Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Hopfen und Malz - Hightech erhalt’s"

12.08.2005


  • Erstmalig im Brauwesen: Granulatverfahren macht Stammwürze haltbar für den Export
  • Granmalt GmbH: Gewinner des Bayerischen und Deutschen Gründerpreises 2005 auf dem Gemeinschaftsstand der Bayern Innovativ
  • 7 Aussteller zeigen Ideen und Innovationen mit großem Marktpotenzial

Diplom-Braumeister Gerhard Kamil, Geschäftsführer der Granmalt GmbH, hat nun geschafft, was seit 100 Jahren versucht wird: die Granulierung von Stammwürze. Die so genannte Stammwürze wird als Ausgangsprodukt für die Bierherstellung im Sudhaus der Brauerei aus Hopfen und Malz hergestellt und ist ein leicht verderbliches, stark wasserhaltiges Produkt, das kaum gelagert oder wirtschaftlich transportiert werden kann. Deshalb wird es unter Zugabe von Hefe unmittelbar zu Bier vergoren.



Kamils neuartige Konservierungstechnik der Granulattrocknung dagegen transformiert dieses flüssige Zwischenprodukt im Brauprozess in haltbare Malzgranulate. Diese sind nicht nur lange haltbar und dadurch leicht zu transportieren, sondern können von den Getränkebetrieben vor Ort auch ohne Brauereikenntnisse weiterverarbeitet werden. Eines der Hauptziele der 2004 gegründeten Granmalt GmbH ist der Export des Granulats gerade in überwiegend moslemische Länder, in denen alkoholfreie Biermischgetränke sehr beliebt sind. Dort jedoch fehlen Brauereien, die die notwendige Stammwürze liefern können.

... mehr zu:
»Brauerei »Malz

Die Granmalt GmbH, Gewinner des Bayerischen Gründerpreises 2005 und Sieger beim Deutschen Gründerpreis in der Kategorie Konzept, ist eines von insgesamt sieben bayerischen Unternehmen und Instituten, die auf dem Gemeinschaftsstand der Bayern Innovativ GmbH neueste Verfahren und innovative Produkte präsentieren.

Das Fachpublikum findet auf dem Gemeinschaftsstand ein weites Spektrum aktueller technologischer Entwicklungen und Produkte der Getränkeindustrie, von Stickstoffgasen in PET-Flaschen, neuartigen Softwarelösungen aus den Bereichen Kontakt- und Dokumentenmanagement über Schlauchpumpen verschiedener Größen zur Getränkeförderung in Automaten bis hin zu Reinigungsverfahren für Behälter. Eine Produktinnovation besonderer Art zeigt der Lehrstuhl für Technologie der Brauerei an der TU München. Dort wurde das XAN-Bier entwickelt, vollkommen alkoholfrei, wohlschmeckend und mit dem natürlichen Hopfenextrakt Xanthohumol, das antioxidative Eigenschaften aufweist, die zur Gesunderhaltung der Körperzellen beitragen.


"Der Querschnitt durch das Innovationspotenzial auf dem Messestand zeigt: Bayerische Unternehmen und Institute verfügen über Ideen, die zu erfolgreichen Hightech-Innovationen mit hervorragendem Marktpotenzial führen", so Professor Nassauer, Geschäftsführer der Bayern Innovativ GmbH.

Der Gemeinschaftsstand mit einer Ausstellungsfläche von über 120 m² wird von der Bayern Innovativ, Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH, konzipiert und organisiert. Er bietet Firmen und Instituten eine attraktive Plattform, aktuelle Entwicklungskompetenz sowie innovative Produkte und Verfahren vorzustellen. Zielsetzung hierbei ist, neue Kooperationen und Aufträge zu erschließen und schrittweise die Markenbildung ihrer Produkte zu stärken. Die Konzentration von Innovationen auf einem Stand sorgt für eine hohe Frequenz an Fachbesuchern.

Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ:
DRINKTEC 2005 München, 12.-17.09.2005
Halle B Stand 225/326

Ansprechpartner:

Jörg Perwitzschky, Projektleiter Messe, Tel. 0911/20671-152, perwitzschky@bayern-innovativ.de

Nicola Socha, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel. 0911/20671-151, socha@bayern-innovativ.de - www.bayern-innovativ.de

Hinweis:
Pressegespräch Firma Granmalt am Stand
Halle B Stand 225/326
13.09.2005, 17 Uhr

Nicola Socha | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de

Weitere Berichte zu: Brauerei Malz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie