Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Semicon Europa: M+W Zander zeigt Einsatzszenarien für regenerative Energien

04.04.2006
Visionäres Modell einer Fabrik nutzt Sonnenenergie und Erdwärme

Einsatzszenarien regenerativer Energien sowie Lösungen für die Halbleiterherstellung stehen im Mittelpunkt des M+W Zander Messestands (Halle A1, Stand 252) auf der Messe Semicon Europa in München. Die vom 4. bis 6. April 2006 stattfindende Veranstaltung ist die größte europäische Messe für die Mikroelektronik- und Photovoltaikbranche. M+W Zander ist weltweit einer der Marktführer bei Planung und Bau schlüsselfertiger Halbleiterfabriken und hat sich zudem als Partner für die Solarwirtschaft etabliert. Auf der Semicon Europa hat das Unternehmen zusammen mit Partnern die Gründung einer Allianz bekanntgegeben, die Solarwafer-Fabriken und Prozessequipment schlüsselfertig aus einer Hand liefert.

Auf dem Messestand zeigt M+W Zander anhand eines visionären Fabrikmodells, welche Einsparmöglichkeiten der Einsatz regenerativer Energien in Verbindung mit modernen Verteilsystemen zum Kühlen und Heizen bietet. Auf dem Dach des Plexiglasmodells sind Solarmodule installiert. Über Fundamentpfähle im Boden wird Erdwärme genutzt. Gleichzeitig werden wärme- und kältetechnische Installationen im Gebäude so eingesetzt, dass die Fabrik möglichst energiesparend betrieben werden kann.

„Wir wollen mit diesem Modell einer ‚Fabrik der Zukunft’ die Diskussion über Energieeffizienz vorantreiben“, sagt Christoph Hornek, Geschäftsführer der M+W Zander FE GmbH, einem Unternehmen der M+W Zander Gruppe. „Die Produktion von Halbleitern und Solarwafern ist sehr energieintensiv. Durch die Nutzung regenerativer Energien können teure Spitzenlasten reduziert und so Betriebskosten gesenkt werden.“

... mehr zu:
»Erdwärme »Messestand »Semicon

Auf der Semicon Europa hat M+W Zander außerdem die Gründung einer Allianz bekanntgegeben, die Solarwaferfabriken mitsamt Prozessinstallation schlüsselfertig erstellt. Partner sind die Technologiefirmen Meyer Burger, PVA TePla und Gebrüder Schmid (siehe Pressemeldung "Maßgeschneiderte Komplettlösungen für Solarwafer-Fertigung").

Den Halbleiter-Herstellern präsentiert sich M+W Zander auf der Semicon Europa darüber hinaus als zuverlässiger Partner für eine termingerechte Realisierung schlüsselfertiger Projekte. Dazu zählen sowohl völlig neue Fabriken als auch die Modernisierung bestehender Anlagen.

Besucher von Forschungsinstitutionen können sich am M+W Zander Stand über Möglichkeiten eines schnellen Technologietransfers informieren. Bei der Umsetzung von Produktneuheiten in marktfähige Geschäftsprozesse ist M+W Zander ein zuverlässiger Partner.

| M+W Zander
Weitere Informationen:
http://www.mw-zander.com

Weitere Berichte zu: Erdwärme Messestand Semicon

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“
21.02.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie