Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IFMA 2005 im Zeichen der urbanen Mobilität

15.09.2005


Fahrrad soll DAS Fortbewegungsmittel werden



Heute, Donnerstag, hat die IFMA Cologne 2005, die größte Fahrradmesse Europas, wieder ihre Pforten geöffnet. Vier Tage lang werden 700 Aussteller auf einer Verkaufsfläche von mehr als 70.000 Quadratmetern die Trends der Fahrradbranche präsentieren. "Wir wollen das Fahrrad als DAS Fortbewegungsmittel in Stadt und Umland voran bringen. Das Motto "Biking in City and Nature" und die klare Ausrichtung auf urbane Mobilität sind Programm", betont Kölnmesse-Geschäftsführer Oliver P. Kuhrt. Die Veranstalter erwarten rund 50.000 Besucher auf der IFMA, Privatbesucher sind nur an zwei Tagen, am 17 und 18. September, zugelassen.

... mehr zu:
»Fahrrad »Fahrradmesse »Mobilität


Die beliebtesten Fahrräder in Deutschland sind Citybikes und Trekkingräder. "Diese Tendenz wird vermutlich anhalten", meint ZVEI (Zweirad Industrie Verband)-Geschäftsführer Rolf Lemberg im Gespräch mit pressetext.. Im vergangenen Jahr konnte die Branche den Absatz an den ergonomisch geformten Fitnessrädern auf sieben Prozent verdoppeln. "Wir gehen davon aus, dass der Fitness- und Wellness- Trend anhält und der Anteil der Fitnessräder weiter wächst", so Lemberg. "Das Fahrrad wird aber nach wir vor als Sportgerät und als Transportmittel genutzt. Unsere Kunden sind sehr breit gestreut, man kann nicht von einem eindeutigen Trend zu den Hightech-Rädern sprechen", so Lemberg im Gespräch mit pressetext.

Insgesamt 2004 wurden in Deutschland nach Schätzungen des ZIV etwa 4,7 Mio. Fahrräder verkauft. Das Ergebnis des Rekordjahres 2003 konnte die Fahrradbranche damit nicht halten. "Auch wir leiden an der schleppenden Konjunktur und an der Kaufzurückhaltung", sagt Lemberg gegenüber pressetext. Auch durch die Konkurrenz aus dem Ausland macht Druck. Fahrräder, die in Deutschland produziert wurden haben einen Anteil am Gesamtabsatz von 52 Prozent. Die Hauptlieferländer im vergangenen Jahr waren Taiwan, Vietnam, Polen und Litauen. Der Fachhandel hat seinen Marktanteil im vergangenen Jahr auf 52 Prozent ausgebaut. Der durchschnittliche Preis, der 2004 für ein Fahrrad bezahlt, wurde liegt bei 344 Euro.

Die Trends der nächsten Fahrradmesse können die Besucher schon heuer auf Fahrradsimulatoren kennen lernen. Die Ausstellungsfläche "Countdown 2006" bietet einen Ausblick auf die Messe, die in der neu gebauten Messehalle stattfinden wird. Ein Highlight der IFMA 2005 ist ein 40 Meter hohes Riesenrad, das einen Blick auf das gesamte Kölner Messegelände bietet. 2006 soll die IFMA auf einer Ausstellungsfläche von 80.00 Quadratmetern und einem Freiareal von 75.000 Quadratmetern stattfinden.

Christine Imlinger | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.ifma-cologne.de/

Weitere Berichte zu: Fahrrad Fahrradmesse Mobilität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise