Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

E.B.I.F.-Veranstalter zieht positives Zwischenfazit

17.08.2006
Breites Spektrum an hochaktuellen IT-Lösungen für Banken und Versicherungen kündigt sich an / Automatisierung von Kreditprozessen gewinnt an Bedeutung

An der diesjährigen European Banking & Insurance Fair (E.B.I.F.) zeichnet sich bereits heute großes Interesse ab. Dies gab Thomas Schütz, Geschäftsführer der Messe Frankfurt Ausstellungen GmbH, heute bekannt. Der Veranstalter von Europas Technologiemesse für Banken und Versicherungen vom 14. - 16. November 2006 in Frankfurt berichtet von starker Resonanz bei IT-Anbietern sowie Finanzdienstleistern. Aus dem breiten und interessanten Spektrum an hochaktuellen IT-Lösungen wird auch die Automation von Kreditprozessen eine wichtige Rolle einnehmen - Banken können hier bis zu 50% ihrer Kosten einsparen.

"Die Branche lebt wieder auf. Zahlreiche gute Gespräche, Anfragen und Anmeldungen von IT-Anbietern sowie Banken und Versicherungen bestätigen uns das", sagt Thomas Schütz. "Verantwortlich dafür sind vor allem neue Technologien sowie das hohe Tempo, in dem sich die Branche entwickeln wird. Für Finanzdienstleister kann ein Besuch der E.B.I.F. in der Konsequenz vor allem bedeuten: Geld und Zeit einsparen, neue Kunden gewinnen, die Sicherheit erhöhen sowie sich schon heute auf zukünftige Herausforderungen in der Branche vorbereiten."

Ein gutes Beispiel stellt die Automation von Kreditprozessen dar. Bislang warten kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland laut einer Umfrage des Frankfurter E-Finance Lab im Schnitt 10,8 Tage auf die Auszahlung des beantragten Kredits. Banken planen jedoch laut der Befragung die Reduzierung der Kreditbearbeitungszeit zukünftig um durchschnittlich 4,5 Tage. Umgesetzt werden kann dieses ambitionierte Vorhaben nur durch den Einsatz entsprechender moderner IT-Systeme.

Bei Privatkrediten machen es heute bereits einige wenige Finanzdienstleister wie z.B. die Citibank, die Süd-West-Kreditbank oder die norisbank durch Einsatz des Internets möglich: Antragstellung und Kreditentscheidung im Minutentakt. Bis zur Auszahlung des Kredites dauert es nur wenige Tage, da bereits zahlreiche Prozessschritte, wie z.B. die Schufa-Abfrage, automatisiert sind. Im Jahr 2005 machten Online-Kredite jedoch nur rund ein Prozent des gesamten Bestandsvolumens der Ratenkredite in Deutschland in Höhe von insgesamt 130 Mrd. Euro aus. Enormes Wachstumspotential bietet sich bei Einsatz geeigneter IT.

Trotz der jüngsten Forderung von Wirtschaftsminister Glos nach vereinfachten und schnelleren Krediten insbesondere für den Mittelstand dauert hier der Prozess zum Teil heute noch Wochen. Dabei kosten insbesondere Medienbrüche viel Zeit, d.h. Daten werden mehrfach von unterschiedlichen Personen eingegeben. Die Vorfinanzierung eines Auftrags des mittelständischen Unternehmens kommt im Extremfall aufgrund langwieriger Abwicklungsprozeduren zu spät.

"Die Automatisierung von Kreditprozessen birgt ein enormes Einsparungspotential", so Jan Ph. Wieners, Experte für die Automatisierung von Krediten sowie Vorstand der afb Application Services, ein Aussteller der diesjährigen E.B.I.F. "Dabei können Banken durch die weitgehend automatische Bearbeitung nicht nur bis zu 50% der Gesamtkosten reduzieren, sondern auch erhebliche Zeiteinsparungen realisieren." ergänzt Jan Ph. Wieners.

Zur E.B.I.F. werden über 7.000 internationale Entscheider und Anwender aus Finanz- und Versicherungsinstituten sowie rund 250 Aussteller erwartet. Damit ist die Veranstaltung Europas größte unabhängige Technologiemesse im Banken- und Versicherungsbereich. Auch in diesem Jahr findet die E.B.I.F. wieder im Rahmen der Euro Finance Week statt, des hochkarätigsten Branchentreffens der europäischen Finanz- und Versicherungsindustrie in einer der bedeutendsten Finanzmetropolen Europas. Ein zusätzlicher Anreiz für Aussteller und Besucher wird durch das zeitgleich und in unmittelbarer Nachbarschaft veranstaltete IT-Forum, der Hausmesse der Sparkassen Informatik, geschaffen.

9. EURO FINANCE WEEK 13. - 17. November 2006 E.B.I.F.-Fachmesse 14. - 16. November 2006 Finanzplatz Gala zugunsten UNICEF 17. November 2006 Zeitgleich mit: IT-Forum, Sparkassen Informatik 14. - 16. November 2006

Michael Diegelmann | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.ebif.com

Weitere Berichte zu: Aussteller Automatisierung IT-Anbietern Spektrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie