Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wer rastet, rostet - Lernen hält fit für den Job

30.09.2005


Innovationszyklen werden immer kürzer und Halbwertszeit des Wissens sinkt rapide. Wer für den Arbeitsmarkt attraktiv bleiben will, muss sich ständig weiterbilden - vor allem in technischen Berufen. Der Themenpavillon eWorld@CeBIT 2006 greift diese Entwicklungen auf und präsentiert verknüpfte Arbeits- und Lernkonzepte von morgen.



Lernen für’s Leben - was in der Schule Lernunwillige hinter dem Ofen hervorlocken sollte, ist heute oft jobentscheidend. In Zeiten der Globalisierung gehört permanente Fortbildung zum Pflichtprogramm. Wer ständig seinen Horizont erweitert, lernt nicht nur für’s Leben, sondern macht sich attraktiv für den Arbeitsmarkt.



Das Fraunhofer IAO hat diesen Trend frühzeitig erkannt und daher Konzepte für Unternehmen entwickelt, die Lernen und Arbeiten unter einen Hut bringen. Erste Ergebnisse der Forschungsarbeiten hat das Institut im letzten Jahr auf der "eWorld@CeBIT" präsentiert. Als Ausstellung und Forum im Rahmen der CeBIT konzipiert, hat das Fraunhofer IAO die eWorld - Future of Work, Learning and Performance zusammen mit dem Bundesverband Berufliche Qualifizierung e.V. (Q-Verband) ins Leben gerufen.

Nach dem großen Interesse im letzten Jahr wird das erfolgreiche Konzept auch auf der CeBIT 2006 fortgesetzt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Informations- und Kommunikationstechnologien und dem damit verbundenen Wandel in der Wissensaneignung. Neue Arbeits- und Lernkonzepte, die sich hinter Begriffen wie e-Learning und e-working verbergen, verschmelzen Arbeiten und Lernen zukünftig immer mehr zu einem produktiven und synergetischen Prozess. Unternehmen, die solche neuen Konzepte in ihr Gesamtkonzept miteinbinden, steigern ihre Wettbewerbsfähigkeit, Innovationskraft, Flexibilität und damit den ganzen Unternehmenswert.

Die CeBIT ist die ideale Plattform für die eWorld. Denn die vielen technischen Neuerungen, die auf der CeBIT präsentiert werden, verlangen nach passenden Lernkonzepten. Die eWorldCeBIT präsentiert nicht nur High Tech, sondern zeigt auch Lösungen, für die mit den neuen Technologien verbundenen Herausforderungen.

Bei Interesse an der nächsten eWorld@CeBIT wenden Sie sich an untenstehenden Kontakt. Verschiedene Abstimmungstreffen im Vorfeld gewährleisten, dass die Interessen aller Partner möglichst gleichmäßig berücksichtigt werden.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Till Becker
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-20 92, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-22 99
E-Mail: till.becker@iao.fraunhofer.de

Juliane Segedi | idw
Weitere Informationen:
http://www.iao.fhg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die turbulente Atmosphäre der Venus

25.07.2017 | Physik Astronomie

SEEDs – Intelligente Batterien mit zellinterner Sensorik

25.07.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

25.07.2017 | Physik Astronomie