Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TP+ - das Plus für Präzision auf höchstem Niveau

14.04.2005


Hannover Messe 2005, Halle 26, Stand D 20



Seit Jahren steht das kompakte spielarme Planetengetriebe TP von alpha getriebebau GmbH weltweit für höchste Präzision und intelligente Konstruktion. Mit dem neuen TP+ erweitert alpha seine „+“-Familie mit einem weiteren zukunftsweisenden Planetengetriebe. Anwender können damit völlig neue, platzsparende Maschinenkonstruktionen realisieren. Das TP+ bietet Potenzial für zukünftige Performancesteigerungen und den entscheidenden Vorsprung im Markt durch mehrere innovative Entwicklungen.

... mehr zu:
»Präzision »TP


TP+ besitzt alle Vorteile des bewährten TP, allen voran das geringe Spiel und die hohe Verdrehsteifigkeit, mit der TP+-Getriebe selbst im µ-Bereich genauestens positionieren können. Gegenüber der Vorgängerversion kann mit der neuen Getriebegeneration bis zu 40% mehr Drehmoment erreicht werden.

Diese Leistungssteigerung wird durch die innovative Verzahnung erreicht, die zudem für mehr Laufruhe sorgt. Durch den ebenfalls verbesserten Gleichlauf können z.B. strahlende und brillante Oberflächen bei Holz-, Stein- oder Metallbearbeitungsmaschinen sowie in der Druckindustrie realisiert werden. Der Vorteil der weiter gesteigerten Drehmomente, ist die gesteigerte Produktivität und die höhere Sicherheit im Produktionsablauf. alpha hat zudem durch optimierte Komponenten und in Material und Geometrie verbesserte Dichtungsringe beim TP+ noch einmal eine Steigerung in der Produktlebensdauer erzielt. Der Motoranbau wurde weiter vereinfacht, so dass Montagezeiten sowie Schulungsaufwand beim Kunden reduziert und letztlich eine höhere Maschinenverfügbarkeit erreicht wird.

Ein weiterer Nutzen für den Kunden: die Auslegungssoftware Cymex 3.0

Mit der zukunftsweisenden Auslegungssoftware Cymex 3.0 kann die optimale Auslegung aller mechanischen Antriebskomponenten berechnet werden. Die Software ermittelt in Sekundenschnelle die Ideallösung und hilft den Antriebsstrang zu optimieren, so dass wertvolle Ressourcen für produktive Tätigkeiten genutzt werden können.

Darüber hinaus bietet alpha die Möglichkeit den kompletten Antriebsstrang zu simulieren und eine Frequenz-/Schwingungsanalyse durchzuführen, um so selbst bei hochdynamischen Anwendungen im Vorfeld eine optimale Performance gewährleisten zu können.

alpha der Innovationsführer

Die alpha getriebebau GmbH aus Igersheim verfolgt als Hersteller von spielarmen Planetengetrieben eine Langzeitstrategie. Der Kunde bekommt durch eine qualitative und professionelle Beratung die erforderliche Planungs- und Investitionssicherheit. Er wird als Partner eingebunden und kann darauf vertrauen, heute und in Zukunft ein hervorragendes Produkt höchster Technologie und Qualität zu bekommen – und das mit bestem Service. Lagen die Lieferzeiten bei spielarmen Planetengetrieben noch vor wenigen Jahren bei rund 5 Wochen, so hat alpha derzeit Lieferzeiten von 2 Wochen realisiert, und das mit einer Liefertreue von über 97%. Durch neue verschlankte Prozesse in der gesamten Wertschöpfungskette konnte die Durchlaufzeit auf diese Weise verkürzt werden. Dieses durchdachte Logistikkonzept ermöglicht es alpha außerdem, Kunden „just in time“ z.B. im Kanban zu beliefern, um Lagerhaltungskosten zu eliminieren.

Garantiert wird weltweiter Support mit Niederlassungen, Produktions- und Servicestellen sowie Vertretungen auf allen Kontinenten. Der alpha-Service hat sich zu einer Kunden-Lieferanten-Partnerschaft ausgeweitet mit der 24-Stunden Speedline, ständige Kundenzufriedenheitsanalysen, Vertriebsingenieuren vor Ort sowie komplett wartungsfreien Getrieben. So kann alpha dem Kunden im Falle eines Maschinenstillstands oder einer versäumten Bestellung Dilemma unbürokratisch und schnell zur Seite stehen und dadurch kostspielige Produktionsausfälle vermeiden.

Sandra Wagner | Wittenstein AG
Weitere Informationen:
http://www.alphagetriebe.de
http://www.wittenstein.de

Weitere Berichte zu: Präzision TP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

nachricht Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten
26.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften