Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UGS auf der EuroMold: Auf Anhieb richtig in Form!

25.10.2004


Digitale Produktentwicklung, vom Entwurf über Design, Konstruktion, Berechnung, Simulation und wissensgesteuerten Formaufbau bis an die Maschine



UGS, weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), stellt auf der Messe EuroMold in Frankfurt NX 3 ins Rampenlicht: das neue System für die digitale Produktentwicklung! In Halle 8, an Stand H144 erleben die Poweruser aus dem Werkzeug- und Formenbau NX 3 unter zwei verschiedenen Blickwinkeln: Die Prozesskette "Design, Konstruktion und Entwicklung, Formenbau" einerseits und der Schwerpunkt "Fertigung, Fertigungsverwaltung und Prozesstechnologien" andererseits verdeutlichen die Bandbreite dieser integrierten Plattform. Qualifiziert präsentiert werden auch das PDM-System Teamcenter, unter anderem mit seiner Branchenlösung für die Automobilindustrie, Lösungen für den Formenbau von ASCAD, ConmatiX, alphacam und Borgware sowie die neueste Version des 3D-CAD-Systems Solid Edge durch die Partner MicrovisioN und PBU CAD-Systeme.

... mehr zu:
»EuroMold »Simulation


Das 3D-CAD/CAM/CAE-System Unigraphics NX erfüllt die hohen Ansprüche des Werkzeug- und Formenbaus mit perfekter Modellierung, ausgeprägten CAM-Funktionen und der wissensbasierten Branchenlösung Mold Wizard. Mit dem Nachfolger NX 3 baut UGS diese Bereiche weiter aus. Eine neue Benutzerführung ordnet die Systemfunktionen nach typischen Abläufen und lässt sich an branchentypische Vorgehensweisen von Werkzeug- und Formenbauern anpassen. Auch für NX 3 gibt es den Mold Wizard, der anspruchsvolle Aufgaben wie die Formtrennung intelligent unterstützt und weniger anspruchsvolle Routinen wie den Normteile-Einsatz beschleunigt. Mit NX DesignLogic erhalten die Anwender dazu eine einfache Möglichkeit, in wissensbasierende Abläufe einzugreifen oder selbst neue anzulegen.

Das neue "Managed Development Environment" verwaltet ein breites Datenspektrum direkt in der CAD-Umgebung: CAD-Daten, Zeichnungen, Dokumente und Tabellen, Simulationsszenarien, Testdaten und Ergebnisse, NC-Codes und damit verbundene Werkzeuginformationen sowie Daten eingebauter Wissens- und Überprüfungslösungen. Es lässt sich zum Management kompletter Entwicklungsprojekte erweitern. Alle wichtigen Prozesse und Abläufe werden dann von einem vollständig integrierten, synchronisierten Datenmanagement der Produkt- und Prozessinformationen begleitet.

Das CAM-Modul zu NX 3 erfüllt die Anforderungen der Werkzeug- und Formenbauer im Hinblick auf 5-Achs-Bearbeitungsstrategien und HSC-Unterstützung. Darüber hinaus liefert NX 3 CAM nun perfekte Programme für die Komplettbearbeitung auf modernen Bearbeitungszentren: Drehen, Fräsen und Bohren an einer Maschine! Die schwierige NC-Programmierung und die Anpassung der Programme an die Maschinensteuerungen wird mit NX 3 CAM wesentlich einfacher. Die neuen CAM-Funktionen kombinieren Fräsen mit zwei bis fünf Achsen, Drehen mit bis zu vier Achsen und Bohren. Sie sprechen mehrere Spindeln und Fräsköpfe an.

Ein Synchronisierungs-Manager schafft Überblick: Jede Bearbeitungsfunktion wird als Kanal einer grafischen Anzeige dynamisch dargestellt. Start- und Wartebefehle kontrollieren den Ablauf jeder Phase des Bearbeitungsprozesses. Eine vollständige Integration mit der Software zur grafischen Simulation aller Bearbeitungsvorgänge ermöglicht die grafische Überprüfung des ganzen Ablaufs. Vorkonfigurierte Vorlagen erleichtern Einrichtung und Aufspannung der Teile. Viele zeitraubende Aufgaben werden automatisch erledigt und spezifische Parameter der Steuerungen voreingestellt. Damit wird der Weg auf die Maschine schnell, einfach und wiederholbar. Ein integriertes Postprozessorsystem wurde speziell auf die Sequenzen komplexer Komplettbearbeitungen zugeschnitten. Die Ausgabe durch den Postprozessor, die dreidimensionale Simulation und die NC-Programmierung wurden eng verknüpft, um eine effiziente Überprüfung der komplizierten NC-Programme zu gewährleisten.

Mit Präsentationen von Teamcenter und seiner Branchenlösung für die Automobilindustrie spricht UGS auch organisatorische Aspekte an, die über MultiCAD-PDM bis zu unternehmensweiten PLM-Konzepten reichen.

Die neue Version 16 des 3D-CAD-Systems Solid Edge stellen die Partner MicrovisioN und PBU CAD-Systeme vor. Weitere Partner auf dem Stand von UGS in Halle 8, H144 sind ASCAD, ConmatiX, alphacam und Borgware. Hier finden Werkzeug- und Formenbauer Gesprächspartner zu allen Themen rund um den CAD-Einsatz. Der Stand G144 des UGS-Partners VSG befindet sich genau gegenüber.

Sven Linge | HighTech Marketing e. K.
Weitere Informationen:
http://www.ugs.com
http://www.ugsplm.de

Weitere Berichte zu: EuroMold Simulation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Infrarotkamera für die Metallindustrie bis 2000 °C
28.04.2017 | Optris GmbH

nachricht ZMP 2017 – Latenzzeitmesseinrichtung für moderne elektronische Zähler
27.04.2017 | Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie