Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cubeware bietet BI-Highlights zur CeBIT ’06

23.01.2006


Doppel aus Cubeware Cockpit 5.0 und Web Cockpit setzt höchste Controlling-Maßstäbe in Analyse, Planung und Reporting (CeBIT 2006, Hannover, 9. bis 15. März, Halle 3 / Stand D44)



Die Cubeware GmbH, Anbieter von Business Intelligence (BI)-Lösungen mit Sitz in Rosenheim sowie Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf und Pfungstadt (Rhein/Main), präsentiert seine Produkte auch 2006 auf der IT-Fachmesse CeBIT. Vom 9. bis 15. März können sich die Besucher in Halle 3 / Stand D44 von der hohen Leistungsfähigkeit und einfachen Handhabung der Komplettlösungen für Analyse, Planung und Reporting nebst entsprechender Connectivity-Werkzeuge für den Datenimport aus den operativen Vorsystemen überzeugen. Zu den unter dem Messemotto ’Einfach schlauer mit Cubeware Controlling-Power!’ vorgestellten Neuerungen gehören neben dem Frontend Cubeware Cockpit 5.0 und seiner Online-Variante Web Cockpit auch Lösungen mit dem MS SQL Server 2005 und Navision sowie die Cubeware Connectivity für SAP. Das Angebot von Cubeware richtet sich vor allem an Controlling- und Fachabteilungen in mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen, ist aber auch im Rahmen von OEM-Konzepten in Lösungen anderer BI- und Enterprise Resource Planning (ERP)-Anbieter integriert.

... mehr zu:
»Business »CeBIT »Cubeware


Auf BI-Forum vertreten

Cubeware tritt auf dem CeBIT Forum Business Intelligence und Enterprise Information Integration, das in Halle 3 gelegen ist, als Gold-Sponsor auf. Im Rahmen des Kongressprogramms referiert hier Geschäftsführer Hermann Hebben am Freitag, 10. März 2006, zum Thema "Einfach schlauer: Cubeware Controlling-Power für Analyse, Planung und Reporting" und am Montag, 13. März 2006, zum selben Thema Michael Nordhausen Niederlassungsleiter Cubeware Düsseldorf.

Auswerten und berichten mit Cubeware Cockpit

Das Analyse-, Planungs- und Reporting-Frontend Cubeware Cockpit präsentiert sich im Release 5.0 mit einer großen Anzahl neuer Funktionen, die das Einsatzspektrum des BI-Werkzeugs sowohl anwenderseitig als auch in systemtechnischer und sprachlicher Hinsicht vergrößern. Neben der geführten berichtsübergreifenden Analyse mit kontextsensitiver Berichtsverlinkung zählen mehrsprachige Berichtsumgebungen, flexible CI-Gestaltbarkeit und die Möglichkeiten des äußerst schnellen Aufbaus von Management Cockpits zu den Highlights. Außerdem ist die parametrisierbare Einbindung von Websites, Textdateien, Bildern und Fremdanwendungen direkt in Cockpit-Analysen möglich.

Analyse und Planung via Internet: Cubeware Web Cockpit 5.0

Mit der Online-Variante des Cubeware Cockpit 5.0 lassen sich dessen umfassende Analyse- und Planungsfunktionen auch über das Internet nutzen. Zusammen mit den mehrsprachigen Berichtsumgebungen eröffnen sich so interessante Möglichkeiten für einen weltweiten Einsatz. Das Cubeware Web Cockpit 5.0 ist sowohl in Deutsch als auch in Englisch verfügbar und passt sich automatisch der Benutzersprache des jeweils eingesetzten Web-Browsers an. Dank vieler flexibler Darstellungs- und Integrationsmöglichkeiten eignet sich das Web Cockpit insbesondere auch für die Einbindung in Intranet-Portale. Als Browser werden Internet Explorer ab 5.0, Netscape ab 6.0, Opera ab 7.10 und Mozilla Firefox ab 1.0 unterstützt.

Datenimport und mehr: Cubeware Connectivity für SAP

Die von SAP zertifizierte Lösung Cubeware Connectivity für SAP erlaubt Entwicklern von Anwendungen und BI-Lösungen auf Basis des MS SQL Servers 2005 den vollständigen Zugriff auf Tabellen und Views aller SAP-Module sowie auf das SAP Business Information Warehouse. Der Zugriff erfolgt über das SAP Data Dictionary (DDIC), ohne ABAP-Kenntnisse und unter voller Berücksichtigung des SAP-Berechtigungskonzepts. In Kombination mit dem ETL (Extract, Transform, Load)-Werkzeug Cubeware Importer lassen sich darüber hinaus alle im SAP-System definierten BAPIs zur Datengewinnung ansprechen. SAP kann so einfach und schnell wie jede andere relationale Datenbank als Standard-Datenquelle für den Aufbau von OLAP-Datenbanken genutzt werden.

Ergänzendes zu Cubeware

Die 1997 gegründete Cubeware GmbH mit Sitz in Rosenheim und Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf und im Rhein/Main-Gebiet (Pfungstadt) ist einer der führenden Anbieter von Business Intelligence (BI)-Lösungen im deutschsprachigen Raum. Das Angebot des OLAP-Spezialisten umfasst leistungsstarke Komplett-Lösungen für Analyse, Planung und Reporting sowie Connectivity-Werkzeuge für den Datenimport aus unterschiedlichen Vorsystemen. Seine Produkte sind plattformunabhängig, flexibel skalierbar und nahtlos in die Welten von Microsoft und SAP integriert - dies belegen das Label Microsoft Gold Certified Partner und die Anerkennung des Cubeware Analysesystems als SAP® Certified Integration. Mit seinem Leistungsangebot adressiert Cubeware vor allem Controlling- und Fachabteilungen in mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen. Der Vertrieb und die Projektrealisierung erfolgen entweder direkt oder über das stetig wachsende Netz zertifizierter Business Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das OEM-Geschäft und damit die Einbindung der Cubeware-Produkte in Lösungen anderer BI- und ERP-Anbieter bildet die dritte Vertriebssäule des Unternehmens. Weltweit sind mehr als 100.000 Installationen der Cubeware Managementinformations- und Controllingsysteme im Einsatz. Cubeware agiert von Beginn an eigenfinanziert und unabhängig und beschäftigt heute über 40 Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen wie beispielsweise Abbott, Azag, AOK Brandenburg, Bertelsmann Stiftung, DaimlerChrysler, Danone Österreich, Gabor Shoes, Kaufhof Warenhaus, Puma, Saeco, Viessmann, Zwilling. Weitere Informationen sind unter www.cubeware.de abrufbar.

Weitere Informationen
Cubeware GmbH
Monika Düsterhöft
Mangfallstraße 37
D-83026 Rosenheim
fon: +49/(0)8031/40660-16
fax: +49/(0) 8031/40660-66
monika.duesterhoeft@cubeware.de

Presse-Ansprechpartner
ars publicandi GmbH
Martina Schmitz
Schulstraße 28
D-66976 Rodalben
fon: +49/(0)6331/5543-13
fax: +49/(0)6331/5543-43
http://www.ars-pr.de
MSchmitz@ars-pr.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.messe.de
http://www.cubeware.de

Weitere Berichte zu: Business CeBIT Cubeware

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie