Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SYSTEMS 2005: Einzigartiger Service für Aussteller

06.07.2005


MindManager Vollversion kostenlos im Exhibitor Center verfügbar



Erstmalig in diesem Jahr: Aussteller erhalten softwarebasierte Unterstützung bei der Messeplanung. In Kooperation mit Mindjet: MindManager mit vorbelegten und individuell nutzbaren SYSTEMS-„Baukasten“.



In Zusammenarbeit mit Mindjet, dem führenden Anbieter von Softwarelösungen zur Visualisierung und Steuerung von Informationen, bietet die Messe München den SYSTEMS-Ausstellern in diesem Jahr erstmals softwarebasierte Unterstützung bei der Messeplanung und -vorbereitung. Mit der Anmeldung zur SYSTEMS wird jedem Aussteller in diesem Jahr eine kostenlose Vollversion der Software MindManager X5 Pro zur Verfügung gestellt. Dazu bietet die Messe München im entsprechenden Dateiformat – den so genannten Business Maps – vorbereitete Checklisten mit Informationen und Anmeldefristen zur Messeplanung. So sind z.B. die Rahmen- und Kontaktdaten der SYSTEMS 2005 bereits integriert und Eingabefelder für die Vorbereitung und Steuerung des gesamten Messeauftritts vorbelegt. Dazu zählen unter anderem das eigene Messestandpersonal, externe Dienstleister, Standtechnik und Präsentationsmaterial, Kommunikationsaktivitäten und vieles mehr. Vervollständigt wird der SYSTEMS-„Baukasten“ durch die Dienstleistungen und Services, die die Messe zusammen mit Partnern rund um die SYSTEMS offeriert. Die Aussteller können diese Vorlagen nutzen und auf ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen. Die kostenlose Nutzung der MindManager Software ist auf die Zeit bis zum 31. Oktober 2005 beschränkt. Danach können Aussteller die Software zu einem Sonderpreis erwerben.

Optimale Messeplanung leicht gemacht

„Die SYSTEMS will ihren Ausstellern die bestmögliche Messeeffizienz bieten. Eine umfassende und perfekte Messevorbereitung ist meines Erachtens dafür eine der wichtigsten Voraussetzungen. Mit dem IT-gestützten Planungs-Tool und unseren SYSTEMS-Maps erhalten die Messeverantwortlichen unserer Aussteller erstmalig ein Werkzeug an die Hand, das ihre Planung wirkungsvoll unterstützt“; erläutert Klaus Dittrich. Der Geschäftsführer der Messe München International weiter: „Keine Messe bietet ihren Ausstellern derzeit einen vergleichbaren Service für eine erfolgreiche Messepräsenz. Wir freuen uns, dass wir in Kooperation mit Mindjet unseren Ausstellern kostenlos einen derartigen fertigen Baukasten zur Verfügung stellen können.“

Es profitiert jedoch nicht nur der Messeverantwortliche aller SYSTEMS-Ausstellerfirmen von MindManager: Sämtliche Kollegen oder andere Interessenten können im Exhibitor Center einen so genannten „Viewer“ downloaden - und zwar kostenlos. So können sich alle, die in die Messeorganisation involviert sind, die Map ansehen und sich jederzeit über den aktuellen Status der Messevorbereitung informieren.

„Wer einmal mit MindManager gearbeitet hat, will darauf auch in Zukunft nicht verzichten. Jeder der in seinem Business Alltag mit komplexen Projekten oder vielfältigen Informationsstrukturen zu tun hat, wird erkennen, wie MindManager die Arbeit erleichtert, den Aufwand reduziert und letztlich Zeit spart“, erklärt Michael Louis, General Manager & Executive Vice President EMEA von Mindjet.

Simona Macikowski | Mindjet
Weitere Informationen:
http://www.SYSTEMS-world.de
http://www.mindjet.de

Weitere Berichte zu: Aussteller Messeplanung MindManager SYSTEM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue 3D-Kamera revolutioniert Einzelhandel
18.05.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie