Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Facility Management neues Schwerpunktthema auf der Hannover Messe 2005

24.09.2004


Entwicklung einer Facility-Management-Plattform für die Industrie. IFMA (International Facility Management Association) Deutschland e. V. und Deutsche Messe AG schließen für 2005 Kooperation



Die IFMA (International Facility Management Association) Deutschland, München, und die Deutsche Messe AG, Hannover, haben am 14. September 2004 eine Koope­rationsvereinbarung für die HANNOVER MESSE 2005 unterzeichnet. Im Rahmen der neuen Fachmesse Industrial Services & Equipment, die internationale Fachmesse für industrielle Dienstleistungen und Ausrüstung, wird der wachsenden Bedeutung des Facility Managements Rechnung getragen. Die Vereinbarung sieht die Durchführung eines Forums zum Thema Facility Management in der Industrie sowie die fachliche Beratung für die Ausstellerauswahl dieser neuen Fachmesse vor. Die HANNOVER MESSE 2005 findet vom 11. bis 15. April statt.

... mehr zu:
»Fachmesse »Facility »IFMA


Durch die Beteiligung der IFMA Deutschland wird das Spektrum der HANNOVER MESSE um eine wichtige Fachmesse erweitert. Die Industrial Services & Equipment soll mittelständischen Unternehmen und Konzernen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch im Facility Management bieten. Inhalte dieser Fachmesse sind entsprechende Facility-Management-Lösungen im industriellen Umfeld. Zielsetzung ist es, wichtige Industriebereiche mit integralen Facility-Management-Lösungen zu präsentieren und gemeinsam mit den Aus­stellern aus dem In- und Ausland Potenziale aufzuzeigen sowie über Trends und Entwicklungen zu berichten. Das Forum „Facility Management in der Indust­rie“ dient dabei vor allem der Kontaktaufnahme und der Infor­mationsweitergabe. Hier werden sowohl Beispiele aus der Praxis gezeigt als auch Erfahrungen mit unterschiedlichen Dienstleistungen diskutiert. Dadurch ist die Nähe von Auftragge­bern und Auftragnehmern in einer neuen Fachmesse gegeben.

Die Leitung dieses IFMA-Engagements haben Paul Stadlöder, Vize-Prä­sident der IFMA Deutschland, und Olaf Diessner, Leiter des Arbeitskreises Marketing, übernommen. Zusammen mit der Deutschen Messe AG und weiteren IFMA-Mitgliedern wird in den kommenden Wochen das Programm für den erfolgreichen Start der Fachmesse und des Forums festgelegt.

Mit der Initiierung des neuen Messeschwerpunktes Industrial Services & Equipment haben sowohl Verband als auch Veranstalter ihr Interesse an der aktiven Entwicklung eines Forums für Facility Manager und Dienstleister in Industrie und Mittelstand bekundet. Durch die Besetzung des Themas Facility Management in der Industrie wird diesem noch im Entstehen befindlichen Bereich eine wichtige internationale Plattform geschaffen.

Die HANNOVER MESSE ist das internationale Technologieereignis des Jahres. Sie spiegelt das Zusammenwachsen und die Vernetzung von Technologien und Märkten der internationalen Wirtschaft durch den Verbund von elf internationalen Fachmessen wider. Dazu gehören neben der Industrial Servi­ces & Equip­ment die Factory Automation, die INTERKAMA+, die Motion, Drive & Automa­tion + Robotics Special, die Digital Factory, die MicroTechnology, die Research & Technology, die Energy, die ComVac, die SurfaceTechnology mit Powder Coating Europe und die Subcontracting. Vom 11. bis 15. April 2005 werden auf dem hannoverschen Messegelände Trends, Innovationen und Schlüsseltechnologien der Industrie von morgen gezeigt.

Die IFMA Deutschland wurde im Dezember 1996 in München gegründet und am 04.06.1997 in das Vereinsregister eingetragen. Ziel des Vereins ist die Förderung und Etablierung des Facility-Management-Berufes. Die IFMA Deutschland e. V. gehört zur IFMA, die 1980 mit Sitz in Houston, Texas, USA, gegründet wurde. Sie hat heute weltweit 18 700 Mitglieder in 67 Ländern. Davon sind 75 Prozent aktive Facility Manager. Die restlichen 25 Prozent setzen sich aus Anbietern von Facility-Management-Bedarf und Stu­denten zusammen. Das Mitglieder-Wachstum findet zurzeit vor allem in Europa und Asien statt. In Europa verzeichnet die IFMA etwa 900 Mit­glieder, davon 270 in Deutschland mit stark steigender Tendenz.

Tanja Meyer | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: Fachmesse Facility IFMA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops