Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Agrarmesse öffnet Zukunftsmarkt für den europäischen Mittelstand

19.12.2005


Die AGRO Shanghai wird 2006 eine der bedeutenden chinesischen Messen für Landwirtschaft und Agrartechnik und öffnet damit dem europäischen Mittelstand einen nachhaltigen Wachstumsmarkt in der VR China.


Alle interessierten Aussteller, die nicht mit einem Einzelstand vertreten sein wollen, haben die Möglichkeit, sich innerhalb des Europa-Pavillons an der AGRO Shanghai 2006 zu beteiligen.


Vom 12. bis 14. April 2006 wird die AGRO Shanghai 2006 im Shanghai Exhibition Center erstmals ihre Tore öffnen.

... mehr zu:
»Commission »Großregion

Die AGRO Shanghai wird 2006 eine der bedeutenden Messen für Landwirtschaft und Agrartechnik in China sein. Sie bietet Anbietern und Herstellern von landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten sowie Food-Processing die Chance, mit der Großregion Shanghai, einen wesentlichen Wachstumsmarkt der Zukunft zu erschließen.

Seit einigen Jahren hat die chinesische Regierung erkannt, dass die Probleme der chinesischen Landwirtschaft nur durch effiziente Technik und Betriebsmittel sowie moderne Produktionsmethoden gelöst werden können. Die Umstellung von dem kollektiven Wirtschaftssystem mit traditionellen landwirtschaftlichen Produkten, zu einem liberalisierten Markt mit einer breiten Produktionspalette, wurde in einer bemerkenswert kurzen Zeit erreicht.


Um diesen Weg weiter voranzutreiben, wird die AGRO Shanghai 2006 von der Agriculture Commission of Shanghai Municipal People’s Government, der Science and Technology Commission of Shanghai Municipal People’s Government und dem China Council for the Promotion of International Trade veranstaltet. Das erklärte Politische Ziel der zuständigen Regierungsstellen ist mittelständische europäische Unternehmen besonders zu motivieren, den chinesischen Markt künftig verstärkt zu beliefern sowie längerfristige Kooperationen mit Unternehmen aus dieser Region einzugehen.

Als Messestandort wurde bewusst das Shanghai Exhibition Center gewählt, das Messegelände schafft die räumliche Nähe zu einer Vielzahl mittelständischer landwirtschaftlicher Betriebe, die in der Großregion Shanghai ansässig sind. Hier besteht eine starke Nachfrage nach westlichem Agrar-Know-how, Produktionstechnik sowie landwirtschaftlichen Geräten und Maschinen, besonders im mittleren Segment. Für europäische Unternehmen bedeutet die Teilnahme erstklassige Marktkontakte, ein großes Potential von neuen Absatzmöglichkeiten und die Basis für nachhaltige wirtschaftliche Kooperationen.

Den Ausstellern wird ein umfassendes Komplettpaket im Rahmen einer Gemeinschaftsbeteiligung im Europa Pavillon (http://www.agro2006.com/agro2006/volltext.php?tid=2&lang=DE&id=23) oder als Einzelaussteller angeboten. Bis zum 15. Januar 2006 kann noch der Frühbucherrabatt in Anspruch genommen werden. Der umfassende Besucher- und Einladungsservice stellt sicher, dass während der drei Messetage vom 12. bis 14. April 2006 hochkarätige Businesskontakte zu Einkäufern, Entscheidern und Regierungsverantwortlichen der Region hergestellt werden.

Die komplette europäische Beteiligung wird von dem Messe-Fullservice Unternehmen MESSEPARTNER GmbH, als Repräsentations- und Kooperationspartner eines der führenden Veranstalter von chinesischen Fachmessen, organisiert.

Christian Eisel | pressetext.monitor
Weitere Informationen:
http://www.agro2006.com
http://www.agro2006.com/agro2006/volltext.php?tid=2&lang=DE&id=23

Weitere Berichte zu: Commission Großregion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue 3D-Kamera revolutioniert Einzelhandel
18.05.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie