Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intersolar: Stärkstes Wachstum seit Bestehen - Ausstellerplus von 25 % auf Europas größter Solar-Fachmesse

23.06.2005


Intersolar 2005 vom 23. bis 25. Juni in der Messe Freiburg


Die internationale Solarbranche drängt verstärkt nach Freiburg: Von Donnerstag, 23.06.05, bis Samstag, 25.06.05, findet in der Messe Freiburg die Intersolar, Europas größte Fachmesse für Solartechnik, statt. Insgesamt 365 Aussteller aus 22 Nationen präsentieren die neuesten Trends und Produkte der weltweiten Solartechnik. "Mit einem Ausstellerzuwachs von 25 % im Vergleich zu 2004 verzeichnen wir in diesem Jahr das stärkste Wachstum seit Bestehen der Intersolar", erklären Klaus W. Seilnacht (FWTM Messe Freiburg) und Markus Elsässer (Solar Promotion) anlässlich der Messeeröffnung. Auf 17.000 m2 Ausstellungsfläche dreht sich in den nächsten drei Tagen alles um die Themen Solarstrom, Solarwärme und Solares Bauen.

Die Intersolar spiegelt als Solarfachmesse die Entwicklung der Branche wieder. Im letzten Jahr erwirtschaftete allein die deutsche Solarbranche einen Umsatz von 2,25 Milliarden Euro. Mit einer neu installierten Leistung von 360 MWp (elektr.) lag Deutschland 2004 noch vor Japan und den USA und wurde zum ersten Mal "Photovoltaik-Weltmeister". "In diesen Tagen überschreitet die installierte Solarstromleistung in Deutschland erstmals die Ein-Gigawatt-Grenze", betont Carsten Körnig, Geschäftsführer der Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft (UVS). Im Bereich Solarwärme wurden im letzten Jahr insgesamt 525 MW (therm.) auf deutschen Dächern installiert. "Für 2005 rechnen wir in Deutschland mit einem Marktwachstum von 20 % - sowohl im Bereich Solarstrom als auch im Bereich Solarwärme", erläutert Gerhard Stryi-Hipp, Geschäftsführer des Bundesverbandes Solarindustrie (BSi). Die UVS und der BSi gehören zu den wichtigen europäischen und nationalen Fachverbänden, die die Intersolar

als ideelle Träger unterstützen.

Die Intersolar ist jährlicher Treffpunkt für Entscheider der weltweiten Solarbranche. Alle führenden Hersteller, Zulieferer und Großhändler sind in Freiburg vertreten. Dabei ist der Anteil der Aussteller aus dem Ausland mit rund 28 % so hoch wie nie zuvor. Auch die Besucher reisen aus der ganzen Welt an, um sich direkt vor Ort über das vielfältige Angebot der Solarindustrie zu informieren. Zur Intersolar 2004 kamen über 15.000 Besucher aus mehr als 70 Ländern. Der Fachbesucheranteil lag bei rund 80 %. In diesem Jahr rechnen die Veranstalter mit über 16.000 Besuchern, denen in Ergänzung zur Fachmesse auch ein anspruchvolles Kongress- und Rahmenprogramm geboten wird. So können Interessierte u. a. das Fraunhofer ISE-Kompaktseminar "Photovoltaik-Technologie", den Workshop "Thermische Solaranlagen", das "Industry Forum: Off-Grid Power Supply" und die Neuheitenbörse besuchen. Im Vorfeld der Intersolar fand bereits die estec2005 statt. Auf der internationalen Konferenz informierten über 60 Referenten über die weltweiten Solarthermiemärkte.

Die Intersolar ist am Donnerstag, 23. Juni, und Freitag, 24. Juni, von 9:00 bis 18:00 Uhr für Fachbesucher geöffnet. Am Publikumstag (Samstag, 25. Juni) sind die Öffnungszeiten von 9:00 bis 17:00 Uhr.

Constance Weinreich | York Communications
Weitere Informationen:
http://www.york-communications.de

Weitere Berichte zu: Intersolar Solarbranche Solarstrom Solarwärme UVS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZUKUNFT PERSONAL SÜD & NORD: Workforce Management - der Mensch im Mittelpunkt der zukünftigen Arbeitswelt
20.02.2018 | GFOS mbH

nachricht Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics