Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Regionales Netzwerk zeigt internationale Präsenz auf größter Fachmesse der Nanotechnologie in Japan

22.02.2006


NanoBioNet in Japan




Derzeit präsentieren sich 4 Mitglieder des Netzwerkes NanoBioNet auf der weltweit größten Messe für Nanotechnologie. Organisiert durch die gw Saar vertreten die saarländischen Unternehmen Sarastro (Göttelborn), NANO-X (Saarbrücken), Nanogate Coating Systems (Saarbrücken) und NTC Nano Tech Coatings (Tholey) am Gemeinschaftsstand die Kompetenzen des Saarlandes auf dem Gebiet der Nanotechnologie. Die „nano tech“ in Tokyo vom 21. bis zum 23. Februar ist Treffpunkt von Nano-Experten rund um den Globus.



Neben der Präsentation am Messestand wird NanoBioNet auch auf verschiedenen Messe begleitenden Workshops in Vorträgen vorgestellt. Das Netzwerk ist bereits zum zweiten Mal auf der „nano tech“ in Japan vertreten. Zu den Neuheiten in diesem Jahr gehört unter anderem das von Sarastro entwickelte Desinfektionsmittel Bacoban. Es funktioniert auf Basis der chemischen Nanotechnologie. Herkömmliche Desinfektionsmittel töten Mikroorganismen nach der Aufbringung ab. Nach kürzester Zeit jedoch findet an der frisch desinfizierten Oberfläche wieder eine Besiedlung mit Mikroorganismen statt. Bacoban verfügt im Gegensatz zu herkömmlichen Mitteln neben der direkten keimabtötenden Wirkung auch langfristig über eine antimikrobielle Eigenschaft. Es eignet sich beispielsweise für den Einsatz in Kliniken.

Eine weitere Neuheit ist der Verzunderungsschutz von NANO-X. Dabei handelt es sich um eine weltweit einzigartige Technologie, bei der beschichtetes Stahlblech unter Einwirkung von Hitze verformt wird. Einsatz findet die neue Technik in der Karosserieproduktion des neuen VW Passat. Im Vergleich zum üblichen Verfahren des Kaltumformens wird durch die Nanobeschichtung eine extrem verbesserte Festigkeit des Stahls und damit ein hervorragendes Crashverhalten bei deutlich reduziertem Gewicht erzielt. Gleichzeitig verhindern die Nanopartikel eine Oxidation, die das weitere Verarbeiten des Blechs erschweren würde.

NanoBioNet ist ein leistungsfähiges Netzwerk aus Hochschulen, Forschungsinstituten, Kliniken, Unternehmen und Experten aus den Bereichen Technologietransfer, Patentwesen, Wirtschaft und Finanzierung. Die Mitglieder kommen aus unterschiedlichen Branchen, etwa der Lebensmitteltechnologie, der Textilindustrie, dem Automobilbau oder der Medizintechnik. Ihr gemeinsames Interesse gilt der Forschung und Entwicklung sowie den praktischen Anwendungen der Nano- und Biotechnologie zur Schaffung marktreifer Produkte und neuer Arbeitsplätze.

Nähere Informationen unter www.nanobionet.de oder NanoBioNet e.V, Ansprechpartnerin: Leslie Dennert, Science Park 1, 66123 Saarbrücken, Telefon: 0681/685 73 64, l.dennert@nanobionet.de

Leslie Dennert | NanoBioNet e.V.
Weitere Informationen:
http://www.nanobionet.de

Weitere Berichte zu: Desinfektionsmittel Nano Nanotechnologie Sarastro

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie