Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SYSTEMS 2005: Einzigartiger Service für Aussteller

06.07.2005


MindManager Vollversion kostenlos im Exhibitor Center verfügbar



Erstmalig in diesem Jahr: Aussteller erhalten softwarebasierte Unterstützung bei der Messeplanung. In Kooperation mit Mindjet: MindManager mit vorbelegten und individuell nutzbaren SYSTEMS-„Baukasten“.



In Zusammenarbeit mit Mindjet, dem führenden Anbieter von Softwarelösungen zur Visualisierung und Steuerung von Informationen, bietet die Messe München den SYSTEMS-Ausstellern in diesem Jahr erstmals softwarebasierte Unterstützung bei der Messeplanung und -vorbereitung. Mit der Anmeldung zur SYSTEMS wird jedem Aussteller in diesem Jahr eine kostenlose Vollversion der Software MindManager X5 Pro zur Verfügung gestellt. Dazu bietet die Messe München im entsprechenden Dateiformat – den so genannten Business Maps – vorbereitete Checklisten mit Informationen und Anmeldefristen zur Messeplanung. So sind z.B. die Rahmen- und Kontaktdaten der SYSTEMS 2005 bereits integriert und Eingabefelder für die Vorbereitung und Steuerung des gesamten Messeauftritts vorbelegt. Dazu zählen unter anderem das eigene Messestandpersonal, externe Dienstleister, Standtechnik und Präsentationsmaterial, Kommunikationsaktivitäten und vieles mehr. Vervollständigt wird der SYSTEMS-„Baukasten“ durch die Dienstleistungen und Services, die die Messe zusammen mit Partnern rund um die SYSTEMS offeriert. Die Aussteller können diese Vorlagen nutzen und auf ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen. Die kostenlose Nutzung der MindManager Software ist auf die Zeit bis zum 31. Oktober 2005 beschränkt. Danach können Aussteller die Software zu einem Sonderpreis erwerben.

Optimale Messeplanung leicht gemacht

„Die SYSTEMS will ihren Ausstellern die bestmögliche Messeeffizienz bieten. Eine umfassende und perfekte Messevorbereitung ist meines Erachtens dafür eine der wichtigsten Voraussetzungen. Mit dem IT-gestützten Planungs-Tool und unseren SYSTEMS-Maps erhalten die Messeverantwortlichen unserer Aussteller erstmalig ein Werkzeug an die Hand, das ihre Planung wirkungsvoll unterstützt“; erläutert Klaus Dittrich. Der Geschäftsführer der Messe München International weiter: „Keine Messe bietet ihren Ausstellern derzeit einen vergleichbaren Service für eine erfolgreiche Messepräsenz. Wir freuen uns, dass wir in Kooperation mit Mindjet unseren Ausstellern kostenlos einen derartigen fertigen Baukasten zur Verfügung stellen können.“

Es profitiert jedoch nicht nur der Messeverantwortliche aller SYSTEMS-Ausstellerfirmen von MindManager: Sämtliche Kollegen oder andere Interessenten können im Exhibitor Center einen so genannten „Viewer“ downloaden - und zwar kostenlos. So können sich alle, die in die Messeorganisation involviert sind, die Map ansehen und sich jederzeit über den aktuellen Status der Messevorbereitung informieren.

„Wer einmal mit MindManager gearbeitet hat, will darauf auch in Zukunft nicht verzichten. Jeder der in seinem Business Alltag mit komplexen Projekten oder vielfältigen Informationsstrukturen zu tun hat, wird erkennen, wie MindManager die Arbeit erleichtert, den Aufwand reduziert und letztlich Zeit spart“, erklärt Michael Louis, General Manager & Executive Vice President EMEA von Mindjet.

Simona Macikowski | Mindjet
Weitere Informationen:
http://www.SYSTEMS-world.de
http://www.mindjet.de

Weitere Berichte zu: Aussteller Messeplanung MindManager SYSTEM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Geothermie: Den Sommer im Winter ernten

18.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kompositmaterial für die Wasseraufbereitung

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht

18.01.2017 | Informationstechnologie