Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Runden drehen für die Pole Position

10.02.2005


Die Schweizer Güdel AG präsentiert ihren patentierten "roboLoop®". Beliebig viele Robo-Carrier bedienen hintereinander einzelne Arbeitsstationen auf einem individuellen "Parcours". Nach einer Runde ist ein kompletter Fertigungsprozess abgeschlossen.

... mehr zu:
»Arbeitsprozess

Warum sind Rennstrecken geschlossene Einbahnstrecken? Weil jeder Fahrer automatisch in die nächste Runde gelangt, sobald die aktuelle beendet ist? Weil er in Fahrt bleibt? Weil jeder nach Bedarf ausscheren, einen Boxenstopp einlegen und danach weiterfahren kann? Ohne die anderen zu stören? Weil man sich mit Kurven viel besser an jedes Gelände mit seinen eigenen Schwierigkeitsgraden anpassen kann? Weil mehrere Carrier auf demselben Umlaufsystem fahren können? Weil man in Schleifen längere Strecken auf weniger Grundfläche zurücklegen kann?

Ausgezeichnete Argumente, um auch in der Automation den "Parcours"-Gedanken aufzugreifen und Arbeitsprozesse weiter zu rationalisieren. So zumindest die findigen Ingenieure der Schweizer Güdel AG, bekannt für bestechende Lösungen in der Hightech-Automation. Was bisher an unpräzisen Kurven, Kabelchaos und unzulänglicher Leit-Software scheiterte, hat Güdel mit eigenem Know-how gemeistert: Mittig an präzisen Führungen hängend, Kraftübertragung mittels Ritzel und Zahnstange, positionsgenau, W-LAN- und somit kabellos und individuell gesteuert, fahren die Robo-Carrier auf jeder Geraden und Kurve - völlig frei. Auf kleinstem Raum, in unwegsamen oder dicht bestückten Hallen, bei komplizierten Abläufen, schwierigen "topografischen" Vorgaben, in verschiedenen Höhen und für komplette Arbeitsprozesse. Denn die Carrier händeln die Werkstücke von oben. Mit anderen Worten: Optimale Raumausnutzung, maximale Zugänglichkeit.


Das modulare "roboLoop®"-System eignet sich für Geschwindigkeiten bis zu 200m min-1, Nutzlasten bis zu 600 kg. Es besteht aus Weichen, Kreuzungen, Liftstationen, Speichern, die Carrier werden bestückt mit Vertikalachsen, Drehachsen, Plattformen. Mit dem "roboLoop®" können Maschinen in Schleifen verkettet, Taktzeitprobleme, sprich Ausstoss, auf mehrere Carrier verteilt werden. Durch Synchronisation mit Bändern wird fliegend aufgenommen und abgegeben. Das ist besonders auch für die Getränke-Industrie interessant. Ändern sich die Vorgaben der Produktion, können der Parcours den neuen Bedingungen angepasst und jeder Wagen einzeln neu gesteuert werden. Durch die Implementierung der auf PC basierenden SPS/NC in Windows NT/2000/XP arbeitet die Steuerung ohne zusätzliche Hardware oder ein zweites Betriebssystem.

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.gudel.com

Weitere Berichte zu: Arbeitsprozess

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung