Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mechatronikspezialist präsentiert vom 26. bis 29. September 2006 in Sinsheim mehrere Produktinnovationen

28.07.2006
WITTENSTEIN AG auf der MOTEK 2006
Die WITTENSTEIN AG ist traditioneller Aussteller auf der MOTEK 2006 vom 26. bis 29. September im Sinsheimer Messegelände. Der baden-württembergische Spezialist für intelligente Servoantriebstechnik präsentiert sich in Halle 4, Stand-Nr. 4404, erneut mit drei Geschäftsbereichen der WITTENSTEIN gruppe:

• alpha getriebebau GmbH
• WITTENSTEIN motion control GmbH
• WITTENSTEIN cyber motor GmbH

Auf dem MOTEK-Gemeinschaftsstand werden Innovationen und Weiterentwicklungen vorgestellt und vorgeführt, die einmal mehr das Ergebnis einer grundlegenden Ausrichtung auf intelligente, mechatronische Antriebssysteme und der Verschmelzung von Mikro- und Makrotechnologien sind.

Im Überblick:

Die Aussteller und ihre Produkte

1. alpha getriebebau GmbH

Die alpha getriebebau GmbH aus Igersheim verfolgt mit ihren innovativen Spielarmen Planetengetrieben und Hypoidgetrieben eine Langzeitstrategie. Durch eine qualitative und professionelle Beratung mittels einer speziell entwickelten Auslegungssoftware cymex® erhalten Kunden die erforderliche Planungs- und Investitionssicherheit. Garantiert wird weltweiter Support mit Niederlassungen, Produktions- und Servicestellen sowie Vertretungen auf allen Kontinenten.

Für die MOTEK 2006 hat sich die alpha getriebebau GmbH folgende Themenschwerpunkte gesetzt:

• Jetzt komplett: die alpha-Hypoidgetriebebaureihe! Mit der Einführung der Servowinkelgetriebe vom Typ SPK+ und TPK+ komplettiert alpha die Hypoid-Getriebefamilie. Die beiden Winkelgetriebe verfügen jeweils über einen hypoidverzahnten Antrieb und ein Spielarmes Planetengetriebe am Abtrieb.
Die Getriebetypen HG+, SK+, TK+ verfügen über eine Hypoidstufe am Abtrieb, was eine flache und somit Platz sparende Bauweise ermöglicht. Die verschiedenen Ausführungen (HG+ mit Hohlwelle, TK+ mit Flansch und Hohlwelle, SK+ mit Vollwelle) ermöglichen eine unerreichte Vielzahl an neuen konstruktive Lösungen. Die Kombination von Hypoid- und Planetengetriebe verspricht höchste Leistungsfähigkeit in einem integrierten Paket voller wertvoller, neuer Vorteile für den Maschinenbauer.

Die alpha getriebebau GmbH hat damit erfolgreich als erster Hersteller überhaupt eine innovative Hypiod-/Planetengetriebebaureihe für die Servotechnik für höchste Anforderungen im Markt eingeführt.

• Neu: alpha bietet mechanische Systemlösungen im Bereich Ritzel-Zahnstange, Kupplungsanbindung und Spindel an. Das umfassende Know-how der alpha-Technologie stellt sich dem potentiellen Kunden in Form eines praktischen Baukastensystems dar, aus dem er sich genau das Modul zusammenstellen lassen kann, das individuell auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Am Beispiel der alpha-Kupplungen lässt sich der Systemgedanke gut darstellen: alpha bietet ein komplettes Programm von spielfreien Metallbalgkupplungen (für Drehmomente bis 10 000 Nm) und Sicherheitskupplungen (bis zu 1500 Nm) – und das immer mit folgenden Vorteilen: spielfrei, verdrehsteif, großer Versatz mit geringen Rückstellkräften, wartungsfrei. Zusammengefasst heißt das: alpha bietet die richtige Kupplung für jede Servoanwendung!

• Intelligente Getriebesysteme: Um wichtige Prozessgrößen in Serienmaschinen erfassbar zu machen, werden die alpha-Getriebe der Reihen SP+ (SP), TP+ (TP) und alpheno® mit Sensorik ausgestattet: alpha IQ®-Planetengetriebe mit Köpfchen messen, überwachen in den Getrieben Drehmomente, Querkräfte, Drehzahl oder die Getriebetemperatur. Möglich wird auf diese Art und Weise beispielsweise die Reparatur einzelner Bauteile im Bedarfsfall, um so einen Maschinenstillstand zu verhindern. Alle Sensorgetriebe sind mechanisch und geometrisch vollständig kompatibel zu allen alpha-Standardprodukten SP+, TP+ und verfügen über die gleichen Charaktereigenschaften wie hohe Positioniergenauigkeit, Gleichlauf, Ruhe, etc.

2. WITTENSTEIN motion control GmbH

WITTENSTEIN motion control GmbH konzentriert sich auf Servoaktuatoren und Servosysteme höchster Leistungsdichte unter Berücksichtigung der fünf Antriebskomponenten Motor, Präzisionsgetriebe, Elektronik, Sensorik und Software.

• TPM: Rotationsaktuator der höchsten Integrationsstufe; die Baugröße dieser kompakten Einheit liegt bei weniger als 50 Prozent gegenüber herkömmlichen Motor-Getriebekombinationen, da das Getrieberitzel direkt in die Motorwelle integriert ist. Bei beengten Einbaupositionen hat das kleine TPM mit seinem geringen Gewicht (TPM 004 wiegt nur 2,4 kg) einen Wettbewerbsvorteil. In den Bereichen Genauigkeit, Dynamik, Leistungsdichte und Kompaktheit setzt es neue Maßstäbe. Das TPM findet daher z.B. in Holz- und Werkzeugmaschinen, als Antrieb von Dosierpumpen, als Schwenkantrieb für die Halbleiterproduktion oder auch als Antrieb für Lackierroboter eine optimale Anwendung. Auf der MOTEK 2006 wird das TPM in einer neuen Variante vorgestellt: für Anwendungen in explosionsgefährdeten Bereichen wurde das TPM ex entwickelt - ein explosionsgeschützter Antrieb der Kategorie 2 mit einem erhöhten Maß an Sicherheit und Gasschutz.

• Ternary: Ein all-in-one-Linearsystem, das Präzisionsmechanik, Elektronik und eine integrierte Steuerung in einem Gehäuse erstmals vereinigt. Mit diesem kostengünstigen System lassen sich mit höchster Genauigkeit eine Vielzahl von Positionen anfahren. Eine lineare bzw. rotative Ternary-Einheit (TLSA/TRSA) besteht aus einem Getriebezylinder und einem Motor. Einsatzfelder von Ternary: überall dort, wo herkömmliche Pneumatikzylinder nicht ausreichen. Und: will der Anwender anspruchsvollere Positionieraufgaben bewältigen, so kann er ebenfalls auf Ternary zurückgreifen. Die WITTENSTEIN motion control GmbH präsentiert auf der MOTEK 2006 das Ternary BLM mit integriertem Servomotor.

3. WITTENSTEIN cyber motor GmbH

Perfektion in der Motorentechnologie: Dieses innovative Unternehmen der WITTENSTEIN gruppe fertigt miniaturisierte hochleistungsfähige AC-Servoantriebe in der bewährten bürstenlosen Technik. Die Cyber-Motoren zeichnen sich durch hohe Dynamik, hohe Leistungsdichte, lange Lebensdauer und hohen Wirkungsgrad aus. WCM setzt neue Maßstäbe für den Einsatz von Kleinantrieben bei höchsten Leistungsanforderungen auf engstem Bauraum, so z.B. in der Luft- und Raumfahrt, für Robotersysteme, in der Halbleiter-, Verpackungs- und Holzindustrie, Medizintechnik oder Pharmaindustrie.

Mit der MSSI-Baureihe hat WCM Hochleistungs-AC-Servoantriebe für extreme Anforderungen entwickelt. Die MSSI-Motoren sind für die Isolierstoffklassen F bis C, also für Temperaturen bis zu 300C, ausgelegt. Auch Radioaktivität und Hochvakua stellen für die Motoren kein Problem dar. Zusammen mit verschiedenen Reglersystemen für kürzeste Positionier- und Regelzeiten bilden die Motoren hochdynamische Antriebe mit einem bislang unerreichten Wirkungsgrad bis zu 96%.

• Torquemotor MSSI 017: Im Januar 2006 haben die Ingenieure von WCM wieder einmal die Messlatte für Mini AC Servomotoren höher gelegt. Im Hause WCM wurde ein Torquemotor (Direktan-trieb) mit einem Durchmesser von nur 17 mm entwickelt. Dieser Motor wird als Direktantrieb für hochgenaue Positionieraufgaben z.B. in der Halbleiterindustrie und Automatisierungstechnik eingesetzt. Mit geradezu unglaublicher Leistungsdichte beschleunigt das Kraftpaket, in einer 8poligen Ausführung, höchstdynamisch die Applikationen der Anwender. Mit der bewährten hochpoligen Ausführung rundet WCM die vorhandene Baureihe nach unten ab. WCM bietet auch in diesen Ausführungen kundenspezifische Lösungen an, hierzu gehört z.B. die Integration der aktiven Motorelemente in die Applikation bei dezentralen Antriebsaufgaben.

• Linearaktuator AMSI: Mit der Baureihe AMSI hat WCM einen hochdynamischen Linearaktuator entwickelt. Mit integrierter Kugelrollspindel oder alternativ Planetenrollengewinde können nach einem Baukastensystem Kräfte bis zu 15 kN für Montage- oder Prüfprozesse kontrolliert aufgebracht werden. Im wesentlichen Fokus steht immer die Applikation des Kunden. Danach wird der Zyklus und die daraus resultierende Lebensdauer errechnet. Mit diesem System wird sichergestellt, dass der Aktuator optimiert für den Prozess nicht über- oder unterdimensioniert ist. Als zusätzliches Element werden die Aktuatoren mit einer speziellen Lagertechnik ausgestattet. Dadurch werden alle Querkräfte aufgenommen, so dass nur die Axialkräfte für die Kugelrollspindel bzw. Planetenrollengewinde für die Lebensdauer eine Rolle spielen. Mit der bewährten hochpoligen AC-Servomotortechnologie von WCM werden zudem alle Aktuatoren mit höchsten Wirkungsgraden und somit bei geringen Gehäusetemperaturen betrieben. Eine Vielzahl an Anwendungen in diesem Bereich sind auch kundenspezifische Lösungen, die die Ingenieure von WCM mit den Kunden gemeinsam erarbeiten.

• Bewährt: Für die Reinraumklasse 1 wird mit der MHSI-Baureihe seit Ende 2005 erfolgreich ein Direktantrieb mit Hohlwelle angeboten.

WITTENSTEIN AG weltweit: Kennzahlen

 Umsatz 2004/2005: 116 Millionen € (+16,3%)
 Exportrate: 60%
 855 Mitarbeiter in Deutschland, 1.000 weltweit
 Eigene WITTENSTEIN akademie (Gründung 1999)
 Gesellschaften: 60 Tochterunternehmen und Vertretungen weltweit in 35 Ländern
 10% des Umsatzes werden in Forschung und Entwicklung investiert, 12% der Mitarbeiter sind im Bereich F&E tätig
 Ausbildungsquote: 11%
 Vorstand: Manfred Wittenstein (Vorsitzender), Karl-Heinz Schwarz (Stellv.), Klaus Spitzley

Kontakt:
WITTENSTEIN AG
Walter-Wittenstein-Straße 1,
97999 Igersheim
Sabine Maier, Leiterin Presse
Tel. 07931-493-399
Fax. 07931-493-301
s.maier@wittenstein.de
www.wittenstein.de
www.alphagetriebe.de
www.w-m-c.de
www.cybermotor.de

Sabine Maier | WITTENSTEIN AG
Weitere Informationen:
http://www.wittenstein.de

Weitere Berichte zu: Leistungsdichte Motek TPM WCM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie