Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Marktnahe Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnik aus NRW

05.04.2005


Auf der Hannover Messe 2005 vom 11. bis 15. April präsentiert sich das Energieland Nordrhein-Westfalen auf einem 290 qm großen Gemeinschaftsstand in Halle 13. Das Kompetenz-Netzwerk Brennstoffzelle und Wasserstoff NRW sowie 14 repräsentative Unternehmen und Institutionen des Netzwerks zeigen auf dem Stand E 84 ihre neuesten technischen Entwicklungen. Davon werden einige bereits in naher Zukunft den Sprung in den Markt wagen. Die Exponate decken die Wertschöpfungskette des Wasserstoffs von der Erzeugung, der Speicherung und der Logistik bis zur Anwendung in Brennstoffzellen ab.

... mehr zu:
»DMFC »Exponat »Highlight »ZBT

Auch in diesem Jahr gibt es einige Weltpremieren: So präsentiert die Hydrogenics-Enkat GmbH aus Gelsenkirchen erstmalig den Prototypen ihres Brennstoffzellen Hybrid Niederflurbusses. Busse dieses Typs sollen während der Fußball WM 2006 an den drei NRW-Spielorten Gelsenkirchen, Dortmund und Köln im Shuttle-Dienst eingesetzt werden.

AEG SVS Power Supply Systems aus Warstein zeigt eine neu entwickelte unterbrechungsfreie Stromversorgung auf Brennstoffzellenbasis für den Einsatz in EDV-Anlagen. Die Masterflex AG aus Herten stellt den Prototypen eines dreirädrigen Cargobikes mit Brennstoffzellenantrieb vor. Auch das Brennstoffzellen-Pedelec, ein Fahrrad mit pedal-elektrischem Antrieb ist dabei. Die Lietec GmbH aus Marl hat ein portables, modular aufgebautes Brennstoff-zellensystem entwickelt, mit einer Leistung von 300 bis 1.000 Watt. Ein weiteres Highlight ist das Brennstoffzellen-Quad, ein Scooter des Forschungszentrums Jülich, der die Energie aus einer 1,8 kW Direkt-Methanol-Brennstoffzelle (DMFC) bezieht. Des Weiteren zeigen die Jülicher ein portables Stromversorgungssystem auf Basis einer 1 kW DMFC. Ferner wird ein Brenngaserzeugungsmodul ausgestellt, das Wasserstoff aus Diesel produziert.


Eine Weltpremiere feiert auch die Firma Dynetek Europe GmbH aus Ratingen mit dem 700 bar H2- Drucktanksystem für den Einsatz in normalen Pkw. Für die Befüllung solcher Tanks ist der 1.000 bar Wasserstoffkompressor der Andreas Hofer Hochdrucktechnik GmbH aus Mülheim/Ruhr entwickelt worden. Die GSR Ventiltechnik GmbH aus Vlotho stellt Wasserstoffventile bis 450 bar her, die in Wasserstofftankstellen eingebaut werden können.

Mit innovativer Leitungs- und Verbindungstechnik für Wasserstoff befasst sich die Firma Voss Automotive GmbH aus Wipperfürth. Diese Systeme sollen auch in Pkw zum Einsatz kommen. Ebenfalls für den Einsatz in Fahrzeugen, aber auch bei anderen wasserstoff-führenden Anlagen sind die H2-Sensoren des Unternehmens Sensoric Gas Sensors aus Bonn entwickelt worden. Für die Anwendung in stationären Systemen, die die elektrische Energie der Brennstoffzelle in das Netz einspeisen, bietet Innecken Elektrotechnik GmbH aus Euskirchen die komplette elektrotechnische Ausrüstung mit Inverter, Schutzeinrichtung und Steuerung. Der Erzeugung von Wasserstoff aus flüssigen Brennstoffen (z.B. Diesel, Heizöl) widmet sich das Exponat des Oel-Wärme-Instituts aus Herzogenrath. Die Studie eines Brennstoffzellengesamtsystems implementiert die Prozessschritte zur Gewinnung von Wasserstoff sowie die Nachbehandlung der Brennstoffzellenabgase.

Das Ingenieurbüro für angewandte Strömungsmechanik (a-CFD) aus Essen dringt mit seinen Dienstleistungen bis ans Herz der Brennstoffzellen vor. a-CFD hilft bei der Optimierung der Strömungs-, Wärme- und elektrochemischen Vorgänge in den Brennstoffzellenstacks. Durch eine geschickte Strömungsführung und Wärmeableitung lässt sich die Leistung von Brennstoffzellen deutlich steigern. "50 Watt mit allen Sinnen erleben³ ist das Motto eines Highlights besonderer Art: Das Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT) aus Duisburg hat einen 6 m langen Energietunnel aufgebaut, der mit einer 50 W Brennstoffzelle des ZBT betrieben wird. Auch in diesem Jahr erfolgt die Ausstellung auf dem Gemeinschaftstand zum Themenfeld Brennstoffzelle und Wasserstoff NRW in einer Medienpartnerschaft mit dem Springer-VDI-Verlag aus Düsseldorf.

Ein besonderer Event zum ³Energietanken³ ist der NRW-Abend am Montag, dem 11. April ab 18:30 Uhr im Convention Center der Hannover Messe. Dort laden NRW-Infrastrukturminister Dr. Axel Horstmann und NRW-Wirtschaftsminister Harald Schartau zu Live-Musik, frischem Alt und Pils vom Fass sowie regionalen Spezialitäten ein.

Dr.-Ing. Frank Koch | Landesinitiative Zukunftsenergie
Weitere Informationen:
http://www.brennstoffzelle-nrw.de
http://www.energieland.nrw.de

Weitere Berichte zu: DMFC Exponat Highlight ZBT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Sensoren mit System
29.05.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"
24.05.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligente Sensoren mit System

29.05.2017 | Messenachrichten

Geckos kommunizieren überraschend flexibel

29.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

1,5 Millionen Euro für vier neue „Innovative Training Networks” an der Universität Hamburg

29.05.2017 | Förderungen Preise