire Complaint Processing unterstützt Unternehmen dabei, ihr Beschwerdemanagement wesentlich zu beschleunigen, vereinfachen und nachhaltig zu verbessern, ohne die betrieblichen Abläufe zu verändern“, so Detlef Beiter, Geschäftsführer GFT Solutions.

Über GFT Solutions:

GFT Solutions GmbH mit Sitz in Hamburg ist ein Tochterunternehmen der GFT Technologies AG, einem der führenden europäischen Anbieter für innovative IT-Lösungen. Innerhalb der GFT Gruppe steht GFT Solutions für die Themen Business Process Management, Dokumentenmanagement und Digitale Archivierung. Auf Basis eigen entwickelter und in der Praxis bewährter Standardsoftware realisiert GFT Solutions maßgeschneiderte Lösungen für die Optimierung Dokumenten- und Prozess-basierter Arbeitsabläufe namhafter Kunden.

Über GFT:

GFT Technologies AG (GFT) ist einer der führenden europäischen Anbieter für innovative IT-Lösungen. Unternehmen, die Geschäftsprozesse mit innovativen IT-Anwendungen zukunftsfähig gestalten möchten, bietet GFT Lösungen, die eine schnelle und nachhaltige Differenzierung vom Wettbewerb ermöglichen.

Das Leistungsspektrum des Unternehmens reicht von Beratung, Systemintegration, Anwendungsentwicklung und -betrieb, bis zur Vermittlung von IT-Freiberuflern und dem Outsourcing von IT-Einkaufsprozessen. Leistungsschwerpunkte liegen im Bereich der Finanzdienstleistungs-IT, auf Portallösungen zur Unterstützung von Vertriebs- und Serviceprozessen sowie Software und Lösungen für Dokumenten-Prozessmanagement. Fundierte Projekt- und Technologieerfahrung und umfassende Branchenkompetenz im Bereich Financial und Postal Services machen GFT zum bevorzugten IT-Partner für renommierte Unternehmen im In- und Ausland. Modulare Lösungsbausteine und ein internationales Produktionskonzept sorgen für eine Zeit und Kosten sparende Implementierung.

GFT erzielte im Jahr 2005 einen Umsatz von 121 Mio. EUR. Die Unternehmensgruppe mit Sitz in St. Georgen wurde 1987 gegründet und beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Brasilien, Frankreich, Großbritannien, Indien, Österreich, der Schweiz, Spanien, Ungarn und den USA. Die GFT Aktie (WKN 580 060) ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und Mitglied im GEX (German Entrepreneurial Index).

Kontakt für Journalisten:
Elke Möbius
Corporate Communications
GFT Technologies AG
T: +49-711-62042-200
F: +49-711-62042-301
M:+49-173-708 58 98
elke.moebius@gft.com
Catrin Cordes
Marketing
GFT Solutions GmbH
T: +49-40-35550-300
F: +49-40-35550-500
M: +49-172-428 91 80
Catrin.cordes@gft.com

Elke Möbius | GFT-Presse
Weitere Informationen:
http://www.gft.com

Weitere Berichte zu: Beschwerdemanagement Complaint Solution

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik