Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Analytica 2004: Weltleitmesse für Analytik gibt der Branche Schwung

14.05.2004


  • Aussteller: Mehr Geschäft sorgt für zufriedene Gesichter
  • Besucher: Internationalität nimmt um 6 Prozent zu
  • Leitmesse: Analytica baut Führungsposition aus

Mit einer guten Stimmung bei Ausstellern und Besuchern endet die Analytica 2004 am 14. Mai. Die 1.120 Aussteller aus 35 Ländern (2002: 1.040 laut FKM) zeigen sich mit dem Verlauf mehr als zufrieden - die diesjährige Analytica belebt das Geschäft: "Bereits am zweiten Messetag haben wir mehr Geschäftskontakte geknüpft als während der ganzen Analytica 2002," konstatiert Dr. Dirk Sievers, Program Coordination Manager der Waters GmbH. Auch Dr. Wolf-Dieter Emmerich, Geschäftsführer der NETZSCH-Gerätebau GmbH, bestätigt den erfolgreichen Messeverlauf: "Wir sind mit der Messe zufrieden. Sie hat unsere Erwartungen übertroffen." Viele Aussteller sprechen von einer deutlichen Belebung der Branche, die in den Messehallen der Analytica 2004 zu spüren war. Die wirtschaftliche Situation scheint sich zu verbessern, die Investitionsbereitschaft steigt. Kaj Petersen, Marketing Manager bei der Gerstel GmbH, registrierte auf der Messe "Vorsignale für ein freundlicheres Investitionsklima" und rechnet mit neuem Geschäft. "Von der diesjährigen Analytica wurden wichtige Impulse für die gesamte Branche erwartet - dieses Ziel haben wir erreicht", gibt sich Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München International, zufrieden.

Besucher: Internationalität nimmt um 6 Prozent zu

Die Aussteller zeigen sich mit der Anzahl und hohen Qualifikation der rund 30.000 Besucher (Analytica 2002: 34.000) sehr zufrieden - wobei die Internationalität in 2004 erneut gesteigert werden konnte. "Bei den Besucherzahlen haben wir unser Planziel im vollen Umfang erreicht", erläutert Klaus Dittrich. "Wobei es uns besonders freut, dass der Anteil der ausländischen Besucher um 6 Prozent gestiegen ist." Neben den Besuchern aus Übersee konnten auch zahlreiche Gäste aus den neuen EU-Mitgliedsstaaten auf dem Münchner Messegelände begrüßt werden. Deutlich gesteigert werden konnten darüber hinaus auch die Besucherzahlen aus der Schweiz.

Leitmesse: Analytica baut Führungsposition aus

Damit hat die Analytica 2004 ihre Position als Weltleitmesse erneut ausgebaut - was sich auch in der Bewertung der Besucher deutlich zeigt: Nach der Besucherbefragung von TNS Infratest sprechen 85 Prozent der Besucher der Analytica eine Führungsrolle und damit einen Leitmessecharakter zu (Analytica 2002: 81 Prozent). Ebenfalls im Vergleich zur Vorgängerveranstaltung hat sich auch die Bewertung der Besucher bezüglich der Präsenz der Marktführer signifikant erhöht (91 Prozent in 2004 zu 85 Prozent in 2002). Alles in allem war die Analytica 2004 eine gelungene Veranstaltung, die den Erwartungen der Aussteller und Besucher voll entsprach. "You can also make business in 4 days instead of 6 months!", fasst Ted Thomson, Marketing Communications Manager bei Rheodyne den Messeerfolg seines Unternehmens zusammen. Die Analytica 2006 findet vom 25. bis 28. April 2006 statt.

Über die Analytica:

Die Analytica mit der Analytica Conference ist die europäische Leitmesse für Analytik und Life Sciences, Hightech-Laborautomatisierung sowie Daten- und Prozessmanagement am international führenden Messe- und Wirtschaftsstandort München. Besucher sind Entscheider und Anwender aus Chemie-, Medizin- und Pharma-Industrie sowie aus der industriellen und öffentlichen Forschung. Sie wird im Zwei-Jahres-Rhythmus veranstaltet und hat sich als zentraler Marktplatz für marktfähige Produkte und Lösungen rund im die Instrumentelle Analytik, Diagnostik, Labortechnik und Biotechnologie etabliert. Die 20. Analytica findet vom 25. bis 28. April 2006 in der Neuen Messe München statt.



Ansprechpartner für die Presse:

... mehr zu:
»ANALYTICA »Weltleitmesse

Ellen Richter-Maierhofer, Pressereferat Analytica,
Tel.: +49 (0) 89/949-20650, Fax: +49 (0) 89/949-20659
E-Mail: ellen.richter-maierhofer@messe-muenchen.de

| ots
Weitere Informationen:
http://www.analytica-world.com

Weitere Berichte zu: ANALYTICA Weltleitmesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise