Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltpremiere: CNG-Technik präsentiert Ford Focus C-Max mit Erdgasantrieb auf AMI Leipzig

11.03.2005


Kompakt-Van kommt voraussichtlich im August auf den Markt

Die CNG-Technik GmbH präsentiert während der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig (2. bis 10. April) eine Weltpremiere: den Ford Focus C-MAX mit Erdgasantrieb. Vorgestellt wird dieser fünfsitzige Kompakt-Van auf dem Gemeinschaftsstand des Initiativkreises "Das Erdgasfahrzeug" in Halle 3, Stand E 32. Der Ford Focus C-MAX, als Benziner und Diesel bereits seit Ende 2003 in Deutschland verfügbar, wird in der CNG-Version (CNG = Compressed Natural Gas = Erdgas) voraussichtlich im August auf den Markt kommen, und zwar mit einem speziell von Ford für den Erdgasantrieb vorbereiteten 1,8 Liter Duratec-HE-Motor. Er leistet im Benzinbetrieb 92 kW/125 PS, im Erdgasbetrieb 81 kW/110 PS. Der Verkaufspreis wird zur Markteinführung bekannt gegeben.

Die drei Stahltanks des Ford Focus C-MAX CNG sind platzsparend in Niederflurbauweise unter dem Kofferraumboden installiert und fassen insgesamt 14,5 kg Erdgas (= 81 Liter). Somit kann die Ladefläche vollständig genutzt werden. Die Reichweite im Erdgasbetrieb beträgt rund 250 Kilometer. Hinzu kommt der serienmäßige 55-Liter-Benzintank. In Abhängigkeit von der Erdgasqualität, der Fahrweise sowie den Straßen- und Verkehrsverhältnissen ergibt sich eine Gesamtreichweite von 900 bis 1.000 Kilometer.

Sequentielle Erdgas-Einblasung

Der Ford Focus C-MAX CNG hat eine hochmoderne sequentielle Gaszufuhr. Damit wird die Qualität des Gas-Luftgemisches in den Zylindern nochmals verbessert und eine wesentliche Voraussetzung für eine effiziente Gasverbrennung und niedrige Emissionswerte geschaffen. So emittiert der Ford Focus C-MAX CNG im Erdgasmodus nur 148 Gramm CO2 pro Kilometer.

Ford Focus C-MAX: Maßstäbe in Sachen Insassen-Sicherheit und -Schutz Der Ford Focus C-MAX mit Erdgasantrieb profitiert vom hohen Sicherheitsniveau der gesamten neuen Ford Focus-Baureihe. So ist der Ford Focus C-MAX serienmäßig mit dem "Intelligent Protection System" (IPS) ausgestattet. Das IPS bietet maximalen Insassenschutz dank zweistufiger Airbags sowie Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer, Kopf-Schulter-Airbags vorn und hinten, einer Sicherheitspedalerie, drei Kopfstützen hinten, sowie Drei-Punkt-Gurten auf allen Sitzen. Ergänzt durch ein serienmäßiges Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) und ABS mit einem Sicherheits-Bremsassistenten, zählt der Ford Focus C-MAX zu den sichersten Fahrzeugen seiner Klasse.

Durchdachtes Innenraumkonzept

Der Ford Focus C-MAX verfügt über ein sehr flexibles Sitzsystem mit fünf Einzelsitzen. Für Transporte lassen sich zum Beispiel die Lehnen aller drei hinteren Sitze einzeln umklappen, die Sitze komplett hochklappen oder einzeln herausnehmen. Außerdem kann der mittlere Sitz nach vorne weggeklappt und entfernt werden, die beiden äußeren Sitze können nach hinten und zur Mitte verschoben werden. Damit genießen die Fondpassagiere noch mehr Bein- und Schulterfreiheit. Hinzu kommen zahlreiche Ablagemöglichkeiten und Staufächer, die im gesamten Innenraum intelligent verteilt sind.

Das Produktprogramm der CNG-Technik GmbH

Der nun auf der AMI erstmals präsentierte Modelltyp Ford Focus C-MAX mit Erdgasantrieb löst den Ford Focus ab, der in der Erdgasvariante seit Januar 1999 verfügbar war (als Turnier und Limousine). Die CNG-Technik GmbH hat über 470 Einheiten des Ford Focus auf Erdgasantrieb umgerüstet und vor allem an Kunden in Deutschland und Österreich geliefert.

Nach wie vor im Programm ist der Ford Transit mit Erdgasantrieb, und zwar als Kastenwagen, Kombi und Pritschenwagen (Einzel- oder Doppelkabine) in drei unterschiedlichen Radständen (kurz, mittel, lang) - insgesamt in mehr als 20 unterschiedlichen Varianten, mit einer Anordnung der Erdgastanks entweder im Laderraum oder unterflur unter dem Fahrzeugboden.

Klaus Bohn | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.ford.com

Weitere Berichte zu: AMI C-MAX CNG CNG-Technik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht »Lasertechnik Live« auf dem International Laser Technology Congress AKL’18 in Aachen
23.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Empa zeigt «Tankstelle der Zukunft»
23.02.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics