Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technologien für den Hydrogen Highway

05.08.2005


Hydrogen Expo US 2006 in Long Beach, Kalifornien zusammen mit NHA Jahreskonferenz

... mehr zu:
»Aussteller »Expo »Hydrogen »NHA

Kalifornien war immer schon ein Vorreiter in Sachen saubere Energieversorgung. Der sonnenverwöhnte Bundesstaat ist die Wiege des California Fuel Cell Partnership, von Gouverneur Arnold Schwarzeneggers Vision eines "Hydrogen Highway" und der Nährboden für intensive Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Derzeit sorgen 15 Wasserstofftankstellen in Kalifornien für den Kraftstoffnachschub mehrerer kleiner Flotten von Brennstoffzellenfahrzeugen. Damit ist es der ideale Gastgeber für die nächste Hydrogen Expo US, die vom 12. bis 14. März 2006 in Long Beach zusammen mit der Annual Hydrogen Conference des US-Verbandes National Hydrogen Association (NHA) stattfindet.

Die Hydrogen Expo US, die 2003 von Veranstalter Freesen & Partner GmbH aus der Taufe gehoben wurde, hat sich zur Leitmesse für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien in Nordamerika etabliert. Sie ist ein wichtiger Treffpunkt für die Fachwelt und bietet auch Laien Gelegenheit, zukunftsweisende Energiesysteme hautnah zu erleben. Rund 100 Aussteller präsentieren die neuesten Entwicklungen für Wasserstoffproduktion, Speicherung und Infrastruktur, für Brennstoffzellenfertigung und integrierte Systeme. Auf den Messeständen werden unter anderem Wasserstoffgeneratoren gezeigt, Betankungs- und Antriebstechnik, Brennstoffzellenmaterialien und -komponenten, sowie komplette Systeme für die Hausenergieversorgung, netzunabhängige Stromerzeugung, Notstromaggregate und brennstoffzellenbetriebene Fahrzeuge. Wegen des großen Erfolgs der letzten Messe in Washington DC sind schon jetzt mehr als 60% der Ausstellungsfläche ausgebucht.


BMW, DaimlerChrysler, Honda und Quantum gehören zu den Herstellern, die Fahrzeuge in der Messehalle und im Rahmen des vom NHA organisierten "Ride & Drive"-Testparcours vorstellen. Aussteller wie Air Products, BOC, Chevron and Linde präsentieren Technologien für die Erzeugung und Verteilung von Wasserstoff. Zu den Brennstoffzellen-Firmen, die auf der Hydrogen Expo US vertreten sind, zählen neben vielen anderen Hydrogenics und UTC Fuel Cells, die Systeme mit Wasserstoffversorgung für stationäre und mobile Anwendungen entwickeln.

Die Hydrogen Expo US findet wieder im Rahmen der NHA Annual Hydrogen Conference statt, die bereits ins 17. Jahr geht. Unter dem Motto "Globaler Fortschritt für saubere Energie" präsentiert die Konferenz Forschungsergebnisse und ist zugleich ein Forum für die unterschiedlichen Ansätze auf dem Weg zu diesem Ziel. Fünf Tage lang bietet die "Hydrogen Week" wissenschaftliche, wirtschaftliche und visionäre Vorträge, verschiedene Workshops und Wettbewerbe. Zusätzlich organisiert der Hydrogen Expo US-Veranstalter in der Messehalle wieder ein offenes Vortragsforum, das den Ausstellern Gelegenheit zur Präsentation ihrer Entwicklungen mit Blick auf die Markteinführung gibt.

Hydrogen Expo (TM) wird von der Freesen & Partner GmbH mit Sitz in Düsseldorf und Alpen organisiert. Das Unternehmen rief bereits 2001 die erste eigenständige Wasserstoffmesse in Deutschland ins Leben, bevor es das Messekonzept nach USA brachte und eine langfristige Partnerschaft mit der National Hydrogen Association einging. Freesen & Partner ist in der Unternehmensberatung und der Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen tätig, die für alle Teilnehmer maximale Ergebnisse bei minimalem Aufwand garantieren.

Über die National Hydrogen Association:

Die National Hydrogen Association (NHA) ist die führende Organisation in den Vereinigten Staaten, die sich der Unterstützung für den Übergang zu einer Wasserstoffwirtschaft widmet. Zu den Aktivitäten gehören Bewußtseinsbildung, politische Arbeit, Sicherheit, Normen und Standards. Seit 1989 agiert der NHA als Schnittstelle für Informationsaustausch und Gemeinschaftsprojekte und schafft die Voraussetzung für den Schulterschluß zwischen Industrie, Forschung und Regierungsorganisationen.

Ines Freesen | Freesen & Partner GmbH
Weitere Informationen:
http://www.hydrogenexpo.com
http://www.hydrogenconference.org

Weitere Berichte zu: Aussteller Expo Hydrogen NHA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

nachricht Hochauflösende Laserstrukturierung dünner Schichten auf der LOPEC 2017
21.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Im Focus: Physiker erzeugen gezielt Elektronenwirbel

Einem Team um den Oldenburger Experimentalphysiker Prof. Dr. Matthias Wollenhaupt ist es mithilfe ultrakurzer Laserpulse gelungen, gezielt Elektronenwirbel zu erzeugen und diese dreidimensional abzubilden. Damit haben sie einen komplexen physikalischen Vorgang steuern können: die sogenannte Photoionisation oder Ladungstrennung. Diese gilt als entscheidender Schritt bei der Umwandlung von Licht in elektrischen Strom, beispielsweise in Solarzellen. Die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeit haben die Grundlagenforscher kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht.

Das Umwandeln von Licht in elektrischen Strom ist ein ultraschneller Vorgang, dessen Details erstmals Albert Einstein in seinen Studien zum photoelektrischen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neues Schiff für die Fischerei- und Meeresforschung

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit voller Kraft auf Erregerjagd

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie