Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit dem DV 1805 MP3 bringt VDO Dayton Radio, CD, DVD und MP3 zusammen

05.04.2006


VDO Dayton wieder auf der Car & Sound in Sinsheim



VDO Dayton baut konsequent sein Produktportfolio aus und bringt jetzt als einer der ersten Anbieter am Markt nahezu alle Quellen für das mobile Infotainment in einem Gerät zusammen. Der neue DV 1805 MP 3 ist nicht nur ein Radioempfänger, CD- und MP3-Player, sondern kann als erstes System dieses Formats sogar DVDs abspielen. Dafür lässt sich der neue Tuner schnell und unkompliziert mit dem Monitor des Navigationssystems oder externen Bildschirmen verbinden. Außerdem kann er wie alle Geräte von VDO Dayton perfekt in ein modulares Infotainmentsystem integriert werden.

... mehr zu:
»DVD »Dayton »MP3 »Navigationssystem


Herzstück des neuen Multitalents ist das leistungsstarke Laufwerk, das alle gängigen Datenformate verarbeiten kann. Deshalb spielt der neue Player nicht nur konventionelle Audio- und selbst aufgenommene oder wieder beschreibbare Compact Discs, sondern auch DVD, VCD und SVCD. Filme, Videoclips oder Diashows werden dann über den Monitor des Navigationssystem oder einen externen, zum Beispiel in den Kopfstützen montierten Bildschirm wiedergegeben. Darüber hinaus liest der RDS-Tuner natürlich auch MP3-Dateien von CD oder DVD und wird damit zur digitalen Jukebox: Weil die Speicherkapazität einer DVD für über 9000 Lieder ausreicht, kommt man mit dem DV 1805 MP3 ohne Wiederholung einmal quer durch Europa. Der Einbau eines CD-Wechslers wird damit beinahe überflüssig. Die Orientierung im umfangreichen Musikarchiv erleichtern dabei die so genannten ID3-Tags, mit denen die Verzeichnisse auf dem Datenträger, der Interpret, der Albumtitel und der Name des Songs auf das ansprechende Display des neuen DVD-Tuners geholt werden. Anders als bei vielen anderen Systemen arbeiten im neuen DV 1805 MP3 der Radioempfänger und das Laufwerk parallel. So können etwa die Eltern in der ersten Reihe ungestört dem Radioprogramm folgen, während der Nachwuchs im Fond die Kopfhörer aufsetzt und die aktuellsten Videos sieht. Um die Sicherheit nicht zu gefährden, kann die Videoabspielbarkeit über das Handbremssignal blockiert werden. Konzipiert ist der neue Tuner als universeller Baustein für die modularen Infotainment-Lösungen von VDO Dayton. Deshalb verfügt das Gerät nicht nur über zusätzliche Eingänge für weitere Audio- oder Video-Quellen wie Spielekonsolen, MP3-Player oder Kameras, sondern auch über zahlreiche Schnittstellen zu Monitoren und zur Freisprechanlage für das Telefon. Die Bedienung des VDO Dayton DV 1805 ist ausgesprochen einfach und intuitiv zu bedienen. Obwohl das Gerät zahlreiche Funktionen vereint, genügen wenige Tastendrücke um einen MP3-Titel auszuwählen, den Radiosender zu wechseln oder eine DVD zu starten. Die Bedienfront mit ihren umschaltbaren Displayfarben ist zum Schutz vor Diebstahl abnehmbar. Und für den guten Ton gibt es Bass Boost mit drei vorprogrammierten Soundprofilen sowie einen speziellen „Line-out-Ausgang“. Eine Infrarotfernbedienung wird serienmäßig mitgeliefert.

Siemens VDO Automotive ist einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik. Als Entwicklungspartner der Automobilindustrie fertigt das Unternehmen Produkte rund um Antriebsstrang, Motorsteuerelektronik und Einspritztechnik, die die Motorleistung verbessern und Emissionen reduzieren. Für gesteigerten Fahrkomfort und Bedienerfreundlichkeit sorgen Informations- und Car-Communication-Systeme mit Instrumentierung, Audio- und Navigationsgeräten, Telematik- und Multimedia-Anwendungen bis hin zu kompletten Cockpits. Einen Beitrag zu mehr Sicherheit leisten Siemens VDO-Produkte für Chassis und Karosserie, wie Airbag-, ABS- oder Zugangskontrollsysteme. Eine eigene Handelssparte vertreibt Produkte für die Nachausrüstung von Pkw und Nutzfahrzeugen, mit den Schwerpunkten Flottenmanagement und Audio- und Navigationssysteme. Siemens VDO Automotive erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2005 (30.9.2005) einen Umsatz von 9,6 Milliarden Euro.

Leseranfrage/Endkunde bitte unter VDO Dayton DTV 6500 an: Customer Helpdesk Tel: 09001 674 370 (0,41 € / Minute) Fax: +49-69-40805-595 E-Mail: info@vdodayton.de Internet: www.vdodayton.de Siemens VDO Automotive AG Corporate Communications Eva Appold Sodener Straße 9 ,65824 Schwalbach Tel.: +49 6196/87 4344; Fax: -4194 E-mail: eva.appold@siemens.com

Eva Appold | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemensvdo.com

Weitere Berichte zu: DVD Dayton MP3 Navigationssystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration
25.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht OLED auf hauchdünnem Edelstahl
21.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste lichtgetriebene Stromquelle der Welt

Die Stromregelung ist eine der wichtigsten Komponenten moderner Elektronik, denn über schnell angesteuerte Elektronenströme werden Daten und Signale übertragen. Die Ansprüche an die Schnelligkeit der Datenübertragung wachsen dabei beständig. In eine ganz neue Dimension der schnellen Stromregelung sind nun Wissenschaftler der Lehrstühle für Laserphysik und Angewandte Physik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) vorgedrungen. Ihnen ist es gelungen, im „Wundermaterial“ Graphen Elektronenströme innerhalb von einer Femtosekunde in die gewünschte Richtung zu lenken – eine Femtosekunde entspricht dabei dem millionsten Teil einer milliardstel Sekunde.

Der Trick: die Elektronen werden von einer einzigen Schwingung eines Lichtpulses angetrieben. Damit können sie den Vorgang um mehr als das Tausendfache im...

Im Focus: The fastest light-driven current source

Controlling electronic current is essential to modern electronics, as data and signals are transferred by streams of electrons which are controlled at high speed. Demands on transmission speeds are also increasing as technology develops. Scientists from the Chair of Laser Physics and the Chair of Applied Physics at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) have succeeded in switching on a current with a desired direction in graphene using a single laser pulse within a femtosecond ¬¬ – a femtosecond corresponds to the millionth part of a billionth of a second. This is more than a thousand times faster compared to the most efficient transistors today.

Graphene is up to the job

Im Focus: LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration

Auf der diesjährigen productronica in München stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das Laser-Based Tape-Automated Bonding, kurz LaserTAB, vor: Die Aachener Experten zeigen, wie sich dank neuer Optik und Roboter-Unterstützung Batteriezellen und Leistungselektronik effizienter und präziser als bisher lasermikroschweißen lassen.

Auf eine geschickte Kombination von Roboter-Einsatz, Laserscanner mit selbstentwickelter neuer Optik und Prozessüberwachung setzt das Fraunhofer ILT aus Aachen.

Im Focus: LaserTAB: More efficient and precise contacts thanks to human-robot collaboration

At the productronica trade fair in Munich this November, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be presenting Laser-Based Tape-Automated Bonding, LaserTAB for short. The experts from Aachen will be demonstrating how new battery cells and power electronics can be micro-welded more efficiently and precisely than ever before thanks to new optics and robot support.

Fraunhofer ILT from Aachen relies on a clever combination of robotics and a laser scanner with new optics as well as process monitoring, which it has developed...

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Im Spannungsfeld von Biologie und Modellierung

26.09.2017 | Veranstaltungen

Archaeopteryx, Klimawandel und Zugvögel: Deutsche Ornithologen-Gesellschaft tagt an der Uni Halle

26.09.2017 | Veranstaltungen

Unsere Arbeitswelt von morgen – Polarisierendes Thema beim 7. Unternehmertag der HNEE

26.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Europas erste Testumgebung für selbstfahrende Züge entsteht im Burgenland

26.09.2017 | Verkehr Logistik

Nerven steuern die Bakterienbesiedlung des Körpers

26.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit künstlicher Intelligenz zum chemischen Fingerabdruck

26.09.2017 | Biowissenschaften Chemie