Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kunststoffindustrie im Aufwind

21.10.2004


Jährliches Wachstum von fünf Prozent erwartet - Energiepreise und fehlender Nachwuchs bereiten Sorgen



Auch im 21. Jahrhundert bleibt die Kunststoffbranche auf Wachstumskurs, so das Fazit während des VDI-Pressegesprächs auf der Kunststoffmesse K’04 in Düsseldorf. Die hohen Energiepreise und fehlender Nachwuchs bereiten jedoch Sorgen. „Für die nächsten Jahre ist beim Kunststoffverbrauch mit einer jährlichen Steigerungsrate von mehr als fünf Prozent zu rechnen“, sagt Ulrich Reifenhäuser, Vorsitzender des Ausstellerbeirates der K’2004. Mit 176 Millionen Tonnen wurde 2003 eine neue Rekordmarke erreicht.



Die Kunststoffindustrie zählt zu den bedeutendsten Branchen Deutschlands. „Mit mehr als 280.000 Beschäftigten und einem Anteil von rund 6,5 Prozent an der gesamten deutschen Industrieproduktion ist sie eines der Zugpferde der deutschen Wirtschaft“, betont Dr. Rudolf Stauber, Vorsitzender der VDI-Gesellschaft Kunststofftechnik. So sind beispielsweise die 800 Hersteller von Maschinen und Anlagen zur Kunststoffbe- und -verarbeitung mit 25 Prozent Weltmarktanteil international führend. Auch bei den Rohstofferzeugern zählt Deutschland zur internationalen Spitze.

Dennoch gibt es auch Alarmzeichen, dass Wachstum und Wirtschaftskraft kein Selbstläufer sind. So ging 2003 der Umsatz beispielsweise um 2,4 Prozent zurück. Ein Grund sind die hohen Rohstoff- und Energiepreise, die die Produkte verteuern. Allerdings können die höheren Preise nicht an die Abnehmer weitergegeben werden. Ein weiteres Problem ist der Nachwuchsmangel. „Es fehlt an Fachkräften“, beklagt Professor Dr. Walter Michaeli vom Institut für Kunststoffverarbeitung an der RWTH Aachen. „Wir brauchen Ingenieure aber auch Facharbeiter.“ Bis zum Ende des Sommers konnten 2.500 Ausbildungsplätze in der Kunststoffindustrie nicht besetzt werden, meldete Gesamtverband der Kunststoffverarbeitenden Industrie. Aber der Erfolg und die Zukunft der Unternehmen hängen vom qualifizierten Nachwuchs ab.

Dabei bietet gerade die Kunststoffindustrie vielfältige Möglichkeiten für junge Menschen einen Beruf zu ergreifen. Kunststoffexperten werden auch in Branchen wie der Medizintechnik oder Fahrzeugindustrie gesucht. Dies muss von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden offensiv kommuniziert werden. Deswegen veranstaltet der VDI zusammen mit dem Wissens- und Karrieremagazin „life + science“ am 24. Oktober 2004 auf der K’04 einen Schülerkongress unter dem Motto „Schüler von heute – die Experten von morgen“. Hier stellt sich die Kunststoffbranche in all ihren Facetten mit einer Bühnenshow, Experimenten und einem geführten Messerundgang vor.

Sven Renkel | VDI-Pressestelle
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de
http://www.vdi.de/schuelerforum

Weitere Berichte zu: Energiepreis Kunststoffindustrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie