Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IAA wird jünger und innovativer

26.09.2005


Automobil- Messe bringt Rückenwind für den deutschen Markt


940.000 Besucher pilgerten zwischen 15. und 25. September zur 61. Ausgabe der IAA



Die gestern, Sonntag, zu Ende gegangene 61. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) hat zwar nicht die höchsten Besucherzahlen erzielen können, aber mit 940.000 Besuchern konnte des zweitbeste Ergebnis der Messe-Geschichte eingespielt werden. Sie sei in qualitativer Hinsicht die beste gewesen, die jemals stattgefunden habe, so Bernd Gottschalk, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), auf der Abschlusspressekonferenz. Zwischen dem 15. und 25. September haben insgesamt 1041 Aussteller aus 45 Ländern ihre Produkte auf der IAA vorgestellt.

... mehr zu:
»Neuprodukt »PKW »VDA »Weltneuheit


"Die Vielzahl der Neuprodukte hat die nationalen und internationalen Fachbesucher mehr auf die Innovationen schauen lassen, so dass wir gut daran getan haben, auf Show, Musik, Glitter und Glamour zu verzichten. Mehr Weltneuheiten hieß diesmal die Losung, die den Spirit brachte, nicht mehr Lärm und Show. Es war die qualitativ gehaltvollste, aussagekräftigste IAA mit einem starken Fokus auf Zukunftslösungen wie Hybrid, Wasserstoff, Flex Fuel oder SCR-Technologien zur Stickoxid-Reduzierung", so Gottschalk.

Neben den präsentierten Innovationen verweisen die Veranstalter auch auf den Charakter der IAA 2005. Noch professioneller, internationaler, immer wichtiger für den Markt und auch immer jünger sei sie geworden: Nach eigenen Angaben verbindet fast jeder zweite IAA-Gast seinen Messebesuch mit beruflichem Interesse. Jeder neunte Besucher komme aus dem Ausland. Jeder vierte will innerhalb der nächsten sechs Monate ein neues Auto kaufen. Zusätzlich sei das Durchschnittsalter der Besucher von 35 auf 33 Jahre gesunken.

Die Neuprodukte, Weltneuheiten und Innovationen sind für Gottschalk auch Teil der Zielsetzung gewesen, eine psychologische Trendumkehr herbeizuführen. Die IAA habe im September für einen Rückenwind am deutschen Automobilmarkt gesorgt. Dies würde sich auch in der Vorabveröffentlichung der Monatstrends widerspiegeln. Bis dato wurde ein Absatzplus von über elf Prozent (17.000 Pkw) gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres festgestellt. Für den ganzen September schätzt der VDA mit einem Zulassungsplus von sieben Prozent auf 250.000 Fahrzeuge. In den ersten neun Monaten stieg der Pkw-Absatz in Deutschland um rund drei Prozent auf knapp 2,5 Mio. Pkw. Mit der Prognose für das Gesamtjahr von 3,3 Mio. Autos liegt der VDA laut Gottschalk "gut auf Kurs". Auch der Dieselanteil liegt im September wieder deutlich über der 40-Prozent-Marke. Die deutschen Hersteller konnten hier ebenfalls reüssieren und ihren Marktanteil auf 84 Prozent steigern.

Insgesamt konnten die Hersteller aus der Bundesrepublik ihren Marktanteil im September ausbauen. Ihr Absatz stieg im bisherigen Monatsverlauf um 14 Prozent. Die Importeure hingegen konnten nur um fünf Prozent zulegen. Die Erklärung hierfür seitens Gottschalk: "Unsere Strategie des Vollsortimenters mit Schwerpunkt auf Premiumprodukten in allen Segmenten zahlt sich offensichtlich aus."

Franz Ramerstorfer | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iaa.de

Weitere Berichte zu: Neuprodukt PKW VDA Weltneuheit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten