Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

intec präsentiert neue xDSL- und ISDN-Tester - vom Einstiegs- bis zum High-end-Modell

09.02.2005



Zur CeBIT 2005 stellt intec erneut Erweiterungen des ARGUS-Produktportfolios vor, das Tester für alle gängigen Anschlussarten umfasst - von Analog und ISDN bis hin zu ADSL und SHDSL. Insgesamt drei Produktneuheiten in ganz unterschiedlichen Preiskategorien werden den Besuchern des Messestands vorgeführt: die Kombitester ARGUS 145 und ARGUS 200, mit denen auch zwei neue, besonders komfortable und flexibel ausbaubare Geräte-Typen eingeführt werden, sowie ARGUS 4, ein kostengünstiger Handheld-Tester für die Messung an ADSL-Anschlüssen.

... mehr zu:
»ARGUS »Spektrum »Triple

CeBIT-Neuheit: die ARGUS 100er- und 200er-Serien

Die Kombitester ARGUS 145 und ARGUS 200 sind die ersten Vertreter der neuen ARGUS 100er- bzw. 200er-Serien, die mit einem neuartigen Geräte-Konzept überzeugen: Neben umfangreichen Testfunktionen für ein breites Spektrum an Schnittstellen bieten sie sehr hohen Bedienkomfort und größtmögliche Flexibilität bei der Zusammenstellung der gewünschten Funktionen. Zu den Features gehören unter anderem:

  • eine USB-Schnittstelle, die eine schnellere Datenübertragung zwischen Tester und PC bzw. Notebook ermöglicht - zum Beispiel beim Aufspielen von Software-Updates oder beim Download der gespeicherten Messdaten. Die 200er-Tester weisen zusätzlich eine Bluetooth-Schnittstelle auf; beide Modelle enthalten außerdem eine 100BaseT LAN-Schnittstelle
  • größere Displays: Die Geräte der neuen 100er-Serie enthalten ein großes Grafikdisplay mit einer Darstellung von 8 x 21 Zeichen; die Mitglieder der 200er-Serie ein komfortables TFT-Farbdisplay mit einer 1/4-VGA Anzeige
  • ein großer Datenspeicher von mindestens 32MB
  • eine komfortable Spannungsversorgung über Netzteil und Standard-Akkus

Außerdem bieten sie neben den bekannten Messfunktionen auch Tests weiterer Protokolle wie VoIP und sind darüber hinaus schon auf zukünftige Technologien wie Video-on-Demand und Triple Play ausgelegt.



ARGUS 200

ARGUS 200, das neue Flaggschiff des ARGUS-Portfolios, ist ein ISDN-xDSL-Kombitester für besonders hohe Ansprüche. Er bietet umfangreiche Testfunktionalitäten für Analog-, UK0-, S0-, E1-, S2m- und SHDSL-Anschlüsse; darüber hinaus sind Testroutinen für ADSL-, ADSL2- bzw. ADSL2+- und X.21/V.35-Schnittstellen sowie ATM/IP-Tests und V5.x-Monitoring erhältlich. Zusätzliche Funktionen, zum Beispiel für Triple Play oder VoIP, lassen sich jederzeit unkompliziert über Software-Erweiterung hinzufügen.

ARGUS 145

Mit einem sehr breiten Spektrum an Messfunktionen wird auch ARGUS 145 ausgeliefert: Er ermöglicht Messungen an SHDSL-, ADSL-, ADSL2- und ADSL2+- sowie Ana-log-, UK0- und S0-Anschlüssen. Eine VoIP-Endgerätesimulation sowie Statistikfunktionen sind optional erhältlich.

Kostengünstiger ADSL-Einstiegstester ARGUS 4

Dass anspruchsvolle ADSL-Messtechnik kein Vermögen kosten muss, beweist der neue ADSL-Einstiegstester ARGUS 4. Er misst unter anderem die maximale ADSL-Datenrate und die Leitungsparameter wie den Rauschabstand oder die Dämpfung im Up- und Downstream. Darüber hinaus verfügt er über eine Trace-Funktion sowie automatische Testdurchläufe für alle zentralen Funktionen. Optional kann ARGUS 4 auch mit Testroutinen für a/b-, S0- und Uk0-Schnittstellen ausgerüstet werden, so dass er sich universell als kombinierter Analog-, ISDN- und ADSL-Tester einsetzen lässt. ARGUS 4 ist ab 990,- Euro erhältlich; mit den optinalen a/b- und S0-Schnittstellen erhöht sich der Preis um 400,- Euro, mit zusätzlicher Uk0-Schnittstelle um 150,- Euro. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

Susanne Gerbert | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.rheinfaktor.de

Weitere Berichte zu: ARGUS Spektrum Triple

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen