Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

staplex - Im Lager stapeln.

01.04.2005


Die staplex ist die erste, speziell ausgerichtete Plattform für Schweizer Anbieter rund um die Themen Flurförderzeuge und Lagereinrichtungen. Diese nationale Fachmesse findet erstmals vom 16. bis 19. November 2005 in der Messe Zürich statt. Die staplex wird alle drei Jahre veranstaltet.

... mehr zu:
»FFM »Fachmesse »IGFT »Plattform

Hersteller und Lieferanten von Flurförderzeugen und Lagereinrichtungen sowie Reinigungssystemen stellten bislang an der L, Logistikmesse der Messe Schweiz, aus. Die Analyse der ehemaligen Logistikmesse und des Marktumfeldes der Staplerbranche führte zur Konzeption der ersten, eigenständigen Plattform für Stapler, Lagerregale und Reinigungsmaschinen. Mit dem Drei-Jahres-Turnus, beginnend 2005, wird die staplex einerseits dem Innovationszyklus der Branche gerecht und orientiert sich andererseits an der europäischen Leitmesse CeMAT.

Dazu auch Rüdiger Saecker, Geschäftsführer der Jungheinrich GmbH, Hirschthal: «Die staplex berücksichtigt unseren Innovationszyklus: sie lehnt sich an die CeMAT an, an der jeweils wichtige Innovationen unserer Branche vorgestellt werden, von denen wir dann in der Schweiz profitieren. Als Importeur – und der grösste Teil der Staplerbranche besteht aus Importeuren – brauchen wir eine auf die Schweiz fokussierte Veranstaltung.»


Die staplex wird zum ersten Mal von Mittwoch, 16. bis Samstag, 19. November 2005 in den Hallen der Messe Zürich ausgerichtet.

Alles rund um Stapler

Die Anbieter von Flurförderzeugen und Lagereinrichtungen sind an der staplex vertreten mit Produkten aus den Fachbereichen:

- Flurförderzeuge,
- Zubehör,
- Lagereinrichtungen,
- Behälter,
- Unterhalt,
- Informatik und Leitsysteme,
- Industriereinigung,
- Finanzierung und Flottenmanagement,
- Aus- und Weiterbildung
- Verbände, Organisationen und Fachverlage.

Die staplex präsentiert sich Besuchern aus den Industrien Chemie und Pharma, Nahrungsmittel, Kunststoff, Maschinenbau, Papierherstellung und Metallverarbeitung; aus dem Gross- und Einzelhandel; aus Transport- und Logistikunternehmen sowie aus Handwerk und Gewerbe. Zu den hauptsächlich Schweizer Besuchern gehören

- Produktions-, Betriebs-, Logistikleiter,
- Logistik-Assistent,
- Lagerverantwortliche und -sachbearbeiter,
- Transport- und Speditionsleiter,
- KMU-Geschäftsführer,
- Einkäufer, Planer und Consultants sowie
- Ausbilder und Auszubildende.

Eine Messe mit der Branche für die Branche

Das Konzept der neuen Fachmesse für Flurförderzeuge und Lagereinrichtungen wurde massgeblich von der Fachgruppe «Flurfördermittel» der Interessengemeinschaft Förder- und Lagertechnik (IGFT FFM) beeinflusst.

Rüdiger Saecker von der IGFT FFM dazu: « Als IGFT FFM versprechen wir uns von der staplex eine grössere Effizienz und besserer Synergieeffekte als von beispielsweise Einzelauftritten unserer Mitglieder oder auch Auftritten an thematisch breiteren Messen.» Er ist der Meinung, dass sich das Verhalten der Besucher ändert, Spezialveranstaltungen werden Generalveranstaltungen vorgezogen. Zur Zusammenarbeit mit der Messe Schweiz bestätigt er: «Wir sind jetzt besser involviert, die Arbeitsergebnisse unserer Gruppe können in das Messekonzept einfliessen. Unsere Stimme wird gehört.»

«Der Schweizermeister 2005 ist…»

Neben der IGFT FFM engagiert sich auch die Schweizerische Vereinigung für Berufsbildung in der Logistik (SVBL) für die neue Fachmesse.

Am Samstag, 19. November 2005 findet während der staplex die 7. Nationale Staplerfahrer-Meisterschaft statt. Neben dem Theorietest werden die zu erwartenden 350 Teilnehmer ihr praktisches Können in verschiedenen Fahrzeugkategorien unter Beweis stellen.

staplex 2005

Datum: Mittwoch, 16. bis Samstag, 19. November 2005
Ort: Messe Zürich
Veranstalter: MCH Messe Basel AG, ein Unternehmen der MCH Messe Schweiz AG
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 17 Uhr
Turnus: alle 3 Jahre
E-Mail: info@staplex.ch

Antje Quellmalz | MCH Messe Basel AG
Weitere Informationen:
http://www.staplex.ch

Weitere Berichte zu: FFM Fachmesse IGFT Plattform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie