Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Uni Leipzig stellt Bioprofiling-Fortschritte auf Biotechnica vor

17.10.2005



Biochemiker und Zahnärzte der Universität Leipzig haben gemeinsam einen entscheidenden Schritt zur Feinanalyse von Bakterien-Unterarten geschafft. Möglich wurde dies durch den Einsatz der MALDI-TOF (Matrix Assisted Laser Desorption/Ionization Time-of-Flight) Massenspektrometrie als leistungsfähige Methode zur Aufnahme von Substanzprofilen. Vorgestellt wird das Verfahren auf der Biotechnica in Hannover.

... mehr zu:
»Bakterie »Biochemie

Die von kultivierten Bakterien ohne weitere Aufarbeitung in Minutenschnelle zu erhaltenden Peptid-Massenspektren erlauben nach Angaben von Prof. Dr. Klaus Eschrich vom Institut für Biochemie der Universität Leipzig eine Identifizierung und Differenzierung der Mikroorganismen bis auf die Subspeziesebene.

"Am Beispiel oraler Streptokokken, die für die Auslösung der Zahnkaries bedeutsam sind, haben wir experimentelle Protokolle und Auswertesoftware entwickelt und diese bei der Analyse klinischer Isolate erfolgreich eingesetzt", berichtet Eschrich. Die erarbeitete Methodik eigne sich zur Analyse von Bakterien und Pilzen aus allen denkbaren Quellen. Die neue Methodik habe auch einen Geschwindigkeitsvorteil im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren. "Dies kann lebensrettend sein, wenn es zum Beispiel um den Nachweis von Antibiotika-Resistenzen bei humanpathogenen Bakterien geht", so Eschrich.


Die gleiche massenspektrometrische Technik, kombiniert mit molekularbiologischen Methoden, kommt bereits Patienten zugute, wenn es beispielsweise um Milchunverträglichkeit bei Kindern oder Erwachsenen geht. Bislang ist die Diagnostik mit einem für Patienten zum Teil unangenehmen Test beim Arzt verbunden, kann künftig aber schnell und hochgenau in einem Tropfen Blut oder im Speichel durchgeführt werden. "Die beschriebenen Arbeiten sind übrigens das Ergebnis einer Kooperation von Prof. Wolfgang Schellenberger, Institut für Biochemie, und Dr. Stefan Rupf, Poliklinik für Konservierende Zahnheilkunde und Parodontologie.", so Eschrich.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Klaus Eschrich
Telefon: (0341) 97 22 105
E-Mail: eschrich@uni-leipzig.de

Dr. Bärbel Adams | Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/~biochem/
http://www.uni-leipzig.de

Weitere Berichte zu: Bakterie Biochemie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Geothermie: Den Sommer im Winter ernten

18.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kompositmaterial für die Wasseraufbereitung

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht

18.01.2017 | Informationstechnologie