Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

electronica 2004: StarCore liefert neue Architektur mit verbesserter Multimedia-Performance und Systemfunktionen

12.10.2004


Multimedia Prozessor-Cores und Subsysteme optimiert für moderne Wireless- und Consumer-Anwendungen



StarCore, der am schnellsten wachsende Anbieter lizenzierbarer Prozessor-Core-Technologien, kündigt die Verfügbarkeit der neuen synthetisierbaren DSP-Cores StarCore(tm) SC2200 und SC2400 an. Die Cores basieren auf der im Frühjahr dieses Jahres bereits vorgestellten V4-Architektur von StarCore und sind optimiert für Multimedia-, Kommunikations- und Consumer-Anwendungen. StarCore präsentiert die neue Prozessorfamilie auf der electronica 2004 am Stand 566 in Halle A5. Beide Prozessor-Cores der SC2000-Familie können als Teil von Subsystemen lizenziert werden, die den Core mit System-IP-Blöcken (Intellectual Property) kombinieren wie beispielsweise Speicherschnittstellen, Cache-Controller, eine Speicherschutzeinheit sowie eine AHB-konforme Systembus-Schnittstelle.

... mehr zu:
»Core »SC2200 »SC2400 »Stromverbrauch


Die SC2000er-Familie bietet neue Befehle zur Beschleunigung des Video-Codings (wie etwa H.264 und MPEG-4) bei gleichzeitiger Reduzierung des Codeumfangs. So ermöglicht die effiziente Architektur des SC2400 beispielsweise das Decodieren von Videos in MPEG-4-Qualität mit einem Drittel weniger Taktzyklen als der SC1400-Core von StarCore. Die Verbesserung wird beim Video-Encoding noch deutlicher, welches der SC2400 mit nur halb so vielen Taktzyklen ausführt wie der SC1400, wenn er für den H.264-Standard kodiert, was zu höherer Performance und niedrigerem Stromverbrauch führt.

Neue Benutzer- und privilegierte Modi sowie eine Schnittstelle für die Speicherverwaltung sorgen für die einfachere Portierung von Echtzeit-Betriebssystemen und die Konvergenz mehrerer Embedded-Anwendungen auf einem einzigen StarCore Prozessor-Core. Systementwickler können dieses Feature nutzen, um die Anzahl der Cores in einem Gerät zu verringern, wodurch Kosten, Stromverbrauch und Designkomplexität reduziert werden. Und weil die StarCore-Technologie über alle Produktfamilien hinweg eine Abwärtskompatibilität für den Binärcode garantiert, können Programmierer und leitende Ingenieure neue Produkte schnell auf den Markt bringen, ohne Neuprogrammierungen vornehmen zu müssen, wie das bei anderen Prozessoren der Fall ist.

Marktchancen

Die Cores SC2200 und SC2400 sind skalierbar und synthetisierbar, dadurch eignen sie sich optimal für ein breites Spektrum an Anwendungen, darunter:

- Wireless-Produkte mit konvergenten Kommunikations- und Multimedia-Features wie beispielsweise Smartphones, mobile Digitalfernseher und vernetzte Unterhaltungsgeräte
- Consumer-Multimedia-Geräte wie Digitalkameras und speicherbasierte Camcorder
- Consumer-Kommunikationsanwendungen und Produkte wie VoIP (Voice over IP) und Web-Tablets

"Der erweiterte Befehlssatz wurde entwickelt, um Compiler und Architektur eng miteinander zu koppeln, was für eine höhere Code-Dichte und eine noch bessere Performance sorgt. Damit wird die neue StarCore Architektur zu einem besseren Compiler-Target für die Entwicklungsumgebung MULTI(r) von Green Hills Software", so Dan O’Dowd, Gründer und CEO von Green Hills Software.

"Für Ittiam Systems, einem der führenden Anbieter von Multimedia-Lösungen auf DSP-Chips und Core-Plattformen, sind die verbesserte Performance und der erweiterte Befehlssatz des SC2000 Systems die Schlüsselelemente für Echtzeit-Software-Implementierungen der MPEG-4-, H.264- und WMV9-Algorithmen in Embedded-Anwendungen", erläutert Ravishankar Ganesan, Vice President of Multimedia Business bei Ittiam Systems.

"Das innovative Design von StarCore mit seiner eigenen Speicherschutz-Schnittstelle, den Benutzer- und Supervisor-Modi sowie einer dedizierten Speicherschutzeinheit bietet in Verbindung mit einem Multitasking-Echtzeitbetriebssystem wie RTXC Quadros den Entwicklern größere Freiheit bei der Entwicklung neuartiger, konvergenter Anwendungen auf einem einzigen Prozessor-Core, bei gleichzeitigem Schutz kritischer Codes und Daten vor Beeinträchtigungen", kommentiert Bill Dittmann, Chief Engineer bei Quadros Systems Inc.

Produkte

Die folgenden Subsystem-Konfigurationen, in denen die lizenzierbaren Prozessor-Cores SC2200 und CS2400 ab sofort in synthetisierbarem Verilog RTL erhältlich sind, eröffnen dem Lizenznehmer eine Vielzahl von Leistungs- und Preisoptionen:

- SP2201- und SP2401-Subsysteme: für Embedded-Anwendungen, mit erweiterter Multimedia-Performance und On-Chip-Emulation, Speicherschnittstellen, DMA-Schnittstelle, AHB-konformer Systembusschnittstelle, Takt- und Interrupt-Steuerung
- SP2202- und SP2402-Subsysteme: für erweiterte Anwendungen, umfasst alle Features der Subsysteme SP2201 und SP2401 plus Daten- und Programm-Cache-Controller, eine Speicherschutzeinheit sowie eine Hochgeschwindigkeitsschnittstelle für die Anbindung anwendungsspezifischer Beschleunigungsmodule.

"Unsere Produktlinie ist in Hinblick auf Modularität und Flexibilität entwickelt", sagt Alex Bedarida, Vice President of Marketing and Sales von StarCore. "Derselbe Verilog RTL-Code kann einfach synthetisiert werden, für die Integration sowohl in Bauteile mit geringem Stromverbrauch für Mobiletelefone als auch in hochleistungsfähige Bauteile für Konsumer-Multimediaprodukte. Je nach den vom Designer gewählten Parametern kann der SC2200 mit mehr als 280 MHz in einem Siliziumprozess mit niedrigem Stromverbrauch laufen (90 nm WC-Prozess, 1,08 V, 110º C). Für Bauteile mit höherer Performance lässt sich der SC2400 sogar mit mehr als 450 MHz takten, wenn er in einem Hochleistungsprozess implementiert ist (90 nm WC-Prozess, 1,08 V, 110º C)."

Über StarCore

StarCore LLC, mit Hauptsitz in Austin, Texas, ist ein führender Anbieter von Hochleistungs-Prozessor-Architekturen, Cores sowie Subsystemen für die Konsumerelektronik- und Telekommunikationsbranche.

Allen Hyman | StarCore LLC
Weitere Informationen:
http://www.starcore-dsp.com

Weitere Berichte zu: Core SC2200 SC2400 Stromverbrauch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Effizienz steigern, Kosten senken!
17.08.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Maßgeschneiderte Lösungen für APos-Maschinen: Kamerasystem Keyence CV-X100
11.08.2017 | Heun Funkenerosion GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Im Focus: Fizzy soda water could be key to clean manufacture of flat wonder material: Graphene

Whether you call it effervescent, fizzy, or sparkling, carbonated water is making a comeback as a beverage. Aside from quenching thirst, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have discovered a new use for these "bubbly" concoctions that will have major impact on the manufacturer of the world's thinnest, flattest, and one most useful materials -- graphene.

As graphene's popularity grows as an advanced "wonder" material, the speed and quality at which it can be manufactured will be paramount. With that in mind,...

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Im Focus: Exotische Quantenzustände: Physiker erzeugen erstmals optische „Töpfe" für ein Super-Photon

Physikern der Universität Bonn ist es gelungen, optische Mulden und komplexere Muster zu erzeugen, in die das Licht eines Bose-Einstein-Kondensates fließt. Die Herstellung solch sehr verlustarmer Strukturen für Licht ist eine Voraussetzung für komplexe Schaltkreise für Licht, beispielsweise für die Quanteninformationsverarbeitung einer neuen Computergeneration. Die Wissenschaftler stellen nun ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Photonics“ vor.

Lichtteilchen (Photonen) kommen als winzige, unteilbare Portionen vor. Viele Tausend dieser Licht-Portionen lassen sich zu einem einzigen Super-Photon...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

European Conference on Eye Movements: Internationale Tagung an der Bergischen Universität Wuppertal

18.08.2017 | Veranstaltungen

Einblicke ins menschliche Denken

17.08.2017 | Veranstaltungen

Eröffnung der INC.worX-Erlebniswelt während der Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung 2017

16.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Karte der Zellkraftwerke

18.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chronische Infektionen aushebeln: Ein neuer Wirkstoff auf dem Weg in die Entwicklung

18.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Computer mit Köpfchen

18.08.2017 | Informationstechnologie