Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"DailyFood-Business 2005" - Positive Signale für die erste branchenübergreifende Fachmesse

10.02.2005


Neuer gemeinsamer Treffpunkt für das Bäcker- und Fleischerhandwerk

  • Aussteller profitieren durch deutlich erweiterte Zielgruppen

  • Besucher nutzen umfassende Angebotspalette
  • Trends und Themen zeigen die Märkte von morgen

Veränderungen der Märkte fordern neue Kommunikationsplattformen. Dies gilt in jeder Branche und ihrer Messelandschaft. Die Deutsche Messe AG in Hannover stellt sich mit der neuen und branchenübergreifenden Fachmesse "DailyFood-Business" diesen Herausforderungen im Bäcker- und Fleischerhandwerk. Rund zwei Monate vor der Premiere auf dem Essener Messegelände gab sich Stephan Ph. Kühne, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG, anlässlich eines Pressegesprächs in Essen ausgesprochen zuversichtlich: "Es ist uns gelungen, aus dem Stand heraus die erste DailyFood-Business auf eine solide und zukunftsgerichtete Basis zu stellen. Mit fast 250 Unternehmen und einer Ausstellungsfläche von rund 7 000 Quadratmetern zeigt sie Stärke und Kompetenz in einem nicht einfachen Branchenumfeld." Auf Seiten des ideellen Partners, der BÄKO-ZENTRALE NORD in Duisburg, ist die Stimmung ebenso positiv. Lutz Henning, ihr Vorstand: "Die BÄKO Gruppe Nord nimmt die Herausforderungen aus dem Markt an und freut sich gemeinsam mit den Fleischern und ihrer Wirtschaftsorganisation in NRW auf die erste DailyFood-Business." Für das Fleischerhandwerk, das diese neue Fachmesse ausdrücklich unterstützt, betonte Manfred Rycken, Präsident des Deutschen Fleischer-Verbandes: "Bei der zunehmenden Spaltung des Marktes in Bedienungs- und Selbstbedienungstheken ist es für uns wichtig, unseren Betriebsinhabern unternehmerische Entscheidungshilfen anzubieten und Alleinstellungsmerkmale aufzuzeigen."



Markt und Konsumgewohnheiten im Wandel

Zwei wesentliche Entwicklungen gaben den Anstoß, ein neues Fachmesse-Konzept für die beiden Handwerksgruppen auf den Weg zu bringen: Zum einen sind dies die sich verändernden Marktbedingungen im Bäcker- und Fleischerhandwerk. Diese Handwerksbereiche unterliegen immer noch einem starken Konzentrationsprozess. Die Bäckerei- und Fleischereibetriebe suchen neue Chancen in der Erweiterung ihres Angebotsspektrums. Im Vordergrund stehen hier Snack/Imbiss, Café, Convenience, Handelswaren und Ergänzungssortimente. Die eigene Wettbewerbsposition gegenüber Supermärkten, so genannten Discountbäckereien und Tankstellen wird mit einer Qualitätsoffensive gefestigt. Das Engagement richtet sich verstärkt auch auf die Vermarktung der eigenen Produkte. Die Fähigkeit der Betriebe, sich individuell auf die Wünsche der eigenen Kundschaft einzustellen, erleichtert diese Entwicklung.

Der Markt im Fleischerhandwerk ist durch neue Qualitätsanforderungen seitens der Politik und der Verbraucher gekennzeichnet. Auf Grund sich ändernder Konsumgewohnheiten sind Themen wie Imbiss, Party-Service, Catering und Convenience von großer Bedeutung. Beide Branchen sind durch eine Reihe von Gemeinsamkeiten gekennzeichnet, zu denen beispielsweise auch ähnliche Bedarfsstrukturen bei der Betriebsausstattung gehören.

Zum anderen ergeben sich für die Messebeteiligung und den Messebesuch angesichts generell knapper Budgets neue Anforderungen im Hinblick auf die Kosteneffektivität. Der branchenübergreifende Messecharakter der "DailyFood-Business" bietet erfolgversprechende Ansätze. Auf dieser Fachmesse treffen die Aussteller auf deutlich erweiterte Besucherkernzielgruppen, die ihrerseits zahlreiche Anregungen und Impulse aus der Breite der präsentierten Produkte und Dienstleistungen aufnehmen.

Die Deutsche Messe AG verfügt als führende Messegesellschaft für internationale Fachmessen, große Verbraucherausstellungen sowie handwerksorientierte Fachmessen über ein umfangreiches Know-how, um hier mit innovativem Engagement für die Aussteller und Besucher neue Marktchancen zu erschließen.

Das breite Angebot der "DailyFood-Business"

Im Ausstellungsbereich werden u. a. gezeigt:

  • Rohstoffe,
  • Halbfabrikate,
  • Convenience-Produkte,
  • Snackbereitung,
  • Handelsware,
  • Verpackung,
  • Ladenbau und Café-Einrichtungen,
  • Backstuben- und Kühltechnik,
  • Café-Welt,
  • Bedarf für Catering- und Plattenservice sowie
  • E-Commerce.

Zu den bisher schon gemeldeten Ausstellern zählen zahlreiche Marktführer, so u. a. BÄ.RO, Bayha & Strackbein, Bedford, Borco-Höhns, Liebherr, HOBART, Ireks, Jungheinrich, Emil Kemper, Seydelmann, Treif, Werner & Pfleiderer, MIWE, Duni und Backaldrin.

Innovative Ideen und Trendthemen

"Snack’it": Die Sonderschau "Snack’it" widmet sich innovativen Snack- und Imbiss-Ideen für vielfältige Verzehranlässe: vom morgendlichen Frühstück über die kleine Mittagsmahlzeit bis zum Abendsnack. Präsentiert werden Snack-Zutaten und Tipps für neue Rezepturen bis hin zu kreativen Ladenkonzepten für die Zukunft. Mit vielen Ideen zur Erweiterung des Leistungs- und Angebotsspektrums erstreckt sich ein breites Angebot dieser Sonderschau. Führende Aussteller-Firmen zeigen in Praxisvorträgen den optimalen Einsatz ihrer Produkte.

Ideenwettbewerb: In einem großen Ideenwettbewerb zur "DailyFood-Business" für alle Auszubildenden im Bäcker-, Fleischer- und Konditorenhandwerk werden einmalige Snack-Ideen aus fünf Verkaufsfeldern gesucht und prämiert. Die fünf Kategorien sind:

  • Automatenservice: frisch verpackte Snacks in Selbstbedienung,
  • Einkauf: köstliche Snackspezialitäten mit Beratung,
  • Front-Snacking: frisch und schnell hergestellte Snacks nach individuellem Kundenwunsch,
  • Bistro: Snacks mit einem Getränk frisch genießen,
  • Deli-Service: verpackte Snacks und/oder kleine Mahlzeiten ins Haus gebracht.

"BioFit": Im Mittelpunkt der Sonderschau "BioFit" stehen die Rohstoffe und Produkte aus der ökologischen Landwirtschaft. Der Bioland-Verband NRW sowie weitere Unternehmen aus dem stetig wachsenden Marktsegment "Bio" stellen sich vor. Best-Practice-Beispiele aus dem Bäcker- und Fleischerhandwerk demonstrieren, was heute machbar ist. Erfolgreiche Marktteilnehmer stehen zum Fachgespräch bereit, und es gibt Bio-Convenience zum Probieren.

Fachforen: Eine große Zahl von Fachforen greift weitere aktuelle Themen aus dem Bäcker-/Konditor- und Fleischerhandwerk auf. Dazu zählen z. B. der Wettbewerb und die Preisverleihung zum "Deutschen Fleischwurstpokal", eine Podiumsdiskussion zum Thema "Lebensmittelhandwerk in der Zukunft", E-Learning zur Mitarbeiterqualifikation im Bäckerhandwerk und in der Meisterausbildung sowie weitere Vorträge zum Thema "Dienstleistungsqualität".

Breite Unterstützung für das neue Messekonzept

Ideeller Träger der "DailyFood-Business" ist die BÄKO-ZENTRALE NORD eG, Duisburg. Unterstützung erfährt die Fachmesse durch den Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks, den Bäckerinnungsverband Westfalen-Lippe und den Bäckerinnungsverband Niedersachsen/Bremen. Aus dem Fleischerhandwerk unterstützen die drei Organisationen Fleischerverband Nordrhein-Westfalen, F-G-R-Frisch-Markt-Fleischergenossenschaft, Ruhr, und Fleischer-Einkauf Gelsenkirchen die "DailyFood-Business".

Besuchererwartung

Neben Nordrhein-Westfalen mit seiner hohen Bevölkerungsdichte erschließt der Veranstaltungsort Essen auch den norddeutschen und westdeutschen Raum sowie die angrenzenden Beneluxstaaten. Erwartet werden an den drei Messetagen über 7 000 Besucher.

Detlev Rossa | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: Aussteller Fachmesse Fleischerhandwerk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Weltneuheit im Live-Chat erleben
24.05.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neue Schaltschrank-Plattform für die Energiewelt
24.05.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Was einen guten Katalysator ausmacht

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Superkondensatoren aus Holzbestandteilen

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Schaltschrank-Plattform für die Energiewelt

24.05.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics