Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

INP- Greifswald und internationales Netzwerk BalticNet - PlasmaTec i. G. gemeinsam auf ACHEMA

05.05.2006


Rund 4.000 Aussteller aus allen Kontinenten, annähernd 200.000 Teilnehmer aus 100 Ländern: keine andere Veranstaltung verkörpert wohl mehr den Anspruch einer weltweiten Plattform für die stoffumwandelnden Industriezweige so umfassend und konkurrenzlos wie die ACHEMA, vom 15.05.-19.05.2006 in Frankfurt/Main. Das INP wird auf der ACHEMA seine neuesten Entwicklungen ausstellen.

... mehr zu:
»ACHEMA »BalticNet »INP »Q-MACS

Das INP Greifswald (Institut für Niedertemperatur-Plasmaphysik e.V.) betreibt Vorlaufforschung auf dem Gebiet der Plasmatechnologie. Dazu gehören auch Anpassungen von Plasmen an kundenspezifische Einsatzbedingungen sowie Machbarkeitsstudien, Serviceleistungen und Beratung. Einzigartig ist die enge Verknüpfung von Grundlagen- und Anwendungsforschung in einem breiten Themenspektrum. Plasmatechnik von der Idee bis zum Prototyp. Das INP ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Das internationale Netzwerk BalticNet-PlasmaTec unterstützt seit 2005 vorhandene und initiiert neue Kooperationen zwischen Universitäten, Instituten, der Industrie, kleinen und mittelständischen Unternehmen und anderen wichtigen Personen im Bereich der Plasma-Technologie. Hierfür übernimmt das Netzwerk koordinierende Aufgaben bei der Anbahnung und Realisierung gemeinsamer länderübergreifender Aktivitäten. Es stellt eine Plattform für die Zusammenarbeit zwischen der akademischen Welt, öffentlichen Einrichtungen, privaten Unternehmen und Einzelpersonen dar.


Durch eine Akkumulierung wissenschaftlicher und finanzieller Ressourcen initiiert das BalticNet-PlasmaTec Netzwerk neue Entwicklungen und neue Produkte mit dem Ziel, ein nachhaltiges Wachstum bei den Mitgliedern zu befördern. Des Weiteren werden durch das Netzwerk Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen angeboten.

Themenschwerpunkte sind Plasmaanwendungen für die Biotechnologie, Chemie, Umwelttechnik und neue Materialien. Aktuelle Entwicklungen aus dem INP auf der ACHEMA 2006 sind:

Der Plasma-Pen, eine INP-Eigenentwicklung, ist ein Normaldruck-Plasmajet, handhabbar wie ein Bleistift für Oberflächenbehandlungen. Durch seinen modularen Aufbau ist der Plasmajet individuell für viele Anwendung anpassbar. So sind verschiedene Bauformen möglich, die einen Plasmastrahl von wenigen mm bis hin zu einige cm Länge erzeugen. Der Plasma-Pen ist für unterschiedliche Oberflächenbehandlungen einsetzbar, z.B. für Beschichtungen, Reinigung, Keimreduktion, Ändern der Benetzungseigenschaften, Aktivieren chemischer Prozesse oder UV/VUV-Behandlung.

Der Abluftfilter wurde zusammen mit der Firma airtec-consult GmbH entwickelt. Er ermöglicht eine effektive und kostengünstige Abluftreinigung durch einen neuartigen Plasmafilter. So hält der Filter höchsten Anforderungen stand: Im Umluftverfahren reduziert er Staub, Pollen, Keime, Viren, Zigarettenrauch und Gerüche. Das Verfahren ist weit skalierbar, so können individuelle Bauformen entworfen werden, von der „Imbissbude“ an der Ecke bis zur Lebensmittel-Großproduktion. Hier wird der Filter bereits erfolgreich eingesetzt. In Untersuchung sind derzeit Anwendungen zur Beseitigung geruchsintensiver Abluft im Abfall-, und Deponiebereich und für Lackierprozesse. Der Plasmafilter wird von der Firma airtec consult GmbH vertrieben.

Das Laser-Messgerät Q-MACS wurde im INP entwickelt. Der Prototyp sorgt seit zwei Jahren für Kunden-Interesse. Inzwischen wurde eine Kleinserie gebaut.

Q-MACS ist ein hochsensibles Messsystem, das aus einem Spezial-Laserkopf und angepasster Auswertungstechnik besteht. Bedienfreundlich und kostengünstig arbeitet Q-MACS bei Raumtemperatur. Es misst sehr genau auch geringste Gas-Konzentrationen und ist damit geeignet für die Online-Überwachung von Plasmaprozessen in der Industrie und für die Analyse von Spurengasen in der Umwelttechnologie oder im Bereich der Medizintechnik und Kriminalistik. Der Vertrieb erfolgt über die INP-spin off Firma neoplas control GmbH.

Anne Erdmann | TZV-Consult
Weitere Informationen:
http://www.technologiezentrum.de

Weitere Berichte zu: ACHEMA BalticNet INP Q-MACS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Sensoren mit System
29.05.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"
24.05.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode zur Charakterisierung von Graphen

Wissenschaftler haben eine neue Methode entwickelt, um die Eigenschaften von Graphen ohne das Anlegen störender elektrischer Kontakte zu charakterisieren. Damit lassen sich gleichzeitig der Widerstand und die Quantenkapazität von Graphen sowie von anderen zweidimensionalen Materialien untersuchen. Dies berichten Forscher vom Swiss Nanoscience Institute und Departement Physik der Universität Basel im Wissenschaftsjournal «Physical Review Applied».

Graphen besteht aus einer einzigen Lage von Kohlenstoffatomen. Es ist transparent, härter als Diamant, stärker als Stahl, dabei aber flexibel und ein deutlich...

Im Focus: New Method of Characterizing Graphene

Scientists have developed a new method of characterizing graphene’s properties without applying disruptive electrical contacts, allowing them to investigate both the resistance and quantum capacitance of graphene and other two-dimensional materials. Researchers from the Swiss Nanoscience Institute and the University of Basel’s Department of Physics reported their findings in the journal Physical Review Applied.

Graphene consists of a single layer of carbon atoms. It is transparent, harder than diamond and stronger than steel, yet flexible, and a significantly better...

Im Focus: Detaillierter Blick auf molekularen Gifttransporter

Transportproteine in unseren Körperzellen schützen uns vor gewissen Vergiftungen. Forschende der ETH Zürich und der Universität Basel haben nun die hochaufgelöste dreidimensionale Struktur eines bedeutenden menschlichen Transportproteins aufgeklärt. Langfristig könnte dies helfen, neue Medikamente zu entwickeln.

Fast alle Lebewesen haben im Lauf der Evolution Mechanismen entwickelt, um Giftstoffe, die ins Innere ihrer Zellen gelangt sind, wieder loszuwerden: In der...

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wissenschaftsforum Chemie 2017

30.05.2017 | Veranstaltungen

Erfolgsfaktor Digitalisierung

30.05.2017 | Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Methode zur Charakterisierung von Graphen

30.05.2017 | Physik Astronomie

Riesenfresszellen steuern die Entwicklung von Nerven und Blutgefäßen im Gehirn

30.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Nano-U-Boot mit Selbstzerstörungs-Mechanismus

30.05.2017 | Biowissenschaften Chemie