Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT-Schwerpunkt Communications: bedeutendste TK-Messe und wichtigster Branchentreffpunkt

19.08.2004


Die gesamte Welt der Telekommunikation in sieben Messehallen - CeBIT liefert Impulse und Kontakte zur Umsatzgenerierung



Die Telekommunikationsbranche befindet sich im Aufwind: Egal, ob Fest­netz­sparte oder Mobilfunkbetreiber, die Zeichen stehen auf Wachstum. Beson­ders positiv entwickelt sich der Markt für neue Medien, gefolgt vom Mobilfunk- und dem Festnetzmarkt. Die erforderlichen Impulse und Kontakte zur Umsatzgenerierung erhalten die Anbieter regelmäßig auf ihrer Leitmesse, der CeBIT Hannover. 2005 findet sie vom 10. bis 16. März statt. Treffpunkt der „TK-Szene“ ist der Messe-Schwerpunkt „Commu­nications“, der gemeinsam mit den beiden Schwerpunkten „Busi­ness Processes“ und „Digital Equip­ment and Systems“ das Funda­ment der CeBIT 2005 bildet.

... mehr zu:
»Communication »Endgerät »TK-Messe


Mit rund 1 300 TK- und Netzwerk-Anbietern sowie einer vermieteten Netto­fläche von 98 000 Quadratmetern nahm dieser Ausstellungs­bereich bereits zur vergangenen CeBIT eine Spitzenstellung im Ranking der internationalen TK-Messen ein. Auch die Besucherzahlen sprechen für sich: Mehr als 255 000 Gäste der CeBIT 2004 haben sich speziell über das Angebot an Telekommunikationstechnik und Netzwerken informiert – Werte, die keine andere TK-Messe weltweit vorweisen kann. Dabei profi­tieren die Besu­cher nicht nur von der Vollständigkeit des Angebotes und der Präsenz marktführender Unternehmen, sondern auch von der Mög­lich­keit, sich auf der größten ITK-Messe der Welt zusätzlich über IT-gestützte Ge­schäfts­prozesse, neueste Computer und Digital Enter­tain­ment infor­mieren zu können.

Der Schwerpunkt „Communications“ zeigt in den Hallen 11 bis 16 und 26 sowie in den Pavillons unter dem EXPO-Dach und im Freigelände die gesamte Welt der Telekommunikation – von der kleinsten Netz­werk­kompo­nente bis zum modernsten Endgerät. „Communications“ gliedert sich in die Bereiche „Networks“, „Fixed Line“, „Mobile Communications“ und „Telecommunications & Internet Services“.

Im Bereich „Networks“ geht es unter anderem um Storage Area Net­works (SAN), Netzwerksicherheit und Netzwerkdiagnose sowie aktive und passive Netzwerkkomponenten. Ein wichtiges Messethema ist der Aus­bau von sicheren VPN (Virtual Private Networks). Völlig neue Möglich­keiten eröffnet dabei die IP-Telefonie mit der Integration von Informa­tionstechnik und Telefon in einem Netz. Dadurch werden Geschäfts­prozesse schneller und flexibler. Längst haben Unter­nehmen die zentrale Bedeutung der Netzwerke für ihr Business erkannt und inves­tieren wieder kräftig. Auch der Mittelstand setzt verstärkt auf neue Kommu­nikationsstrukturen und sucht Partner für TK-Lösungen und Out­sourcing.

Das Festnetzangebot von „Communications“ präsentiert neue Lösungen rund um die Sprach-, Daten-, Text- und Bildkommunikation. Die Nach­frage nach Festnetz-Bandbreite ist ungebrochen, und die Nutzer wollen von überall auf ihre Daten­auto­bahnen zugreifen. Ein wichtiger Schritt in Richtung „Fixed Line everywhere“ ist Voice over IP: Mit den neuen Inter­net-Telefonen können weltweit Gespräche zum Ortstarif geführt werden. Für die Anbindung reicht ein einfaches Netzwerkkabel. Doch damit nicht genug: Der nächste Trend heißt Video over IP. Damit werden Video­konfe­renzen in Top-Qualität übers Inter­net schon bald Wirklichkeit. Außerdem in diesem CeBIT-Bereich zu sehen: Video­kon­ferenz- und Callcenter­systeme, Powerline, Endgeräte und Ver­mitt­lungs­ein­rich­tungen.

Die Themenpalette von „Mobile Communications“ reicht von Mobilfunk­diensten und Satellitentechnik über Telematik und Navigation sowie dem wohl umfangreichsten Angebot an mobilen Endgeräten bis zu UMTS, GSM und Wireless LAN. In der Anwendergunst ganz vorn liegen zurzeit die Mobilfunkdienste – ob im Business oder privat: Mobile Dienste sind der große Wachstumsmotor. Nach Aussagen des BITKOM (Bundes­verband Informa­tions­wirt­schaft, Tele­kommuni­kation und Neue Medien e. V., Berlin) haben drei Viertel der deutschen Anbieter im ersten Quartal 2004 zugelegt. Für das Gesamtjahr rechnen sogar 85 Prozent mit einem Umsatzplus.

Der Bereich „Telecommunications and Internet Services“ liefert den um­fas­senden Überblick über alle Dienstleister und Tools vom Content-Manage­ment-System bis zur ultraschnellen Netzanbindung. Dabei stehen Lösungen für Großunternehmen genauso im Mittelpunkt wie spezielle Angebote für den Mittelstand und für Kleinbetriebe. Themen sind unter anderem Festnetz- und Mobilfunk-Provider, Internet-Service-Provi­der, Webhosting, Mehrwertdienste, Application Service Provider (ASP) und Location Based Services.

Ergänzend zu „Communications“ präsentieren sich auf der CeBIT 2005 die beiden weiteren Angebotsschwerpunkte „Business Processes“ mit Lösun­gen und Services für den Aufbau und die Opti­mierung IT-gestützter Ge­schäfts­prozesse sowie „Digital Equip­ment and Systems“ mit dem Ange­bot an Büro­auto­mation, Speicher­technik, Computern und Digital Enter­tain­ment.

Dazu kommen fünf vertikale Marktplätze: „Banking & Finance“ mit Ein­rich­tungen und technischen Ausstattungen für Banken sowie Komplett­lösun­gen für das Finanz- und Kreditwesen, „Card Techno­logy“ mit dem um­fang­reichen Angebot an Magnetkarten, Smart Cards, Lese­geräten, RFID-Systemen und Kartenproduktionsanlagen, „future parc“ mit Lösun­gen aus Forschung und Wissenschaft, „Public Sector Parc“ mit eGovern­ment-Lösungen für Kommune und Staat sowie das Händler­zentrum „Planet Reseller“.

Diese Angebotsbreite an Informations- und Telekommunikationstechnik macht die CeBIT zur weltweit wichtigsten und um­fassends­ten Plattform für Lösungen der digitalen Arbeits- und Lebenswelt von morgen.

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Communication Endgerät TK-Messe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration
25.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht OLED auf hauchdünnem Edelstahl
21.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration

Auf der diesjährigen productronica in München stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das Laser-Based Tape-Automated Bonding, kurz LaserTAB, vor: Die Aachener Experten zeigen, wie sich dank neuer Optik und Roboter-Unterstützung Batteriezellen und Leistungselektronik effizienter und präziser als bisher lasermikroschweißen lassen.

Auf eine geschickte Kombination von Roboter-Einsatz, Laserscanner mit selbstentwickelter neuer Optik und Prozessüberwachung setzt das Fraunhofer ILT aus Aachen.

Im Focus: LaserTAB: More efficient and precise contacts thanks to human-robot collaboration

At the productronica trade fair in Munich this November, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be presenting Laser-Based Tape-Automated Bonding, LaserTAB for short. The experts from Aachen will be demonstrating how new battery cells and power electronics can be micro-welded more efficiently and precisely than ever before thanks to new optics and robot support.

Fraunhofer ILT from Aachen relies on a clever combination of robotics and a laser scanner with new optics as well as process monitoring, which it has developed...

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Legionellen? Nein danke!

25.09.2017 | Veranstaltungen

Posterblitz und neue Planeten

25.09.2017 | Veranstaltungen

Hochschule Karlsruhe richtet internationale Konferenz mit Schwerpunkt Informatik aus

25.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Legionellen? Nein danke!

25.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Hochvolt-Lösungen für die nächste Fahrzeuggeneration!

25.09.2017 | Seminare Workshops

Seminar zum 3D-Drucken am Direct Manufacturing Center am

25.09.2017 | Seminare Workshops