Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wasserstoff hier und jetzt im Land des höchsten Ölkonsums - Leitmesse Hydrogen Expo US geht nach Texas

21.06.2006
Auch im Herzen der Öl-Lobby rechnet der Veranstalter der Hydrogen Expo US, die Freesen & Partner GmbH, mit wachsendem Zuspruch bei Ausstellern und Besuchern. Unter dem Motto "Hydrogen Here and Now" findet vom 19. bis 21. März 2006 die Leitmesse für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie zusammen mit der Jahrestagung des US-amerikanischen Wasserstoffverbandes (19. – 22. März) im texanischen San Antonio statt. Es werden mehr als 100 Aussteller und über 2.000 Besucher erwartet.

"Die Vereinigten Staaten bieten Firmen mit innovativen Entwicklungen derzeit die besten Chancen", sagt Ines Freesen, Geschäftsführerin der Freesen & Partner GmbH. "Das 2003 von Präsident George W. Bush angekündigte 1,2 Mrd.-Dollar-Programm wird kontinuierlich umgesetzt. Wasserstoff-Infrastruktur, Speichertechnologien und Brennstoffzellenanwendungen sind die Schwerpunkte, zu denen Lösungen 'made in Germany' einiges beisteuern können."

Wasserstoff-Projekte in Texas machen Schule

Der Bundesstaat Texas machte zuletzt mit einer Reihe von Projekten für die zukunftsweisende, saubere Energieversorgung von sich reden. Im November 2005 unterzeichnete das Gas Technology Institute mit der örtlichen Kommission für Umweltqualität eine Vereinbarung über die Entwicklung von Wasserstoff-Tankstellentechnologie in Texas. Im Februar 2006 stellten Wissenschaftler vom Research Triangle Institute an der Universität Austin ihre Neuentwicklung für die Aufreinigung des Energieträgers vor. Im April 2006 gab Gasespezialist Praxair den Bau einer Wasserstoff-Speicherstation im texanischen Liberty County bekannt. Für Juli 2006 hat Brennstoffzellenentwickler General Hydrogen die Lieferung seines Systems an Cat Lift Trucks in Houston angekündigt, wo die Brennstoffzelle einen Gabelstapler betreiben wird. Weitere Projekte sind am Zentrum für Brennstoffzellenforschung und -anwendung des Houston Advanced Research Center angesiedelt.

Ein günstiger Faktor für den erneuten Erfolg der Hydrogen Expo US ist auch das in Texas ansässige produzierende Gewerbe, beispielsweise die Elektronikindustrie, aus der zahlreiche Besucher erwartet werden. Diese Unternehmen interessieren sich für die Integration von Energieversorgungssystemen mittels Brennstoffzelle in ihre Endgeräte. Der Themenpavillon "Portable Power and Small Fuel Cells" bündelt entsprechende Lösungen in der Ausstellung.

Messethemen: Netzunabhängige Versorgung, saubere Mobilität, zuverlässige Hausenergie

Auch Mobilität und die Versorgung von Wohn- und Gewerbeeinheiten mit zuverlässiger, sauberer Wasserstoffenergie stehen im Fokus der Hydrogen Expo US. Schon jetzt haben sich rund 40 Aussteller für die nächste Veranstaltung angemeldet, darunter: Air Products, Ballard, BMW, BOC, Chevron, DaimlerChrysler, Kompetenz-Netzwerk Brennstoffzelle und Wasserstoff NRW, Gas Technology Institute, Honda, Hydrogen Power, Hydrogenics, Linde, Praxair, Proton Energy Systems, Shell Hydrogen, South Carolina Hydrogen & Fuel Cell Alliance, Toyota, UTC Power, und viele andere.

Firmen, die sich jetzt als Aussteller für die Hydrogen Expo US einschreiben, haben noch die Möglichkeit, einen Beitrag für das Vortragsforum auf der Messe anzumelden. Weitere Informationen unter: Tel. 02802-948484-0 oder info@hydrogenexpo.com

Fotos, Ausstellerliste, Hallenplan und Anmeldeformular: http://www.hydrogenexpo.com

Kontakt:
Freesen & Partner GmbH
Ines Freesen
Schwalbennest 7a
46519 Alpen, Germany
Tel. 02802-948484-0
Fax: 02802-948484-3
info@hydrogenexpo.com

Ines Freesen | Freesen & Partner GmbH
Weitere Informationen:
http://www.hydrogenexpo.com

Weitere Berichte zu: Aussteller Brennstoffzelle Expo Leitmesse Texas Wasserstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie