Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2006: Erfolgreich durch internationale Zusammenarbeit

24.01.2006


Innovation Relay Centre (IRC) Future Match auf der CeBIT 2006



Bis Montag, 13. Februar 2006 können sich Unternehmen für die Europäische Kooperationsbörse "IRC Future Match", die während der CeBIT zum siebten Mal veranstaltet wird, anmelden. Der IRC Future Match bietet Unternehmen und Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, Kontakt miteinander aufzunehmen und Möglichkeiten technischer Zusammenarbeit auszuloten. Interessierte Unternehmen finden die wichtigsten Informationen und Anmeldemöglichkeiten unter http://www.futurematch.cebit.de.

... mehr zu:
»CeBIT »Future »IRC


Die Gespräche laufen während der CeBIT von Donnerstag, 9. bis Mittwoch, 15. März 2006 im future parc in der Halle 9. Mit organisiert wird die IRC Future Match von uni transfer, der Forschungs- und Technologiekontaktstelle der Universität Hannover.

Ziel des IRC Future Match ist das Zusammenführen passender Technologiepartner, die sich intensiv austauschen können. Dafür lassen die Teilnehmer ihr Firmen- und Technologieprofil im Vorfeld der Messe online registrieren. Die Profile werden dann über das Internet in einem Katalog veröffentlicht. Wer in einem bestimmten Technologiefeld Unterstützung braucht, kann so mit Hilfe des Katalogs einen Partner finden und für die Messe gleich den ersten Termin buchen. Inhalt der Gespräche sollen technische Kooperationen, Lizenzvereinbarungen, gemeinsame Forschungsvorhaben, Joint Ventures oder Marketingvereinbarungen mit technischer Unterstützung sein. Ergänzt wird das Angebot durch so genannte Round-Table- Meetings zu aktuellen Themen aus ausgewählten Bereichen der Informations- und Kommunikationstechnologie.

Dieses Jahr übernimmt das IRC Niedersachsen / Sachsen- Anhalt die Organisation der Veranstaltung und wird hierbei von vielen weiteren Partnern des IRC-Netzwerkes mit Förderung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur unterstützt. 2005 nutzten rund 500 Teilnehmer - sowohl Aussteller als auch Besucher - aus 30 europäischen Ländern das Angebot, zu einem der etwa 1000 bilateralen, vorarrangierten Gespräche zu gehen, neue Kontakte zu knüpfen und über gemeinsame Entwicklungen, technische Zusammenarbeit, Forschungsaufträge und vieles mehr zu diskutieren. Die große Palette von angebotenen Technologien reichte von Informationsmanagementsystemen über mehrsprachige Suchmaschinen bis hin zu aktiven Sehsystemen für Roboter.

Hinweis an die Redaktion:
Für nähere Informationen steht Ihnen Silke Jester von uni transfer unter Telefon +49 511.762-5406 oder per E-Mail unter sj@tt.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Dr. Stefanie Beier | idw
Weitere Informationen:
http://www.futurematch.cebit.de

Weitere Berichte zu: CeBIT Future IRC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Sternenmusik aus fernen Galaxien

21.02.2017 | Physik Astronomie