Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

First Class-Lösungen für die Luft- und Raumfahrtindustrie mit e-Manufacturing

08.06.2005


EOS auf der Paris Air Show, Le Bourget, 13. –19. Juni 2005


EOS nimmt an der 46. Paris Air Show, der weltweit größten Luft- und Raumfahrtmesse, teil. EOS wird auf seinem Stand C3 in Halle 4 aktuelle Entwicklungen seiner Laser-Sinter-Technologie für die Luft- und Raumfahrtindustrie ausstellen.

Was ist Laser-Sintern?


Laser-Sintern ist ein Schichtbauverfahren. In dem Prozess schmilzt ein Laser Pulver lokal auf und verfestigt es. Die zu bauende Geometrie liest das System aus den dazugehörigen CAD-Daten. Schicht für Schicht entstehen so Bauteile aus verschiedenen Kunststoff-, Metall- und Sandwerkstoffen. In den letzten Jahren hat sich Laser-Sintern von einem führenden Verfahren für Rapid Prototyping und Rapid Tooling zu einem Verfahren für die losgrößenangepasste Fertigung in allen Phasen des Produktlebenszyklus entwickelt. Das Verfahren umfasst heute den Prototypenbau, die Herstellung von Endprodukten und Ersatzteilen. Laser-Sintern hat sich damit als Schlüsseltechnologie für e-ManufacturingTM etabliert, die schnelle, flexible und kostengünstige Produktion direkt aus elektronischen Daten.

Erster flammgeschützter Werkstoff für das Laser-Sintern

EOS hat kürzlich den weltweit ersten flammgeschützten Werkstoff für das Laser-Sintern entwickelt. Das Polyamidmaterial erfüllt mehrere relevante Luft- und Raumfahrt¬vorschriften: der Werkstoff erfüllt die Anforderungen der JAR / FAR 25, Anhang F, für Entflammbarkeit (Teil 1) und Rauchdichte (Teil 5) sowie die ABD0031/AITM 3.0005(2) (Airbus) und die BSS 7239 (Boeing) für Rauchdichte in der Klasse Wandstärken ab 2 mm. Darüber hinaus wurde die Klassifizierung V0 gemäß der Richtlinie UL94 erreicht. Mit diesen Klassifizierungen steht EOS ein flammgeschütztes Material zur Verfügung, das sich für die Endproduktanwendungen in Flugzeugen qualifiziert hat.

Neue Metallwerkstoffe für Luft- und Raumfahrtanwendungen

Um noch mehr e-ManufacturingTM Anwendungen in der Luft- und Raumfahrtindustrie zu erschließen, entwickelt EOS weiterhin verschiedene Metallwerkstoffe. Diese Entwicklungsprojekte werden von Kunden und Kooperationspartnern der relevanten Branchen unterstützt und beinhalten führende Flugzeughersteller aus den USA und Europa. Ti-Al6-V4 wird zur Zeit für die Maschine EOSINT M 270, einem System zum Direkten Metall Laser-Sintern (DMLS) entwickelt. Kooperationspartner aus verschiedenen Industriezweigen, unter ihnen die Luft- und Raumfahrtindustrie, haben bereits Testteile analysiert und äußerst vielversprechende Ergebnisse und ein hohes Potenzial bestätigt. Edelstahl wird zur Zeit ebenfalls von EOS für das Laser-Sintern entwickelt. Weitere Werkstoffe, die bereits erfolgreich auf dem System EOSINT M 270 getestet wurden und in naher Zukunft kommerziell verfügbar sein könnten, umfassen Kobalt-Chrom-Legierungen, Inconel-Legierungen und kommerziell reines Titan.

Martina Methner | EOS
Weitere Informationen:
http://www.eos.info

Weitere Berichte zu: Luft- und Raumfahrt Metall Raumfahrtindustrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik