Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erweitertes Produktportfolio bei Vamac®Ethylen-Acrylat-Kautschuken

23.05.2006


PIP-EU-2006-06-d - Foto: DuPont


Mit der Erweiterung der temperatur- und ölbeständigen Vamac® Produktreihe um die Typen GXF und DHC bietet DuPont der Automobilindustrie jetzt noch leistungsfähigere Elastomere für die Herstellung von Formteilen wie Gelenkmanschetten, Wellendichtringe, Dichtungsbälge oder Ölwannendichtungen, wie im Bild gezeigt, sowie für Turboladerschläuche, Torsionsschwingungsdämpfer usw.


DuPont auf der DKT 2006, 3. bis 6. Juli in Nürnberg

... mehr zu:
»DuPont »GXF »Vamac

Das erweiterte Produktportfolio der Vamac® Ethylen-Acrylat-Kautschuke, die DuPont™ ACE (Acryl-Coelastomere) und die DuPont™ ETPV (technische thermoplastische Vulkanisate) stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts von DuPont auf der Deutschen Kautschuktagung (DKT) 2006 (Stand 1-116). Neu bei Vamac® sind die verarbeitungsfreundlichen Hochleistungstypen GXF für dynamische und DHC für statische Belastungen sowie Vamac® MR für die Schlagzähmodifikation von Klebern, Beschichtungen und anderen Duroplastanwendungen.

Vamac® GXF ist eine kosteneffiziente Lösung, wenn es um hohe dynamische Festigkeit bei gleichzeitiger Einwirkung von hohen Temperaturen und Ölen geht. Ein weiteres Plus von Vamac® allgemein und ganz speziell des Typs GXF ist die hohe erreichbare Verarbeitungseffizienz bei der Extrusion und bei der Herstellung großer Formteile. Dank seiner sehr guten Fließeigenschaften begünstigt Vamac® GXF kurze Mischzyklen, eine hohe Produktivität und sehr gute Oberflächeneigenschaften. Im Verbund mit der Aramid-Verstärkungsfaser Nomex® resultiert ein Material, das sich sehr gut für die Herstellung von Turboladerschläuchen eignet, die heißen Gas-Luft- Gemischen bei hohen Innendrücken widerstehen müssen.


Vamac® DHC ist ein peroxidisch besonders hoch vernetzbares Dipolymer, dessen Druckverformungsrest nach statischer Belastung sehr gering ist. Damit eignet sich dieser Typ unter anderem für kleine Formteile, die schnelles Vernetzen ohne Nachvernetzen erfordern und die gegen Hitze und Kfz-typische Flüssigkeit beständig sind.

Dank ihrer weiter optimierten Kombination aus Temperatur- und Ölbeständigkeit sowie sehr guter Dämpfung von Vibrationen eröffnen sich die neuen Vamac® Typen eine Vielzahl innovativer Anwendungen, darunter Flachdichtungen für den neuen Airbus A380, Kardanwellendichtungen für Allradfahrzeuge, Schläuche für die Turbolader von Dieselmotoren und Sensorschläuche für die Abgasrückführung.

Dazu Marco Coletta, Global Marketing Director für Vamac® von DuPont: „Zum einen substituiert Vamac® mit seinen maßgeschneiderten Eigenschaften kontinuierlich herkömmliche Elastomere in bestehenden Anwendungen. Und zum anderen erweist sich Vamac® zunehmend als eine optimale Lösung für Neuentwicklungen, wenn die elastischen Eigenschaften in einem breiten Temperaturbereich, unter Einwirkung teils sehr aggressiver Medien und bei statischen ebenso wie dynamischen Belastungen langzeitig erhalten bleiben müssen. Mit unserer erweiterten Produktreihe und derzeit in der Erprobung befindlichen Neuentwicklungen geben wir eine adäquate Antwort auf die strengen gesetzlichen und von der Automobilindustrie selbst definierten Grenzwerte, die fordern, dass die Emissionen aus Fahrzeugen auf Werte nahe Null reduziert werden.“

DuPont Verpackungs- und Industrie-Polymere (P&IP) ist ein führender, weltweit agierender Hersteller von Hochleistungs-Kunststoffen und -Folien für eine Vielzahl von Verpackungs- und Industrieanwendungen. Zu den bekanntesten Ethylen-Copolymeren gehören Surlyn® Kunststoffe für Verpackungs- und Industrieanwendungen, Bynel® coextrudierbare Haftvermittler, Selar® PA amorphe Polyamid-Barrierekunststoffe, Nucrel® Säure-Copolymere, Elvax® EVA-Copolymere, Elvaloy®, Elvaloy® AC und Entira sowie Fusabond® Modifikatoren und Vamac® Ethylen-Acrylat-Kautschuke.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Elektronik, Kommunikation, Sicherheit und Schutz, Bauen und Wohnen, Transport und Bekleidung.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für DuPont oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Berichte zu: DuPont GXF Vamac

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungen

Transferkonferenz Digitalisierung und Innovation

22.01.2018 | Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Forschungsteam schafft neue Möglichkeiten für Medizin und Materialwissenschaft

22.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Ein Haus mit zwei Gesichtern

22.01.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics