Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Reinheit nach Maß für Produkte und Verfahren

14.10.2004


Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik präsentiert neue Lösungen für die Bauteilreinigung auf der parts2clean 2004, 26. – 28. Oktober 2004, Neue Messe Friedrichshafen

... mehr zu:
»Reinigung

Ob Fensterfassaden, Siliziumscheiben, elektronische Komponenten oder Verpackungsmaterialien der Lebens- und Arzneimittelindustrie – für die Herstellung von qualitativ hochwertigen Produkten ist die technische Reinheit von Bauteilen, ihrer Funktionsflächen und der Fertigungsumgebung ein Muss. Aufgrund der immer kleiner und technisch komplexer werdenden Systemkomponenten erhöht sich der Aufwand von Reinigungsprozessen erheblich. Für viele Indus-trieunternehmen ist die Reinigung von Bauteilen deshalb nach wie vor ein notwendiges Übel. Gerade für produzierende Unternehmen sind jedoch saubere Bauteile unerlässlich, um bei hohen Qualitätsanforderungen an die Produkte und bei kleinen Gewinnspannen konkurrenzfähig zu bleiben.

Die Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik präsentiert auf der parts2clean 2004 neueste Konzepte, Technologien und Prüfverfahren für die fertigungsintegrierte Reinigung von Bauteilen. Das Ausstellungsspektrum reicht von der Analyse über Inline-Reinigungs- und Inspektionssysteme bis zur Kontrolle der Oberflächenqualität von Bauteilen und deren Nachreinigung einschließlich umweltgerechter Entsorgung. Eine Messeneuheit ist KombiSens. Mit dem einfach handhabbaren Prüfgerät kann zukünftig vor allem im Automobilbau und der Metallverarbeitung die Sauberkeit von Bauteilen im laufenden Betrieb kontrolliert werden. Darüber hinaus stellen die Fraunhofer-Experten ein neues Plasmasystem für die Reinigung und Aktivierung von Oberflächen zur Weiterbehandlung in Lackierung, Druck, Klebetechnik und Galvanik vor. Ebenfalls erstmals auf der parts2clean 2004: WETex® – ein neues System für die kombinierte Umluft- und Vakuumtrocknung von Schüttgut und komplex geformten Bauteilen, das für Betreiber wässriger Reinigungsanlagen in allen industriellen Bereichen interessant ist.


Als fachlicher Kooperationspartner der parts2clean, der 2. Internationalen Fachmesse für industrielle Teilereinigung und Teiletrocknung in Friedrichshafen, organisiert die Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik außerdem das Fachforum »Teilereinigung« der Messe und stellt hier ihr Produkt- und Dienstleistungsportfolio in mehreren Fachvorträgen vor. Weitere Informationen dazu und zu den Exponaten finden Sie im Internet unter www.allianz-reinigungstechnik.de.

In der Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik bündeln zehn Fraunhofer-Institute ihre vielfältigen Kompetenzen auf dem Gebiet der Reinigungstechnik. Ziel der Fraunhofer-Experten ist es, die Einsparpotenziale von Reinigungsvorgängen als sinnvolle Bestandteile der Wertschöpfungskette zu erhöhen. Ihr Motto: »Die Reinigung vermeiden, wo es möglich ist. Den Reinigungsbedarf vermindern, wo er nötig ist. Die Reinigungsprozesse automatisieren, wo es wirtschaftlich sinnvoll ist.« In den Geschäftsfeldern Bauwerksreinigung, Reinigung in hygienerelevanten Bereichen, Reinigung in der Mikrosystemtechnik, Oberflächenreinigung vor der Beschichtung und Bauteilreinigung bietet die Fraunhofer-Allianz branchenübergreifend Detail- und Systemlösungen für die Prozesskette der Reinigung harter Oberflächen an. Mit ihrem Know-how bedienen die Experten der Fraunhofer-Allianz die gesamte Prozesskette der Reinigungstechnik von der Prozessanalyse und Beratung über Reinigungstechnologien, Systementwicklung, Anlagen- und Komponentenbau bis hin zur Qualitätssicherung und -prüfung sowie Entsorgung. Für ihre Kunden aus der Industrie stellen die Fraunhofer-Institute damit ein deutschlandweit einmaliges Leistungsangebot bereit.

Dipl.-Ing. Mark Krieg | Fraunhofer-Allianz Reinigungstec
Weitere Informationen:
http://www.ipk.fraunhofer.de
http://www.allianz-reinigungstechnik.de

Weitere Berichte zu: Reinigung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue 3D-Kamera revolutioniert Einzelhandel
18.05.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie